NEWS

19.04.2018

Rücktritt!

Der Entscheid ist definitiv gefallen. Schweren Herzen beende ich meine Karriere als Skirennsportler. Die letzten Jahre versuchte ich alles, um Ausbildung und Sport unter ein Dach zu bringen. Das hinterliess Spuren. Auch nach meinem Beinbruch arbeitete ich hart für das Comeback.
Leider verlief bei mir die Entwicklung in die ungeliebte Richtung. Als Sportler wird man am Erfolg gemessen und der blieb in letzter Zeit aus.
An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei meinen Eltern, meiner Schwester, allen Trainer und Funktionären bedanken. Ohne die vielen Sponsoren und Gönner hätte ich meinen Traum so nicht leben können, VIELEN DANK.



Nun wird eine neues Kapitel aufgeschlagen und ich sage ADIEU und MERCI.


Euer Gian-Andrea

 

mehr...




13.04.2018

Saisonende

Letzte Woche war in Davos die Elite-Schweizermeistershaft. Am Dienstag war das Abfahrtstraining. Ich hatte eine gute Fahrt, jedoch mit einigen kleinen Fehlern und einiges an Reserve. Am Mittwoch stand die Schweizermeisterschaft in der Abfahrt plus eine FIS-Abfahrt auf dem Programm. In der ersten Abfahrt zeigte ich eine zu passive Fahrt und es reichte nur für Rang 23 in der Schweizermeisterschaft.

 

mehr...




05.03.2018

JSM auf dem Stoos!

Voll motiviert und recht zuversichtlich reiste ich in die Innerschweiz. In den Trainings konnte ich auch gut mithalten und strebte einen Podestplatz in der U 21- Wertung der Abfahrt an. Leider gelang mir die Fahrt nicht ganz nach Wunsch und so wurde ich nur 5.

 

mehr...




21.02.2018

Erster Sieg!

Über das letzte Wochenende fuhren wir nach San Pellegrino. Ein Riesen und 2 SuperG galt es zu fahren. Die Speedrennen konnte ich dominieren und wurde 1. und 2. Leider waren nur junge Athleten am Start, so dass ich nicht mal punkten konnte. Für das Selbstvertrauen jedoch gut genug. Im Riesenslalom komme ich zur Zeit nicht vom Fleck, obwohl ich technisch gut Ski fahre.
Wir werden das Ganze jetzt genau analisieren und mich auf die nächsten Aufgaben vorbereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.02.2018

Walliser Woche!

Nach zu letzt intensiven Trainingstagen reisten wir letzten Sonntag nach Zinal. Dort standen zwei SuperGs und eine Combi auf dem Programm. Donnerstag und Freitag noch zwei Riesen in Bruson.
Mit den beiden Speedrennen bin ich recht zufrieden. Es war seit dem Unfall das erste Mal, das ich auf den langen Skis war und hätte ich beim 2.Rennen nicht einen groben Schnitzer, so hätte ich durchwegs noch zufriedener sein können.

 

mehr...




17.01.2018

Erste Rennen!

Knapp drei Monate nach meinem Beinbruch stand ich in Obersaxen wieder am Start. Für mich persönlich schon Erfolg genug. Nach einem guten Einstieg in den Trainingsbetrieb, entschieden wir uns für die Rennen in Obersaxen. Es fühlte sich gut an, wieder im Zirkus dabei zusein. Die Resultate möchte ich nicht überbewerten, aber die richtigen Schlüsse daraus ziehen.

 

mehr...




08.01.2018

Wieder freie Fahrt!

Heute hatte ich die medizinische Endkontrolle und der Doc gab mir grünes Licht.
Obwohl ich schon seit drei Wochen auf den Skis bin, ist es für mich gut zu Wissen, dass alles gut verheilt ist und ich wieder richtig Gas geben kann.
Nun werde ich den Trainingsbetrieb in den Toren aufnehmen und sicherlich bald einmal entscheiden können, wann es wieder zu Renneinsätzen kommt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.10.2017

Beinbruch!

Beim 2. Abfahrtsrennen vom vergangenen Mittwoch habe ich mir bei einem fürchterlichen Sturz das Wadenbein gebrochen.
Am Morgen fuhr ich auf den guten 6.Rang mit einer halben Sekunde Rückstand.
Das 2. Rennen wollte ich gewinnen und riskierte. Halt zuviel!
Um eine Operation komme ich zwar, muss aber mit einer Schneepause von ca. 3 Monaten rechnen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.10.2017

Gut im Schuss!

Seit Juni kann und darf ich mich voll dem Sport widmen. Neben 20 Skitagen sind es etliche Kondieinheiten. Das Skitraining erwies sich diesen Sommer als ziemlich schwierig. Im Monat August konnten wir nicht auf das Stilfserjoch und den September begannen wir in der Skihalle. Aber jetzt ist die Situation besser mit dem Schnee, jedoch ist das Wetter sehr unstabil.

 

mehr...




28.06.2017

KV-Abschluss

Gestern durfte ich meinen Fähigkeits-Ausweis in Empfang nehmen. In Chur anlässlich der Diplomfeier schloss ich meine berufliche Ausbildung als Kauffman mit der guten Note 5.1 ab.
Es macht mich stolz, neben meinem geliebten Hobby, die 4 jährige Ausbildung mit einer guten Note abgeschlossen zu haben.

 

mehr...




03.05.2017

Neu-Orientierung!

Nachdem ich keine Selektion mehr im NLZ erhielt, musste ich mich einen kurzen Moment neu orientieren. Nach ein paar kurzen Gesprächen, kam ich dann zum Entschluss es noch einmal zu probieren und zwar zu "Hause" im Regional-Verband. Ich freue mich sehr noch ein Jahr mit Maite Nadig zu bestreiten.
Nun gilt der Fokus aber wieder ganz der Schule und der LAP.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.04.2017

Saisonschluss!

Mit den zwei Riesen in Zinal habe ich die Saison 16/17 beendet. Zwar konnte ich keine Glanzpunkte mehr setzen, waren es doch noch gute Rennen. Ab sofort werde und muss ich mich der Lehrabschlusszeit widmen.

 

mehr...




09.04.2017

SM in Davos beendet!

Die Fortsetzung in Davos stand weiterhin unter keinem guten Stern. Zwar konnte ich mich persönlich etwas versöhnen. Bei der FIS-Abfahrt am Donnerstag war die Leistung ok und so konnte ich mich mit ach und krach auch in der Abfahrt verbessern.

 

mehr...




05.04.2017

Schweizer Meisterschaft Abfahrt!

An diesem Anlass bekundete ich grosses Pech. Es sollte der Höhepunkt werden, einer schwierigen Speedsaison. Es sollte! Die geplante Junioren-SM auf dem Stoos musste bekanntlich abgesagt werden und soll mit der grossen SM stattfinden. Zugleich zählt das Rennen auch für uns so wichtigen Swisscup.

 

mehr...




31.03.2017

Italienische Meisterschaft!

Am Mittwoch reiste ich mit meinem Kumpel Michael nach Bardoneccia. Die fünfstündige Autofahrt unterbrachen wir mit einem feinen Essen in Lugano. Der Donnerstag war Trainingstag. Leider konnte nur ein Lauf absolviert werden.

 

mehr...




26.03.2017

Riesen in Elm

Ich hatte schon so meine Zweifel, ob die Rennen in Elm wirklich stattfinden können. Am Samstag konnt unter erschwerten Bedingungen ein Rennen durchgetragen werden. Am Sonntag verhinderte der Nebel einen Start. Leider konnte ich mich nicht wie gewollt in Szene setzen und bekundete wie viele Andere auch so meine liebe Mühe.
Nun wird es langsam knapp mit Rennen fahren. Mal schauen wie es weiter geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.03.2017

Fehlerhaft!

Stoos ist immer noch kein gutes Pflaster für mich. Beim heutigen SuperG, welcher als Junioren-SM gewertet wurde, unterliefen mir zwei Patzer. Das brachte mir nur Rang 35 ein. Unterkriegen lasse ich mich deswegen nicht und freue mich schon heute auf die nächsten Aufgaben. Was und wo ist noch nicht bekannt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.03.2017

1. Sieg!

Bei den heutigen zwei SuperG`s konnte ich eine gute Leistung abrufen. Im ersten Rennen kam ich auf den 5. Rang. Leider haben wir eine Stelle falsch besichtigt und dann die Informationen auch nicht an den Start bekommen.

 

mehr...




12.03.2017

Endlich wieder Rennen!

Die letzten Tage waren nicht ganz einfach. Einerseits mussten wetterbedingt Rennen abgesagt oder verschoben werden und andererseits hatte ich bereits zwei Prüfungen der LAP. Deshalb konnte ich letzten Freitag den Swisscup-Riesen in Veysonnaz nicht fahren.

 

mehr...




28.02.2017

Heimrennen am Flumserberg

Letzte Woche wechselte ich wieder in den Rennmodus. Ich durfte ins deutsche Götschen zu SuperG-Rennen. Auf der schmalen Piste war es schwierig einen flüssigen Lauf zu stecken. Damit bekundete ich auch meine liebe Mühe. Anschliessend ging es nach Hasliberg zu zwei Riesen. Leider schied ich beide Male im ersten Lauf aus. Hatte aber gute Schwünge dabei, was mich nicht allzu sehr verunsicherte. Montag und Dienstag dann Heimrennen am Flumserberg. Bei City-Fis-Rennen sind Damen und Herren am Start.

 

mehr...




14.02.2017

Bericht auf SRF!

Gestern wurde ein schöner Beitrag über uns Vorfahrer an der Ski-WM gezeigt.
Den Link findet ihr unter mehr...

 

mehr...




12.02.2017

Super Sunday!

Was für ein Erlebnistag. Heute am Super-Sunday durfte ich die Spuren für die Markenkollegin Stuhec und Landsmann Feuz legen. Spass beiseite. Nach dem am Samstag die Maloja-Schlange die Abfahrt und das Geburtstagsfest von Beat Feuz vermieste, ging am Sonntag die Post ab.

 

mehr...




08.02.2017

St.Moritz

Seit letzten Freitag weile ich in St. Moritz an der alpinen Ski-WM. Meine Aufgabe ist die Speedbewerbe vor zufahren. Nach anfänglichen Wetterkapriolen sind die Spiele voll im Gang. Gestern hatte ich die Ehre die Herren-Abfahrt zu eröffnen.

 

mehr...




01.02.2017

Erster Topten-Platz!

Eben sind wir wieder in Zinal gelandet. Angesagt war die Junioren-Schweizermeisterschaft in der Superkombi. Bestehend aus SuperG und Slalom. Am ersten Tag spielte das Wetter und die Zeitmessung nicht voll mit.

 

mehr...




14.01.2017

3 Rennen in Savognin

Diese Woche waren wir zu Gast in Savognin. Das Programm sah drei Starts bei Riesenslalom-Rennen vor. Im Ersten verlor ich schon früh einen Ski. Das Zweite gelang mir solala und mit dem Dritten war ich einigermasen zufrieden.

 

mehr...




08.01.2017

Kein Exploit, aber.....

viel Erfahrung gesammelt. Im ersten Rennen machte ich bereits oben einen groben Fehler. Dann gelang mir aber die Passage Hundschopf sehr gut. Und der Canadien Corner brachte dann das Ausscheiden. Der zweite Tag stand für uns Jungen wettermässig unter keinem guten Stern, denn es fing an zu schneien.

 

mehr...




02.01.2017

Im Berner Oberland geht es weiter!

Morgen geht die Reise ins Berner Oberland, genau gesagt nach Wengen. Auf der Lauberhorn-Strecke finden Freitag und Samstag Europacup-Rennen statt. Ich freue mich riesig auf die SuperGs und den Vergleich mit den Cracks.
bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.12.2016

SuperG im Zillertal!

Im Hochzillertal durfte ich zu zwei SuperGs starten. Respektive zwei alpine Kombinationen. Da es sich um die deutschen Jugendmeisterschaften handelte, waren auch ca. 50 Girls am Start. Mit meinen schlechten Kombi-Punkten startete ich mit einer hohen Nummer.

 

mehr...




14.12.2016

3 x im Ziel!

Gestern und heute fanden in Davos zwei SuperGs und eine Alpine Kombination statt. Das gestrige Rennen bereitete mir etwas Kopfzerbrechen. Mit einem guten Gefühl unterwegs zu sein, bedeudet nicht immer schnell zu sein.

 

mehr...




12.12.2016

Rennbetrieb geht weiter!

Nach einer intensiven Trainingswoche in Davos, geht es mit dem Rennbetrieb für mich weiter. Diese Woche stehen je zwei SuperGs und Riesenslalom an.
Ich hoffe mich von einer guten Seite zeigen zu können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




30.11.2016

Und los ging es!

Mit einer gehörigen Portion Vorfreude trat ich vergangenen Sonntag die Reise ins Südtirol an. Obwohl schon wieder Programmänderungen anstanden, es ging endlich los. Doch leider nicht so wie ich mir das vorgestellt hatte. Der SuperG verlief mässig. Die zwei Abfahrten missrieten völlig. Mit so richtig abgesägten Hosen stand ich da und zum Leidwesen meiner noch 3 Skis.

 

mehr...




25.11.2016

Saisonstart in Italien!

Am Sonntag darf ich mit der Europacup-Truppe Speed nach Val Gardena. Auf dem Programm stehen je zwei SuperGs und Abfahrten. Natürlich freue ich mich riesig und brenne darauf zu zeigen, was ich drauf habe.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.11.2016

Saisonstart erneut verschoben!

Eigentlich sollte ich heute offiziell in die Rennsaison starten. Leider war es in Arosa nicht möglich die geplanten Riesenslaloms durchzuführen. Schade, denn das Teilnehmerfeld umfasste etwelche Weltcupfahrer aus dem In-und Ausland. Nun bin ich gespannt, wie es weiter gehen wird.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.11.2016

DH-Training in Saas Fee

Am Sonntag durfte ich zu einem weiteren Speed-Training nach Saas Fee reisen. Die Vorfreude war sehr gross, kam ich in Saas Fee zuletzt immer Touren. Das SuperG-Training am Montag lief zwar noch etwas verhalten. Jedoch geht es immer besser und ich bin sicher die Konstanz schnell zu sein, kriege ich noch hin.

 

mehr...




31.10.2016

Speed-Training im Pitztal

Die letzte Woche durfte ich mit der Europacup-Mannschaft im Pitztal Speed trainieren. Die ersten zwei Tage absolvierten wir SuperGs. Abschnittsweise konnte ich gut mithalten. Technisch war es nicht ganz einfach bei weichen Verhältnissen.

 

mehr...




20.10.2016

Pitztal/SaasFee

Das waren wiederum die Destinationen der zwei vergangenen Skikurse. Im Pitztal lag das Augenmerk vorallem im Riesenslalom. Bei sehr winterlichen Bedingungen (-15°C) bekundete ich, wie so oft an diesem Hang, so meine liebe Mühe.
Hingegen lief es mir im Wallis umso besser. Auch im Slalom bin ich mit meiner Entwicklung zufrieden.

 

mehr...




28.09.2016

Viel los!

In letzter Zeit war es mir wahrlich nicht langweilig. Mit vollem Programm in der Schule und im Sport musste ich mich diese Woche noch der militärischen Rekrutierung stellen. Bis jetzt ging auch alles fast planmässig in Ordnung.
In der Schule komme ich sehr gut zu Recht und bin mit dem Geleisteten zufrieden. Auf den Skis bin ich auf gutem Wege und konnte schon viel Speed-Trainings absolvieren. Letzte Woche fand der alljährlich Swisscom-Speedkurs statt.

 

mehr...




10.08.2016

Schneetraining!

Bereits sind wir auf den Gletscher am skifahren. Die vergangene Woche weilten wir in Saas Fee und trainierten intensiv Riesenslalom. Dabei erging es mir erstaunlich gut. Die Verhältnisse waren gut bis sehr gut und der neue Skischuh passt perfekt.
Schon am Freitag starten wir wieder zu einem Trainingsblock auf Schnee.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.07.2016

Sommertraining!

Es ist schon wieder eine ganze Weile her, seit meinem letzten Eintrag. Sorry, aber die letzte Zeit war nicht sonderlich spektakulär. Seit meinem Entschluss dem Skirennsport erhalten zu bleiben, hatte ich einen ganz klaren Auftrag. Ich musste die geforderte Kondi-Limite des NLZ erreichen.
So musste einiges geschehen.

 

mehr...




01.05.2016

Verbleib im NLZ

Die Selektionen von Swiss Ski sind zu Ende und dem zu Folge auch die des NLZ Ost. Für mich etwas überraschend darf ich auch die nächste Saison im NLZ bestreiten. Ich konnte wirklich nicht damit rechnen, war ich doch überhaupt nicht zufrieden mit mir selber. Doch anscheinend gibt es noch Leute, welche an mich glauben, respektive sehen wollen, dass ich mein Potential noch nicht ganz ausgeschöpft habe.

 

mehr...




15.04.2016

Saisonschluss!

Mit den zwei Abfahrten heute in Davos ist meine Rennsaison vorbei. Heute konnte ich meine guten Abfahrtsleistungen in diesem Winter nicht ganz bestätigen. Dennoch ist es ein versöhnlicher Abschluss mit einem Speedrennen die Saison zu beenden. In den beiden SuperGs anfangs Woche gelang mir kein Exploit. Mit viel Glück konnte ich sogar einen Sturz vermeiden.

 

mehr...




04.04.2016

Elite SM Abfahrt

Heute fand in Veysonnaz die Abfahrt der SM statt. Nach dem gestrigen Training und den Wetterprognosen war ich für das Rennen zuversichtlich. Ein eigentliches Ziel machte ich mir nicht. Ich wollte es einfach geniessen und dabei natürlich auch schnell sein. Geniessen konnte ich es und schnell war ich auch.

 

mehr...




22.03.2016

CIT-FIS Flumserberg

Bei den Heimrennen am Flumserberg konnte ich nicht restlos überzeugen. In den zwei Riesenslalom wurde ich 2 x 24. Es gelangen mir zwar zwei gute Läufe, leider nicht am selben Tag. Im ersten Rennen verpennte ich den 1. Lauf und fand mich auf Rang 35.

 

mehr...




20.03.2016

Meiringen/Clubrennen

Auf dem Hasliberg konnte ich nicht reussieren. Am ersten Tag lief es mir überhaupt nicht und kassierte zu viele Sekunden. Beim 2. Riesenslalom fühlte ich mich besser in Fahrt, verpasste aber ein Tor.

 

mehr...




13.03.2016

Gleiches Resultat!

An der Konstanz fehlt es mir momentan nicht. In Zinal fuhr ich zwei Mal auf den 37. Rang. Bei den beiden Abfahrten auf dem Stoos 2 x Platz 11 (U21 beide Mal 6.). Nach der Enttäuschung an der SM am Donnerstag fiel es mir schwer, mich wieder zu fangen. Doch mit Niederlagen muss man umgehen können. Auf dem Trainervideo habe ich auch den Fehler nochmals gesehen und musste froh um das gute Resultat sein. In der zweiten Abfahrt gelang mir der zweite Lauf viel besser.

 

mehr...




10.03.2016

Medaille vergeben!

Heute fand auf dem Stoos die Junioren-Schweizermeisterschaft in der Abfahrt statt. Dieses Rennen wurde in einer Sprintabfahrt ausgetragen. Wegen des vielen Schneefalls anfangs Woche und starkem Wind am Mittwoch, hatten wir heute wieder ein Mammutprogramm zu absolvieren. Zuerst ein Training und anschliessend das Rennen.

 

mehr...




04.03.2016

Auferstehung im Wallis!

Nachdem es mir auch bei den beiden Slalom in Jaun nicht optimal gelaufen ist, freute ich mich endlich auf ein Nicht-Slalom-Rennen. In Zinal standen zwei Riesenslalom auf dem Programm. Der viele Schnee machte uns fast einen Strich durch die Rechnung. An ein Rennen am ersten Tag war nicht zu denken.

 

mehr...




27.02.2016

Es ist wie verhext!

Die Vorfreude war riesig. Anstatt nach Beckenried zu zwei Slalom-Rennen, durfte ich ins Südtirol zu zwei SuperG-Rennen. Ganz in der Nähe meiner zweiten Heimat konnte ich endlich wieder Speedrennen absolvieren. Denkste, das Wetter spielte nicht mit. Der Nebel verhinderte einen Start. So reisten meine Mam ich wieder unverrichtender Dinge nach Hause.

 

mehr...




22.02.2016

4 Nuller en suite!

Letzte Woche standen 4 FIS-Slalom auf dem Programm. Bei allen 4 Rennen sah ich die Zielflagge nie. Bei den beiden Nachtevents am Horn AI fahre ich sowiso nicht gerne und in Tschappina hatte ich auch etwas Pech. Das kann es geben und ist nicht weiter schlimm. Wie es diese Woche weiter geht ist noch unklar.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.02.2016

Abstecher ins Südtirol!

Nach der Absage der Heimrennen am Flumserberg hiess es die Koffer zu packen. Im Gepäck die SuperG- und Riesen-Ski. In Passo di San Pellegrino fuhren wir zwei Speedrennen und ein Riesenslalom. Beim ersten SuperG kam ich mit den Verhältnissen nicht gut zu recht und wurde nur 14. Am Tag darauf bei strahlendem Sonnenschein fand ich gut ins Rennen, doch ein grober Schnitzer kostete mich ein Spitzenrang. Es blieb doch noch Platz 8.

 

mehr...




01.02.2016

Heimrennen abgesagt!

Leider sind die Heimrennen am Flumserberg abgesagt oder verschoben. Das wird zur Zeit abgeklärt. Schade, aber wenn es nicht möglich ist, faire Rennen zu durchführen ist es gescheiter.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.01.2016

Europacup-Abfahrten

Schon sehr lange musste ich auf die ersten Speedrennen warten. Und dann sind es noch Europacup-Abfahrten. Erst noch auf der Strecke am Jakobshorn, wo 2018 die Junioren-WM stattfindet. Es passte vieles, die perfekte Strecke, das tolle Wetter, viele Helfer usw. und ich mittendrin. Das heisst mit dabei. Mit Startnummer 95 von 103 waren die Ambitionen dem entsprechend.

 

mehr...




22.01.2016

Zwei Nuller, aber...

Bei den zwei NJR-Riesenslaloms in Schönried kam ich nicht ins Ziel. Mit jeweils Innenskifehler schied ich leider aus. Da habe ich sicher eine gute Chance verpasst, gute Resultate zu erzielen. Abhaken und vorwärts schauen. Und das mache ich besonders gerne.

 

mehr...




20.01.2016

Gute Slalomläufe!

In Schönried gelangen mir 3 gute Slalomläufe. Nur der erste Lauf vergeigte ich am Dienstag. Mit einer Hundertstelssekunde Rückstand stand ich auf dem undankbaren 31. Platz. Das wurmte mich gewaltig.

 

mehr...




18.01.2016

Wieder gesund!

Nach dem die letzte Woche keinen Rennen auf dem Plan standen, greifen wir diese Woche wieder an. Wir setzen die berner Oberlandspiele in Schönried fort. Die Grippe habe ich auskuriert und ein paar gute Trainings absolviert. Nun bin ich topfit und freue mich auf die bevorstehenden Aufgaben.
bis bald Euer
Gian-Andrea

 




08.01.2016

Wenn es nicht läuft....

dann lauft es nicht. Der erhoffte Befreiungsschlag gelang mir bei den zwei Riesenslalom nicht. Eine Grippe half mir dabei auch nicht. Jetzt gilt es die vergangenen negativen Ereignisse zu verarbeiten und wieder gesund zu werden.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.01.2016

Slalom-Misere

Drei Slaloms in drei Tagen und dabei drei Mal ausgeschieden. Leider läuft es ganz und gar nicht nach Wunsch. Die nächsten Rennen folgen schon Morgen, aber Diziplin Riesenslalom. In Davos will ich einen Schritt in die andere Richtung machen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.12.2015

Nicht ganz zu frieden!

Die Luftveränderung im Bündnerland hat mir anscheinend gut getan. An den Uni-Meisterschaften in St.Moritz konnte ich teilweise mein Potential abrufen. Am Samstag im 1.Lauf verpasste ich die top Dreissig um 3 Zehntelssekunden. Der finale Durchgang gefiel mir dann schon viel besser. Besser machen wollte ich es am Sonntag.

 

mehr...




18.12.2015

Ziemlich ratlos!

Die Rennen in Davos entpuppten sich für mich nicht gerade vielversprechend. Zwar wollte ich den Schwung aus den laaxer Slalomrennen mitnehmen, doch der Schuss ging wieder nach hinten los.

 

mehr...




12.12.2015

Slalom-Rennen

Der Bericht über die vergangenen 4 Slalomrennen bin ich noch schuldig. Eigentlich sind sie auch schnell erzählt. In Veysonnaz kam ich bei beiden Rennen nicht ins Ziel und war schon fast wieder am verzweifeln. Doch diese Woche gelang mir in Laax so was, wie ein kleiner Befreiungsschlag.

 

mehr...




25.11.2015

Die Saison ist gestartet!

Wie schon angekündigt, fuhren wir in Arosa zwei Riesenslalomrennen zum Saisonstart. Bei eiskalten Verhältnissen missriet mir das erste Rennen völlig. Der trockene und agressive Schnee kam auf keine Art meiner Fahrweise entgegen. Das heisst, ich konnte mich auf die Verhältnisse zuwenig gut einstellen. Nicht nur der Wettergott machte Korrekturen. So war es am zweiten Renntag wesentlich angenehmer zu fahren.

 

mehr...




23.11.2015

Arosa beginnt!

Morgen Dienstag wird in Arosa die Herrensaison eröffnet. Auf dem Pfogramm stehen zwei FIS-Riesenslalom. Die letzten Trainings waren gut und so hoffe ich mit dem einen oder anderen guten Resultat die Heimreise antreten zu können.
Wie es mir dabei erging, ist wie immer hier zu lesen.
Bis bald und ab jetzt Daumen drücken ;-)
Gian-Andrea

 




09.11.2015

Diavolezza und Sulden

In den letzten Tagen trainierten wir in Diavolezza und in Sulden (ITA). Wir konnten bei optimalen Bedingungen unsere Technik nochmals etwas verfeinern. Nun stehe ich kurz vor Saisonbeginn und freue mich auf die ersten Rennen in Arosa, welche nächste Woche stattfinden. Bis dahin versuche ich noch das Optimum herauszuholen und voll anzugreifen. Nächste Woche kann ich euch hoffentlich Positives berichten. Bis bald Euer Gian-Andrea

 

mehr...




25.10.2015

Pitztaler Kurse!

Die letzten zwei Kurse absolvierten wir im Pitztal. Die Disziplinen Slalom und Riesen hatten priorität. Mit dabei, hatte ich die neuen Skis, die ich diesmal erst kurz vor der neuen Rennsaison wechselte. Bei herrlich winterlichen Bedingungen ging es ganz schön zur Sache.

 

mehr...




03.10.2015

Ein spezieller Tag!

Heute durfte ich eine für mich neue Sportart kennenlernen. Ich war zu Besuch bei Jeannine Gmelin am wunderschönen Greifensee. Zu verdanken habe ich das Date meinem Chef Thomas Kälin. Jeannine ist eine Weltklasse-Ruderin mit einem 5. Platz an der diesjährigen Weltmeisterschaft.

 

mehr...




28.09.2015

Swisscom-Speedkurs Zermatt

Letzte Woche durfte ich den Speedkurs in Zermatt absolvieren. Den verfassten Bericht von SwissSki könnt Ihr hier nachlesen.

 

mehr...




13.09.2015

Letzter Kurs in Saas Fee!

Nun gehört Saas Fee in der Vorbereitung der Vergangenheit an. Wir wechseln die Talseite nach Zermatt. Auch die Disziplinen. Der nächste Kurs steht im Zeichen des Swisscom-Speedkurses. Da freue ich mich schon riesig.
Doch auch der vergangene Kurs machte Spass und brachte mich vorallem im Slalom ein gehöriges Stück weiter. Bei sehr guten Bedingungen konnten wir die Slalomschwünge von Grund auf automatisieren.

 

mehr...




08.09.2015

Wieder nach Saas Fee

Heute machte ich mich wieder auf die Reise nach Saas Fee. Die Koffer waren übervoll, denn ich sollte 7 Tage bleiben. Da ich den Kurs letzte Woche auf Grund eines Aufenthaltes in München verpasste, darf ich mit den Herren 1 trainieren.
Die Verhältnisse sollten nicht mehr sommerlich sein und so freue ich mich auf gute echte Bedingungen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.08.2015

Saas Fee

Wiederum verbrachten wir Gletschertage in SaasFee. Bei zum Teil schwierigen Bedingungen gelang es mit gute Trainings zu absolvieren. Unüblich waren die Zeiten. Bereits um 5 Uhr 15 mussten wir auf die erste Bahn, um um 6 Uhr auf den Skis zu stehen. Aber für gute Pisten nimmt mann das gerne in Kauf, weil ansonsten schon am frühen Morgen Pflotsch wäre oder ist.

 

mehr...




04.08.2015

Wieder auf dem Schnee!

Nun sind wir wieder mit den gewohnten Sportgeräten unterwegs. Das heisst, dass wir die Schneekurse auf Gletscher absolvieren. Unsere Trainer haben entschieden, dass wir das Domizil Saasfee für den August und September buchen. Die Bedingungen sind für diese Jahreszeit hervorragend und bestens.

 

mehr...




23.06.2015

24 Bike Davos

Für einmal tauschten wir unser Sportgerät für einen etwas speziellen Wettkampf. Das NLZ-Ost-Team startete mit 4 4er-Teams am 24Std-Bike-Rennen in Davos. Bike statt Ski. Biken tönt nach schönem warmem Wetter und an einem 24 Std-Rennen auch etwas Campingfeeling.

 

mehr...




09.06.2015

Kondikurs

Am letzten Wochenende trafen wir uns zum ersten gemeinsamen Kondikurs. Das Hauptprogramm bestand aus velofahren. Am Freitag trampten wir von Bad Ragaz über den Flüelapass nach St. Moritz. Die Strecke betrug 120 Kilometer und enthielt 2400 Höhenmeter. Nach der Tour waren wir nuddelfertig und freuten uns aufs Bett. Am Samstagmorgen gab es einen Berglauf entlang der Muottas Muragl-Bahn.

 

mehr...




11.05.2015

1. Schneekurs!

Letzte Woche mussten wir unsere Koffer wieder packen. 4 Tage Schneekurs in Diavolezza standen auf dem Programm. Die Gruppen wurden für die neue Saison eingeteilt und ich finde mich in der Herrengruppe 2.

 

mehr...




15.04.2015

Aus und vorbei!

Die letzten zwei Saisonrennen in Zinal sind absolviert. Die letzten zwei Nuller ebenfalls. Auch in den zwei letzten Rennen konnte ich nichts mehr bewirken. So resultierten auch im Riesenslalom keine Resultate. Ja nu das gibts, auch wenn es etwas ganz neues für mich ist. In kurzem Abstand zum Renngeschehen werde ich die Saison analysieren, Gespräche führen, die Selektion abwarten und die neue Saison planen und in Angriff nehmen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.04.2015

Schlussspurt!

Wie schon angekündigt findet der Saisonschlusspunkt im Wallis statt. Wie fast immer in dieser Saison gab es bei den beiden Slaloms in Visperterminen einen Nuller. Der Fokus lag aber bestimmt mehr auf den beiden SuperG`s in Veysonnaz. Der erste Renntag verlief dann auch fast befriedigend und ich bin schon froh, klappt es auf den schnellen Disziplinen besser.

 

mehr...




06.04.2015

1. Saison-Sieg

Bei der heutigen Verbandsmeisterschaft auf dem Pizol konnte ich meine Kategorie gewinnen. Ebenso leistete ich einen Beitrag zum schnellsten Skiclub. Die Skipause über Ostern hat mir anscheinend gut getan und so sind meine Batterien wieder geladen. Das ist auch gut so, denn mittlerweilen sind wir schon im Wallis für die letzten Rennen. Darüber werde ich auch wieder berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.03.2015

Kombi-Abfahrt

Die heutige Kombiabfahrt konnte bei sehr windigen Bedingungen durchgeführt werden. Das gute Resultat vom Mittwoch konnte ich nicht ganz bestätigen. Schon beim Start patzte ich. Der Rest ist Geschichte , ebenso der Slalom. Trotzdem lernte ich enorm viel diese Woche und fühle mich auf den Speed-Skis sehr wohl.
Nächste Woche probiere ich es wieder im Slalom.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.03.2015

Genial!!!

Zur Zeit bin ich ja in St.Moritz an der Schweizermeisterschaft. Es ist einfach nur gail. Das erste Abfahrts-Training am Montag konnte ich in vollen Zügen geniessen. Schnelle Kurven, Sprünge, hohes Tempo und tolles Ambiente.

 

mehr...




22.03.2015

2 x Riesen Savognin

Eigentlich erhoffte ich eine Steigerung bei den Junior-Race in Savognin. Doch ich bleibe meiner Linie treu. Das heisst, kein Rennen ohne Fehler. Das perfekte Rennen gibt es wahrscheinlich eh nicht, doch möchte ich sehr gerne wieder mal ein Durchgang ohne groben Schnitzer.

 

mehr...




15.03.2015

So lala...

..erging es mir auf der Klewenalp. Beim ersten Rennen kam ich leider in beiden Läufen nicht fehlerfrei durch. Es resultierten doch noch wichtige Swisscup-Punkte. Die Geschichte des zweiten Tages ist schnell erzählt...DNF1.

 

mehr...




12.03.2015

Super G U 18 SM Stoos

Heute bot sich für mich die letzte Chance an einer U 18 SM eine Medaille zu gewinnen. Nach dem das Rennen gestern dem Nebel zum Opfer fiel, konnten wir heute bei besten Bedingungen und einer pickelharten Piste unser Können präsentieren. Es reichte wieder nicht. Ein Helikoptereinsatz sorgte einmal mehr für chaotische Zustände.

 

mehr...




06.03.2015

Durchzogene Woche mit....

.....happy End. Dienstag-Mittwoch zwei Riesen in Laax und Donnerstag-Freitag Heimrennen am Flumserberg. Herrschten in Laax wechselhafte Bedingungen, so passte ich mich dem Wetter an. Im 1. Rennen leider ausgeschieden...

 

mehr...




23.02.2015

Slaloms verhauen!

Die leztzten vier Rennen, allesamt Slalom, habe ich völlig verhauen. Im appenzellerischen Schwende konnte ich keine Akzente setzen, ebenso wenig in Frankreich. Diese Woche geht es mit Riesenslalom weiter und hoffentlich mit besseren Ergebnissen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.02.2015

Dürftige Leistung!

Viel nahm ich mir vor, für die technische U 18 Schweizermeisterschaft. Herausgeschaut hat nichts, ausser dass ich ein wenig schlauer bin. Die Vorzeichen standen ja nicht so schlecht. Vermehrt konnte ich mich in meinem Jahrgang in den letzten Rennen in den vorderen Ranglisten positionieren. Zumal ich noch in Veysonnaz sehr gerne Rennen fahre. Im Riesenslalom absolvierte ich zwei mässige Läufe und wurde lediglich 11. Erzwingen kann man gar nichts und schon gar nicht mit der Brechstange. Zu fehlerhaft fuhr ich an diesem Tag. Die Slalomgeschichte ist schnell erzählt. Im Rennen der vielen Ausfälle erwischte es auch mich. Als Nummer 26 in meiner Kategorie stand ich im Start. 16 Ausfälle waren bis dahin zu verzeichnen. Mit einer normalen Fahrt hätte ich mich in eine gute Ausgangslage bringen können, aber eben hätte....
Nächste Woche sind im Appenzellischen zwei Nachtslalom. Da werde ich wieder angreifen und mein Bestes geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.02.2015

2. + 3. Tag in Schönried!

Beim zweiten Riesen drehte ich den Spiess etwas um, was die Läufe anbelangt. Der Erste war Top und der Zweit solala. Jedenfalls ein für mich starkes und sehr wertvolles Resultat. Der heutige Slalom konnte ich nicht beenden. Zwei Drittel aller Rennläufer schieden heute aus!
Jetzt werde ich eine dreitägige Skipause einlegen und mich auf die U18-Schweizermeisterschaft in Veysonnaz vorbereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.02.2015

1. Tag in Schönried!

3 Rennen sind im Saanenland. Der heutige Riesen ist zugleich der U 21 Schweizermeisterschaftslauf und zählt zur Oerlikon-Wertung. Nach den letzten guten GS-Rennen in Italien, wollte ich auch in der Schweiz zeigen was ich momentan drauf habe. Es ist auch für mich immer wieder spannend, wie die Umstellung der Disziplinen und der verschiedenen Rennorte klappt. An Schönried sind die Errinnerungen nicht besonders toll. Im Slalom letztes Jahr lief nicht viel und den Riesen durfte ich gar nicht fahren. Der erste Lauf heute....ja na, nöd eso wahnsinnig, schrieb ich meinem Vater. Zwischenrang 66 und das mit Startnr. 61. Das musste dringendst korrigiert werden, weil es im Swisscup U 18 lediglich der 12. Rang war. Mit der Wut im Bauch und dem Können in den Beinen gelang mir der grosse Sprung auf den 44.Platz und im Swisscup Rang 5. Sichtlich happy ;-) bin ich nun an der Vorbereitung auf Morgen. Da starten wir zum FIS-Riesen und am Freitag ein zum Swisscup zählenden Slalom.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.01.2015

Rang 32 und 30 im Slalom!

Bei den National-Junior-Race-Rennen in Alt.St.Johann konnte ich eine gute Visitenkarte abgeben. Die Umstellung von den langen auf die kurzen Skis vollbrachte ich vorzüglich. Beim gestrigen ersten Rennen verbesserte ich mich vom 40. auf den 32. Schlussrang. Dies mit gut vier Sekunden Rückstand. Die Verantwortlichen schafften es auch heute eine überraschend gute Piste herzurichten, so dass wiederum ein gutes Resultat möglich war. Mit etwas Glück, oder einer um 17 Hundertstelsekunden schnelleren Fahrt hätte ich mir für den zweiten Lauf eine sehr gute Ausgangslage schaffen können. So nahm ich den zweiten Lauf als 33. in Angriff. Es gelang mir diesmal nicht mehr gut und schnell zu skifahren. Denoch ziehe ich ein positives Fazit und konnte an beiden Tagen den Rückstand in Grenzen halten. Waren es im Dezember noch deutlich über 10 Sek., sind es momentan noch die Hälfte. Für das happige Februar-Programm und die kommenden Aufgaben scheine ich gerüstet zu sein. In zwei Wochen finden in Veysonnaz die technischen CH-Meisterschaften U 18 statt. Und da möchte ich auf jedenfall ein Wörtchen mitreden.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.01.2015

Grosse Enttäuschung!

Die Vorfreude auf die Junioren-Speed-SM war ja bekanntlich riesig. Die Ernüchterung danach ebenso. Ich wurde nie richtig war mit der selektiven Damen-Weltcup-Piste. Das Training konnte ich nicht wunschgemäss absolvieren und so fehlte für das Rennen das Vertrauen. Leider verletzten sich viele Fahrer auf der harten und schweren Piste, so dass das Rennen am Donnerstag unterbrochen und abgesagt werden musste. Das Freitagrennen fiel dem Nebel zum Opfer (da wollte und konnte sich die Jury nichts mehr erlauben!!!!). So wurde die SM- und Kombiabfahrt am Samstag gestartet. Ich wusste, dass ich eine Trainingsfahrt mehr hatte als die meisten anderen und wollte diesen Vorteil in ein Topresultat ummünzen. Doch ich nahm mich schon am Start aus dem Rennen, in dem ich das Starttor zu früh öffnete und somit war der Rest Geschichte.
Trotzdem konnte ich diese Woche enorm viel profitieren und bin froh wieder gesund daheim zu sein. An dieser Stelle allen Verletzten gute und schnelle Besserung.
Diese Saison sind noch genung Rennen zu fahren, die nächsten Montag und Dienstag in Alt St.Johann.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.01.2015

Aufwind!

Bei den zwei Rennen auf Alpe Cermis konnte ich mein Selbstvertrauen enorm steigern. Am ersten Renntag belegte Marco Fischbacher vom NLZ Ost den zweiten Rang und ich fand mich mit zwei soliden Läufen als 16. im Klassement. Was Marco drauf hat, habe ich auch, dachte ich mir. Mit vollem Angriff gelang mir ein guter erster Lauf mit Rang 5 bei Halbzeit. Eine Sekunde Rückstand wollte ich aufholen und um den Sieg mitreden. Schade konnte ich meine gewollte Leistung nicht bringen wurde am Ende guter 6.
Nächste Woche finden in Crans Montana die Junioren-Speed-CH-Meisterschaften statt. Mit einem guten Gefühl und voller Motivation werde ich am Montag anreisen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.01.2015

1.Auslandrennen!

Leider konnten die Rennen in Brigels nicht stattfinden. Zu wenig Schnee! Gestern mussten wir NLZler deshalb in Davos Qualifikation fahren, für zwei Rennen in Italien. Und da bin ich dabei. Die lange Reise geht nach Alpe Cermis in Italien. Do und Fr werden zwei Riesen gefahren. Der Wetterbericht ist gut und meine Form auch. So hoffe ich mit Top-Resultaten wieder nach Haus kehren zu können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.01.2015

Formanstieg!

An den beiden Slalom in Pontresina konnte ich die zuletzt guten Traininsleistungen bestätigen. Im ersten Rennen erreichte ich den guten 21.Platz und wertvolle FIS-Punkte. Das zweite Rennen nahm ich hochmotiviert in Angriff und lag bei Rennhälfte gut im Rennen. Den zweiten Lauf durfte ich als 4. absolvieren. Leider kam ich nach einem Einfädler nicht ins Ziel. Schade, denn es wären wieder mächtig Punkte zu holen gewesen. So ist der Slalomsport.
Montag und Dienstag sind zwei Riesen in Briegels und somit bietet sich die nächste Chance. Ich freue mich sehr auf diese Rennen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.01.2015

Sorry...

...,dass ich mich etwas länger nicht gemeldet habe. Leider konnte ich in St.Moritz nicht reussieren. Der Frust war gross, ziemlich gross. Und so hatte ich absolut keine Lust zu schreiben. Jetzt mit etwas Abstand fällt es mir leichter. Seit längerem bereiteten mir meine Füsse ziemlich Mühe. Über die Festtage musste ich deshalb das Training etwas reduzieren und meine Füsse pflegen.
Ich hoffe, dass ich über den Berg bin und in den nächsten Rennen voll angreifen kann. Mittwoch und Donnerstag fahre ich zwei Slalom in Pontresina.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.12.2014

St.Moritz Teil 1

Samstag und Sonntag durften wir an den Universitäts-Meisterschaften in St.Moritz starten. Bei besten Bedingungen fand am Samstag der Riesen statt und am Sonntag der Slalom. Es sollten für uns gute Punkterennen sein. Für mich sollte... Im Riesenslalom passt es momentan nicht so schlecht. Leider bringe ich keine Fahrt fehlerfrei ins Ziel. Gestern fehlte jedoch im ersten Lauf nicht viel und es hätte mal gepasst. Der Slalom will einfach nicht so recht. Es fehlt an der Sicherheit und so bin ich heute nach einem mässigen 1.lauf im 2. ausgeschieden. Den Kopf in den Sand stecken werde ich jetzt aber bestimmt nicht, denn Montag und Dienstag sind zwei Fis-Riesen in St.Moritz auf dem Programm. Wir wechseln das Skigebiet nicht aber die Destination. Es sind traumhafte Verhältnisse im Nobelort.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.12.2014

Wieder kein brauchbares Resultat

Nach den zwei Riesenslaloms in Davos fanden zwei Slalomrennen statt. Die Verhältnisse waren sehr gut. Auch mit hinteren Startnummern schafften einige Fahrer ein hervorragendes Resultat. Ich schied leider wieder im ersten Lauf aus. Am zweiten Tag wollte ich es natürlich besser machen. Der Schuss ging wieder nach hinten los. Mit einem sehr schlechten ersten Lauf war das Rennen bereits wieder gelaufen. Immerhin konnte ich mich im zweiten Lauf steigern. Somit habe ich den Schaden einigermassen in Grenzen gehalten. Nächste Woche steht wieder Training auf dem Programm. In den Trainings versuche ich meine alte Form zurückzufinden. Bestätigen will ich sie an den kommenden Rennen in St. Moritz.
Bis bald Euer Gian-Andrea

 




10.12.2014

Einigermassen zufrieden!

Einigermassen zufrieden konnte ich in letzter Zeit nur in den Trainings sein. In den Rennen lief es mir bis jetzt nicht nach Wunsch. Auch wenn ich noch schon lange nicht mehr gut in eine Saison gestartet bin und die Bedingungen zum Teil schwierig waren, erhoffte ich mir mehr vom Saisonstart. Dienstag und Mittwoch wollte ich dies bei zwei FIS-Riesen in Davos ändern. Diesmal ging das Training am Montag ziemlich in die Hose und so hoffte ich für die Rennen eine Reaktion. Nach einem verkakten Rennen am Dienstag gelang mir dies heute. Im ersten Lauf machte es so richtig Spass. Schade um zwei Fehler, sonst hätte es gepasst. Im zweiten Lauf knorzte ich von oben bis unten. Doch gab es Aufschluss, dass ich absolut bei den Leuten bin.
Die nächsten zwei Tage werde ich im Slalom wieder voll angreifen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.12.2014

Zwei Nuller!

Dienstag und Mittwoch startete ich an zwei FIS-Slalom in Davos. Leider brachte ich kein Resultat zu Stande. Am ersten Tag kämpften wir mit heftigem Schneefall und gegen ein sehr sehr starkes Teilnehmerfeld. Beim zweiten Rennen kämpfte ich mit mir selber. Bei schönstem Sonnenschein und eben Neuschnee hatten wir (mit wir meine ich die hintersten Nummern ;-) ) eine komplexe Aufgabe zu lösen. Die ramponierte Piste machte mir von Anfang an Schwierigkeiten. Kurz vor dem Ziel schied ich im ersten Lauf aus. Abhaken und vorwärts schauen. Mit Riesenslalom-Training geht es morgen weiter und nächste Woche sollten wieder Rennen in Davos stattfinden.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.11.2014

Nicht optimal!

Der Saisonstart verlief nicht optimal. Bei zwei SuperG Donnerstag und Freitag wollte ich mehr. Sicher sind zur Zeit die Bedingungen nicht optimal, doch sind sie für alle mehr oder weniger gleich. Stellte ich mich am Donnerstag auf eine weiche Piste ein, fand ich das Gegenteil vor. Schlechte Bodensicht verhinderte dann noch ein Exploit. Am zweiten Tag wollte ich das entscheidend besser machen. Mit einem guten Gefühl unterwegs zu sein, resultierte das gleiche Resultat wie am Vortag. Nicht top, aber auch nicht so schlecht. Nächste Woche soll es mit zwei Slaloms weitergehen. Mal schauen, was dabei herausschaut.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.11.2014

Noch keine Rennen!

Auch diese Woche sind noch keine Rennen in Sicht. Mir kann es recht sein, denn so kann ich mein Trainingsrückstand weiter verringern. Mit jedem Trainingstag geht es besser und so werde ich allmählich zu einem richtigen Konkurrenten. Auch wenn halt nur innerhalb des NLZ. Ab Mitte Woche sollten wir in Davos trainieren können. Der viele Gebietswechsel kommt mir sehr entgegen. So sind wir jedesmal in anderem Gelände und auf verschiedenen Unterlagen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.11.2014

Improvisieren...

...ist momentan das Zauberwort. Es ist zur Zeit wirklich schwierig etwas zu planen. Die vorgesehenen Rennen für die nächste Woche sind schon mal gestrichen. Das heisst für mich wieder der Arbeit nachgehen und auf den nächsten Einsatz warten.
Die vergangenen Tage verbrachten wir in St.Moritz. Auf Diavolezza trainierten wir Slalom. Auch in dieser Disziplin mache ich zur Zeit die erhofften Fortschritte. Schon heute freue ich mich auf die nächste Schneeeinheit.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




30.10.2014

Weiteres Kapitel!

Letzten Samstag traten die Nachwuchsfahrer mit Jahrgang 1997 zum letzten SwissSki-Powertest an. Somit ist für uns ein weiteres Kapitel geschrieben. Eigentlich müsste ich ja froh sein, dass ich den Test überhaupt machen konnte. Doch wenn ich die Resultate anschaue, so darf ich auch zufrieden sein. Ich konnte alle Disziplinen schmerzfrei absolvieren und auch Vollgas geben. Dass dabei kein Glanzresultat herausschaute, war für mich sonnenklar. Es gab mir aber Aufschluss, nicht mehr so weit von meiner Bestform zu sein. Auch der darauffolgende Schneekurs gab neue Erkenntnisse. Hatte ich zuvor doch etliche Mühe in steilem eisigen Gelände. Jetzt mit den ergiebigen Niederschlägen und einem halben Meter Schnee, sah sich die Piste schön griffig an. Dies kommt meiner Fahrweise sehr entgegen und so durfte ich wieder mächtig Selbstvertrauen tanken. Nun geniesse ich noch ein freies Wochenende und freue mich auf die anstehenden Aufgaben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.10.2014

Technik-Kurs

Wie angekündigt, verbrachten wir die letzten Schneetage im Pitztal. Zwei Tage Slalom und zwei Tage Riesenslalom, plus SuperG. Fast das volle Programm halsten sie uns auf. Ehrlich gesagt, hatte ich schon ein wenig Respekt, ob ich mit meiner momentanen Fitness das Mamutprogramm durchstehen werde. Meine Gefühle fuhren Achterbahn. Einmal ging es ganz flott und dann wieder miserabel. Nun gilt es bestimmt und gezielt weiter zu trainieren, bis es hoffentlich schon bald wieder wunschgemäss läuft. Bereits am Donnerstag bietet sich die nächste Gelegenheit.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




08.10.2014

Erster Schneekurs

Endlich durfte ich wieder auf die Skis. Am Donnerstag fuhren wir nach Zermatt für den Swisscom Speed-Kurs. Dieser Kurs ist ideal um die schnellen Disziplinen zu trainieren. Die Verhältnisse waren perfekt, ausser am letzten Tag. Am ersten Tag versuchten wir uns im Super-G. Ich fühlte mich gut und auch mein Knie spielte mit. Am zweiten Tag tasteten wir uns an die Abfahrt. Wir fuhren verschiedene Sektoren, um diese genau hinzubekommen. Am dritten Tag fuhren wir die ganze Abfahrt. Ich schied die ersten zwei Läufe aus und war deshalb sehr verunsichert. Folgendermassen waren die nächsten drei Läufe ebenfalls schlecht. Am vierten Tag konnten wir nur frei Skifahren, wegen 15cm Neuschnee. Heute reisen wir bereits wieder an. Nun trainieren wir auf österreichischem Boden, bis es in Diavolezza genügend Schnee hat. Bis bald Euer Gian-Andrea

 




22.09.2014

Schritt für Schritt

Im Moment mache ich sehr grosse Fortschritte mit meinem Knie. Ich habe noch nicht die gewünschte Form, trotzdem kann ich zufrieden sein. Dieses Wochenende konnte ich bereits wieder einen Kondikurs mit dem Team absolvieren. Es stand Kunstturnen, Berglauf und Skiteppich auf dem Programm. Ich konnte in allem ziemlich gut mittun, jedoch mit kleinen Unsicherheiten. Jetzt arbeite ich noch zwei Wochen an meiner Form weiter, bis es dann am 2. Oktober wieder nach Zermatt geht. Ich freue mich riesig auf diesen Speedkurs und hoffe, dass alles einwandfrei verläuft. Bis bald Euer Gian-Andrea

 




10.09.2014

Die Ampel ist auf grün!

Gestern gab mir der Doc das ok mein Trainingsprogramm wieder aufnehmen zu können. Das ist auch gut so, denn ich diese Geschichte hat mich schon etwas ins Hintertreffen gebracht. Nichtsdestotrotz bin ich recht zuversichtlich, dass ich schon bald wieder parat sein werde. Das Ziel ist anfangs Oktober beim nächsten Schneekurs dabei sein zu können. Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich in dieser Zeit irgendwie unterstützt haben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.09.2014

Operation gelungen...

....Patient glücklich. Heute Mittag wurde mein Knie um dieses Geschwür erleichtert. Ich bin sehr froh, konnte der Eingriff mittels Arthroskopie durchgeführt werden. So sollte ich anfangs Oktober wieder auf dem Schnee stehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.08.2014

Das war das letzte Mal auf Schnee für eine Weile...

Der letzte Schneekurs ist jetzt auch auch schon wieder Vergangenheit. Wir hatten zuerst zwei super Tage in Saas-Fee. Am Dritten war das Skigebiet wegen Dauerregen in der Nacht gesperrt. Ich war erleichtert, dass wir nicht auf die Skis konnten. Am zweiten Tag verspührte ich nämlich einen "Zwick" im Knie. Ich dachte mir nichts dabei und fuhr das Training zu Ende. Am Nachmittag stand Fussball auf dem Programm, auch dies konnte ich ohne Probleme mittun. Die Schmerzen kamen erst am Abend. Sie wurden immer stärker und ich ging so schnell wie möglich zum Arzt. Der fakelte nicht lange und schickte mich ins MRI. Die Resultate waren beruhigend. Meine Bänder und Menisken sind alle in Ordnung, jedoch sah die Röntgenärztin ein "Geschwür"im hinteren Teil des Knies. Gestern konnte ich zum Kniespezialist. Auch dieser bestätigte die Diagnose. Er definierte sie noch etwas genauer und meinte, dass das "Geschwür" ein gutartiger Tumor sei und hinter dem hinteren Kreuzband ist. Am 1. September habe ich den Operationstermin, um den Tumor zu entfernen. Bis bald Euer Gian-Andrea

 

mehr...




26.07.2014

Endlich wieder auf Schnee

Letzte Woche begann bereits wieder das Schneetraining in Zermatt. Für mich war es das erste Training auf Schweizer-Gletscher. Das Wetter und die Pistenverhältnisse waren ideal. Wir konnten sehr intensiv an unserer Slalomtechnik arbeiten. Wir haben auch schon wieder Bekanntschaft mit den Slalomstangen gemacht, gegen Ende des Kurses. Nach dem Skifahren hatten wir jeweils einen Kondiblock mit Joggen, Fussball oder Rumpf. Nach dem ersten Skikurs hatten wir drei Tage Pause, bis die Reise wieder ins Wallis ging. Am ersten Tag spielte das Wetter wieder mit und wir hatten einen perfekten Tag für ein Riesenslalomtraining. Leider war das Wetter am nächsten Tag ganz schlecht und wir mussten auf das Skifahren verzichten. Wir überbrückten die Zeit mit Badminton und Bowling. Am dritten und letzten Tag konnten wir wieder auf den Gletscher. Das Training war super und ich konnte schon kleine Fortschritte erzielen. Nächste Woche geht es nach Saas Fee für den dritten Schneekurs. Bis bald Euer Gian-Andrea

 

mehr...




08.07.2014

Powertest

Am letzten Mittwoch fuhr ich mit meinem Vater zum ersten Powertest in diesem Jahr. Die Reise ging nach Teufen in Appenzell. Das angestrebte Ziel war klar beim 12' Lauf 3000 Meter zu laufen. Aber nun von Anfang an, wir wurden in allen Bereichen getestet: Rumpfkraft, Sprungkraft, Schnelligkeit, usw. Mit dem Test bin ich im Ganzen zufrieden. Besonders begeistert bin ich mit meiner Leistung beim 12' Lauf. Ich überschritt zum ersten Mal 3000 Meter. Nun versuch ich diesen Schwung nächste Woche auf die Skis zu übertragen. Bis bald Euer Gian-Andrea

 




02.07.2014

Zweiter Kondikurs

Am letzten Freitag trafen wir uns in Landquart zum zweiten Kondikurs im NLZ. Zuerst radelten wir von Landquart in Richtung Bodensee bis zur Ortschaft Diepoldsau. Vor dem Abendessen absolvierten wir einige Tests im Rumpf- und im Koordinationsbereich. Danach ging es weiter zu unserer Unterkunft. Wir durften im Strandbad Diepoldsau übernachten. Dies war ein spezielles Erlebnis, weil wir ab dem Abend alleine in dem Strandbad waren und das Bad in vollen Zügen geniessen durften. Am Samstag hatten wir zwei lehrreiche Stunden mit einem Kickboxtrainer. Das Training war sehr intensiv, vorallem das Aufwärmen. Nach dem Mittagessen stand ein Bergzeitfahren auf dem Programm. Am Abend gab es nch ein Volleyballmatch und natürlich verfolgten wir auch die Weltmeisterschaft in Brasilien. Am Sonntag mussten wir wegen des schlechtem Wetter in die Halle ausweichen. Dort machten wir ein Intervalltraining und am Schluss noch einen kleinen Fussballmatch. Eigentlich sollten wir mit dem Velo wieder bis nach Landquart zurückfahren. Unser Trainer hatte jedoch etwas Mitleid mit uns und wir durften die Heimreise mit dem Bus antreten. Heute steht ein Powertest in Teufen AR auf dem Programm. Bis bald Euer Gian-Andrea

 




18.06.2014

Kondikurs im NLZ

Letzten Freitag trafen wir uns zum ersten Kondikurs im NLZ. Jedenfalls für mich, hatte ich die ersten Schneekurse wegen der Schule fallen lassen. Ich war schon ein wenig kribbelig und gespannt. Obwohl ich die Jungs ja alle schon kannte, ist es immer speziell. Das Programm wurde sehr vielfältig zusammen gestellt. Eine neue Bekanntschaft machte ich mit dem Skiteppich. Ansonsten übten wir uns in Kraft, Koordination und Kondition. Auch der Spass kam nicht zu kurz, so wurde mir ein neuer Haarschnitt verpasst. Der Kurs fand ich sehr abwechslungsreich und sehr gut organisiert. Schon heute freue ich mich auf den nächsten Kurs nächste Woche. Bis dahin arbeite ich an meinen Defiziten und Vorgaben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




02.06.2014

Sommertraining

Letzte Woche habe ich in der SSTH mein erstes Schuljahr abgeschlossen. Der letzte Monat war happig, weil ich Bürofachdilom und IKA Lehrabschlussprüfung hatte. Nun heisst es wieder Kondition trainieren. In zwei Wochen habe ich das erste Trainingscamp in Interlaken, dort trainieren wir unsere Kondition und gehen auf den Skiteppich. Nach dem Camp fahre ich mit meinen Kollegen ins Tessin und geniesse ein paar Tage das schöne Wetter. Mitte Juli gehe ich das erste Mal wieder auf die Skis in Zermatt.
Bis bald Euer Gian-Andrea

 




29.04.2014

Für das NLZ selektioniert!

Nicht schlecht staunte ich gestern, als mich Maite Nadig anrief und mir mitteilte, dass ich für das NLZ selektioniert bin. Wiso das? Weil wir letzte Woche Gespräche führten, bezüglich neuer Saison. Wir analysierten die Saison 13/14 und planten strategisch die neue Saison. Und zwar wie gewohnt im SSW. Mit dem Vertrag in der Schulmappe wollte ich dann auch am Abend zur Unterzeichnung. Da draus wurde nichts, denn es gilt sich neu zu orientieren. Es freut mich sehr, auch wenn ich etwas paff war und es einen Moment gedauert hat, bis ich es realisierte. Nun gilt es aber zu erst die letzten 4 Wochen des ersten Ausbildungsjahres erfolgreich abzuschliessen, ehe es wieder zum skifahren geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.04.2014

Saisonrückblick

Am letzten Donnerstag ging ich das letzte Mal in Zinal an den Start. Ich zeigte ein gutes Rennen und wurde 3. im Jahrgang. Aber nun von Anfang an. Das erste Rennen im November fand ebenfalls in Zinal statt. Der Saisonstart lief mir einigermassen gut und ich war bei meinen Jahrgangskollegen dabei. Ende Januar durfte ich endlich eine Abfahrt bestreiten. Das Resultat war gut und ich zeigte Potential in dieser Disziplin. Im Februar zeigte meine Formkurve stark nach unten. Mit viel Training rappelte ich mich auf, bis zum Saisonhöhepunkt, dieser war in Valmalenco. Bei diesem Rennen konnte ich meine Punkte fast halbieren. In allen Disziplinen ging es bergauf, ausser im Slalom. Langsam kam ich in dieser Disziplin unter Druck und konnte mich zum Glück an den letzten Rennen noch verbessern. Schlussendlich bin ich zufrieden mit der Saison. Ich bin in 4 von 5 Disziplinen schweizweit in den besten vier in meinem Jahrgang. Nun geniesse ich meine Frühlingsferien und entspanne in vollen Zügen. Im Mai geht es mit dem Training wieder weiter.
Bis bald Euer Gian-Andrea

 




09.04.2014

Letzte Rennwoche!

Gestartet bin ich diese letzte Rennwoche am Sonntag. Wir wurden zur Verbandsmeisterschaft verknurrt, obwohl wir nach dem Mittag abreisten. Egal, aber wenn ich schon ein Rennen fahre und Zweiter werde, möchte ich schon gerne an die Rangverkündigung. Aber der Reihe nach.

 

mehr...




01.04.2014

Fertig Slalom

Gestern und heute fanden in Engelberg für mich die letzten zwei Slaloms der Saison statt. Für mich stand sehr viel auf dem Spiel. Meine Slalomleistungen in dieser Saison liessen so ziemlich viel zu wünschen übrig. Doch in letzter Zeit lief es viel besser und so wollte ich bei besten Bedingungen noch einmal meine Punkte verbessern. Dies gelang mir nicht schlecht. Bei vier Starts kam ich dann auch vier mal ins Ziel, doch leider nur zweimal schnell. Gestern im Zweiten und heute im ersten Lauf. Somit bin ich nicht ganz zufrieden und doch gelang es mir nochmals (hoffentlich entscheidend) zu punkten. Nächste Woche geht die Reise wieder ins Wallis zu Riesenslalom und SuperG-Rennen. Da will ich mich noch einmal von meiner besten Seite zeigen und dann hoffentlich ent- und gespannt die Selektionen abwarten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.03.2014

Meine Slalomleistung verbessert sich

Heute hat bei strahlendem Sonnenschein ein Slalom in Malbun statt gefunden. In meiner Sorgendisziplin wollte ich mich endlich beweisen. Ich fühlte mich gut und ging selbstbewusst an den Start. Ich zeigte einen guten ersten Lauf mit 4.6 Sekunden Rückstand. Im zweiten Lauf lief es nicht mehr wunschgemäss. Ich bin zu wenig angriffig gefahren und büsste deshalb noch mehr Zeit ein. Trotzdem bin ich mit dem Tag zu frieden und konnte meine Slalompunkte etwas verbessern. Nächste Woche geht es weiter in Engelberg ebenfalls mit Slalom.
Bis bald Euer Gian-Andrea

 




16.03.2014

Kurzfristiger Einsatz!

Dieses Wochenende kam ich etwas überraschend zu weiteren Renneinsätzen. Im deutschen Oberjoch fand ein Riesenslalom und ein Slalom im Rahmen von Citifis statt. Anzutreffen war eine starke Konkurrenz. Beim samstäglichen Riesen stellte ich meine gute Form im GS einmal mehr unter Beweis und konnte mit dem Resultat zufrieden sein. Aber eigentlich ging es mir mehr um den Slalom, denn da wollte und sollte ich noch punkten. Kurz und schwierig war der Charakter des Rennens. Kurz und bündig auch die Ernüchterung. In Durchgang Eins fuhr ich nicht schlecht, in Durchgang Zwei stoppte ich mit einem Stillstand selber und stand mit leeren Händen da. In den kommenden Trainings versuche ich im Slalom noch mehr Sicherheit zu gewinnen und dann wird es schon klappen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.03.2014

Guter Riesenslalom!

Heute gelang mir beim FIS-Riesenslalom in Alt St.Johann ein gutes Resultat. Mit der hohen Startnummer 130 beging ich im ersten Lauf zwar einen groben Schnitzer. Doch der zweite Lauf erwischte ich dann wunschgemäss und so klassierte ich mich auf dem 70.Schlussrang. Punktemässig war es das 3. beste Riesenslalom-Ergebniss in der laufenden Saison. Was mir auch 12 wertvolle Punkte in der Oerlikon-Wertung bescherte. Beim heutigen Rennen war ich 5. meines Jahrgangs.
Nun werde ich das Augenmerk auf den Slalom legen, um dort meine Punkte hoffentlich noch entscheidend verbessern zu können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.03.2014

Egalise!!!

Dass heutige Resultat habe ich mit gestern egalisiert. Leider ist die gehoffte und so fest vorgenommene Steigerung nicht eingetreten. So blieb alles beim alten. Widerum präsentierte sich der Stoos von seiner allerbesten Seite und der Skiclub Muotathal leistete bombastische Arbeit. Auch wenn die Resultate nicht ganz meinen Vorstellungen entsprechen, nehme ich, neben dem Geschenk der Firma Viktorinox, eine Menge Erfahrung und Eindrücke mit. Morgen wird dann noch so richtig mit der Maite gefeiert, ehe es am Montag nach Alt St.Johann zum Riesenslalom geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.03.2014

Starke Beteiligung!

Die SuperG-Rennen von anfangs Woche, wurden wetterbedingt auf Do und Fr verschoben. Nicht schlecht staunte ich, als ich mittwochs Abend die Startliste sah. Zurbriggen, Mani, Caviezel, Gisin, Berthod und man höre und staune Olympiasieger Viletta uvm. Zudem fuhren auch die Ladys um Suter Fabienne, Aufdenblatten, Jnglin-Kamer, Kaufmann usw. mit. Das war am Vorabend, als ich dann den Hang sah, war mir schon ein wenig mulmig. Mit einer Höhendifferenz von 500m, von Franz Heinzer gesteckt bin ich mir sicher, noch nie einen so attraktiven SuperG gefahren zu sein. Leider machte ich zu viele Fehler und es resultierte nicht das gewünschte Ergebniss. Morgen will ich es besser machen. An dieser Stelle möchte ich meinem Kollege Tim zu seiner Super-Fahrt gratulieren. Übrigens waren die Bedingungen absolut perfekt, selbst ich mit Startnummer 140 fand eine sensationelle Piste vor. Video und Bilder sind in der Galerie.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.02.2014

50 und 58....

...sind für einmal nicht die Rangierungen an einem Skirennen. Denn diese sind 16. und 15. In Italien, genauer gesagt in Valmallenco, sind wir SSW-Junioren an zwei Citi-Fis-Rennen angereist. Bei den Riesenslaloms sollte das Punktekonto verbessert werden. Mit Startnummer 54 gelang mir am ersten Tag einen tollen ersten Lauf. Als 17. mit nur 1.8 Sek. Rückstand konnte ich den zweiten Lauf aus einer ungewohnten Position in Angriff nehmen. Diese Chance wollte ich unbedingt packen und ich packte sie. Die 16. Position stand und 50 Fispunkte ebenso. Natürlich war ich sehr happy und freute mich auf das zweite Rennen, denn ich wollte dieses Resultat bestätigen, evtl. sogar toppen. Obwohl die Bedingungen an beiden Tagen wechselhaft waren, die Piste präsentierte sich in einem hervorragenden Zustand. So war es mir auch im 2.Rennen gelungen, ein sehr gutes Resultat zu fahren. Nun gilt es sich gut zu erholen. Dienstag und Mittwoch bin ich auf dem Stoos beim SuperG am Start.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.02.2014

Das Wallis bringt mir Glück

Freitag und Samstag ging ich im Wallis an den Start. Zwei Riesenslalom fanden in Thyon statt. Gegensätzlicher hätte das Wetter nicht sein können. Am Freitag starteten wir bei zum Teil starkem Schneefall und Nebel. Mit guten Ansätzen gelang mir ein gutes Rennen. Voll motiviert, um es noch besser zu machen, startete ich am Samstag bei perfekten Bedingungen zu einem sehr guten Rennen. So jedenfalls sollte es herausschauen. Und es gelangen mir zwei wirklich schnelle Runs. Was mir wertvolle Oerlikon-Cup-Punkte einbrachte. Nächste Woche werde ich in Italien zwei Riesenslaloms absolvieren und hoffe meine guten Resultate zu bestätigen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.02.2014

Blass an SM

Leider blieb ich an der Junioren-SM im Slalom blass. Meine Leistung war bescheiden. Konnte ich im ersten Lauf wiederholt die Handbremse nicht lösen, ging es im Zweiten etwas besser. Das stimmt doch ein wenig positiv für die weiteren Slaloms, wenn es noch solche gibt. An dieser Stelle möchte ich meinen Jahrgangskollegen gratulieren, welche es Verstanden diese hervorragenden Bedingungen zu ihren Gunsten zu nutzen. In der Galerie und unter Movies seht ihr Eindrücke. Es war schon erstaunlich, was die Verantwortlichen zu präparieren wussten. Selbst bei 140 Startenden erwies sich die Piste in einem sensationellen Zustand und so waren denn auch die guten Resultate möglich. Bei einem Starterfeld mit Gini, Vogel, Berthod und Co. Für mich geht es am Freitag und Samstag mit zwei Riesenslalom in Thyon weiter. Ich freue mich riesig.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.02.2014

Junioren SM Slalom

Am Dienstag findet in der Form eines Abend-Nachtrennens die Juniorenschweizermeisterschaften in der Sparte Slalom statt. Im appenzellischen Schwende werde auch ich am Start sein. Nach etwas Abstand zu Rennen bin ich wieder bereit und fühle mich gut und fit. Natürlich weiss ich, dass ich die letzten Rennen nicht mit Bravour absolviert habe. Doch ich glaube fest an mich und denke noch gute Resultate erzielen zu können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.02.2014

...und wieder Daheim!

Resultatmässig hat sich die Premiere im Berner Oberland nicht gelohnt. Am ersten Tag fuhr ich einfach zu verhalten und klassierte ziemlich weit hinten. Heute wollte ich es besser machen. Leider fädelte ich ein und schied aus. Auch das gehört zum Skirennsport. Es kommen sicher wieder andere Zeiten und auch Disziplinen. Nun gilt es die Beine etwas hochlagern und Energie tanken für die nächsten Aufgaben. Ich wünsche Euch einen guten Start der Olympiade und hopp Schwiiiiiiz.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.02.2014

Kein Startplatz an SM!

Leider kann ich morgen zur Juniorenschweizermeisterschaft im Riesenslalom nicht antreten. Dies, weil unser Verband zu wenig Startplätze hat. So bleibt mir nichts anderes übrig, als zuzusehen. Für die beiden Slalom gibt es für mich dann eine Startgelegenheit und werde diese natürlich nutzen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.01.2014

Splügen...

...hiess die nächste Renndestination. Voll motiviert trat ich die Reise ins Bündnerland an. Schliesslich wollte ich beweisen, dass ich im Slalom auch so einiges drauf habe. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. So gelang es mir in beiden Läufen nicht die Handbremse zu lösen, was zu einem desaströsen Resultat führte. Splügen gehört definitiv nicht zu meinen Lieblingsorten, konnte ich an diesem schönen Hang noch nie brillieren. Weil das Rennen zum Oerlikon-Cup zählt, viel ich in der Zwischenrangliste etwas zurück. Doch bereits nächste Woche bietet sich Gelegenheit dies wieder zu korigieren. Im berner Oberland erlebe ich eine Premiere. Da war ich noch nie zum skifahren. Am Dienstag findet in Schönried der Junioren-Schweizermeisterschafts-Riesenslalom statt. Gefolgt von einem weiteren Riesen und zwei Slaloms. Volles Programm wie ihr seht. Meine Eltern sind auch vor Ort und deshalb wird es wieder einmal Bilder geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.01.2014

Bestes Saisonergebniss!

Gestern mussten die Organisatoren vor dem Wetter den Hut ziehen und den SuperG auf heute verschieben. So galt der gestrige Tag der Erholung. Für den SuperG habe ich mir so einiges vorgenommen. Wollte ich das gute Resultat von der Abfahrt und dem SuperG von Arosa bestätigen. Leider beging ich einen dummen Fehler, was mich ein sehr gutes Resultat kostete. Dennoch erzielte ich punktemässig das bisher beste Resultat und bin deshalb nur halbwegs zufrieden. Mit dem Gezeigten über die ganze Woche gesehen, bin ich recht zufrieden. In den Speeddisziplinen hatte ich so richtig Spass. Auch der Slalom zeigte mir auf, dass so einiges möglich ist. Nun gilt der Fokus wieder den technischen Disziplinen und vorallem nächste Woche der Schule.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.01.2014

Sehr zufrieden!

Heute konnte ich mich gegenüber gestern nochmals steigern. In der Abfahrt fuhr ich mit einem geringeren Rückstand auf Rang 38. Das war aber erst Halbzeit. Am Nachmittag fand noch der Slalomlauf statt. Die Umstellung gelang mir sehr gut und ich erschien in der Rangliste auf Platz 29. Sicher half mir auch in beiden Rennen die frühe Startnummer, aber ich bin auch schnell Ski gefahren. Nun fehlt noch ein Top-Resultat im SuperG. Der zur Junioren-Schweizermeisterschaft zählende SuperG findet Morgen statt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.01.2014

Starke Leistung!

Wie bereits angekündigt, schlugen wir unsere Zelte diese Woche in Veysonnaz auf. Ein happige Woche auf den schnellen Skis steht ja auf dem Programm. Nach anfänglichen Nebelkapriolen gestern, gab es für heute schon die erste Programmänderung. Am Vormittag ein weiterer Trainingslauf und am Nachmittag die Juniorenschweizermeisterschaft in der Abfahrt. Gestern erlebte ich noch eine Schrecksekunde, denn ich wäre beinahe gestürzt. Das Wetter heute motivierte mich extrem. Bei fantastischen Bedingungen und mit dem Wissen einen schnellen Ski zu haben, ging es darum im Trainingslauf die ideale Linie zu finden. Doch dies nützte mich nicht allzuviel, denn die gewünschte Linie erwischte ich nicht immer. Im oberen Streckenteil realisierte ich eine hervorragende Zwischenzeit. Über das ganze Rennen gelang es mir die Ski laufen zu lassen. Das Resultat ist der 8. Platz der U18 und der zweitbeste Schweizer meines Jahrgangs. Jetzt bin ich kaputt, aber mega happy. Morgen findet, so fern das Wetter mitspielt, noch eine Fis-Abfahrt statt und im Anschluss der Slalom zur Combi. Freitags und Samstags fahren wir zwei SuperGs.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.01.2014

Downhill !

Die Koffer sind gepackt. Morgen geht die Reise nach Veysonnaz. Eine Woche im Zeichen von Speeddisziplinen. Ich liebe es und hoffentlich auch umgekehrt. Mulmig ist mir schon ein bisschen, wenn ich an Abfahrt denke. Doch die ersten Kilometer mit den langen Skis erfreuten mein Herz und ich habe es cool gefunden. Ich hoffe das Wetter spielt auch mit und ich kann gute Resultate erzielen. Und natürlich eine Menge Eindrücke und Erfahrungen möchte ich mit nach Hause nehmen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.01.2014

Miserabel!

Genau so bin ich die letzten zwei Tage in Obersaxen skigefahren. Gestern bin ich schon sehr früh ausgeschieden und heute....eben miserabel. Ja so ist es nun halt und ich würde die Uhr gerne noch einmal 48 Stunden zurückdrehen. Hadern nützt in dieser Situation nichts. Schon nächste Woche bietet mir die Gelegenheit mein Können zu beweisen. Jetzt gehe Morgen erst wieder mal in die Schule und dann sehe ich weiter.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.01.2014

Santa Catarina...

brachte mir noch kein Glück. Auf der Kunstschneepiste fand ich den richtigen schnellen drive noch nicht. Doch es bietet mir heute noch einmal eine Chance und die will ich besser nutzen. Mit Rang 53 will ich mich nicht zufrieden geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.01.2014

Nicht die erhofften Resultate!

Auch wenn es mir heute etwas besser lief ( 2 Sekunden weniger Rückstand), kann ich meinem Italien-Abstecher nicht ganz zufrieden sein. Obschon die Bedingungen nicht ganz einfach waren, bin ich mir sicher, dass es noch schneller gehen sollte. Doch wenn und aber gibt es nicht. Die nächste Chance bietet sich schon morgen in Obersaxen im Slalom. Da fühle ich mich wohl und werde wieder versuchen mein Bestes zu geben und was dabei herausschaut, erfahrt ihr wie immer hier.
En guete Wuchestart und bis bald
Euer Gian-Andrea

 




09.01.2014

Kein SuperG am Freitag!

Leider sind die zwei SuperGs vom Freitag in Santa Catarina auch abgesagt. Schade, denn ich wäre so gerne mit den schnellen Latten gefahren. Nun, wir reisen morgen dennoch und bestreiten die zwei Riesenslaloms.
Im Sarganserländer ist diese Woche ein Bericht über den vergangenen Samstag erschienen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




05.01.2014

Keine Rennen am Sonntag!

Leider konnten die Quattro-Race-Rennen des Skiclub Flumserberg witterungsbedingt nicht durchgeführt werden. Einerseits schade, doch wenn ich an die Bedingungen von gestern denke, kann ich mir durchaus vorstellen, dass die Verantwortlichen heute absagen mussten.
Für die Rennen in Brigels hatte der SSW zu wenig Startplätze und so mussten wir Jungen heute rennfrei bleiben. Für mich geht es aber diese Woche erstmals nach Italien. In Santa Catarina bestreite ich zwei SuperG's und zwei Riesenslaloms. Die Freude auf diese Rennen ist riesengross und hoffe natürlich auf sehr positive Resultate.
Ich werde aus Italien berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.01.2014

Erster Saisonsieg

Heute fand am Flumserberg das alljährliche Quattro Race statt. Es war das erste Mal, dass ich nicht als Vorfahrer startete. Die Rennen hatten jeweils nur einen Lauf, das heisst man muss in jedem Lauf alles riskieren. Mir sind zwei gute Läufe gelungen, die mich auf Rang 1 brachten in der Kategorie U18. Es war sehr schön wieder um den Sieg mitzufahren. Beim zweiten Rennen realisierte ich sogar Tagesbestzeit. Morgen steht wieder das gleiche Programm auf dem Plan.
Bis Bald Euer
Gian-Andrea

 




26.12.2013

Fertig mit feiern...

...die Weihnachten sind noch nicht einmal ganz vorüber und ich bin schon wieder im Training. Diesem Angebot konnte ich einfach nicht wiederstehen. Gestern schrieb mir Gregor Hagmann, seinerseits unser Konditrainer, ob ich Lust hätte mit Patrick Küng ein Konditraining zu absolvieren. Natürlich zögerte ich keinen Augenblick, musste jedoch noch abwarten, ob ein Skitraining stattfinden kann. Um 9 Uhr befand ich mich dann im Kraftraum in Filzbach und Gregi hatte so einiges vor mit mir. Unter anderem durfte ich auf den Abfahrtssimulator (siehe Movies) was mir dann am Ende des Trainings so ziemlich blaue Beine beschert hat. Nun die Strapazen lohnten sich und heute darf ich noch den Spenglercup besuchen, bevor am Samstag wieder Skitraining auf dem Programm steht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.12.2013

CIT-FIS Flumserberg

Mit grosser Vorfreude ging ich an die Heimrennen am Flumserberg. Über 100 Athleten standen auf der Startliste. Ich ging mit der Startnummer 74 ins Rennen. Die Piste hat sehr gelitten und es war schwierig schnell Ski zu fahren. Mein Ziel war es unter die ersten 30 zu fahren, damit ich eine gute Ausgangslage für den zweiten Lauf hatte. Leider verfehlte ich dieses Ziel mit Rang 49. Dies musste ich abhacken und im zweiten Lauf nochmals Alles geben. Schlussendlich reichte es für Rang 37. Das heutige Rennen musste leider wegen starken Nebel abgesagt werden. Nun gönne ich mir zwei Tage Pause. Am Montag geht es weiter mit Ski- und Konditionstraining.
bis Bald Euer Gian-Andrea

 




18.12.2013

Erste Speed-Rennen

In den letzten zwei Tagen war ich in Arosa an den ersten Speed-Rennen in dieser Saison. Es stand je eine Super Kombination auf dem Programm. Es geling mir ein guter Super-g. Ich bin in meinem Jahrgang als Schnellster die Strecke heruntergefahren. Leider habe ich den Slalom zu brav absolviert und wurde noch etwas nach hinten zurück gereicht. Ich wollte heute wieder einen guten Super-g zeigen, jedoch geling mir das nicht. Ich war mit meiner Leistung nicht zufrieden. Wir verzichteten auf den Slalom, damit wir am Donnerstag und Freitag an unseren Heimrennen fit sind. Ich freue mich auf die anstehenden Slaloms am Flumserberg.
bis Bald Euer Gian-Andrea

 




17.12.2013

Nächste Station Arosa!

Heute und Morgen fahre ich zwei SuperGs in Arosa mit Supercombi. Gestern bereits absolvierten wir Trainings am Rennort. Diese Trainings waren gut besucht, sind doch einige Swissski-Athleten am Start. Das wird für mich eine grosse Herausforderung gegen Zurbriggen, Viletta, Weber, Mani und Co. anzutreten. Doch ich freue mich riesig und fühle mich in Form. Was die Rennen so hergeben werde ich wieder berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.12.2013

Laax beendet!

Die ersten zwei Riesenslaloms in Laax sind beendet. Nicht nur die Rennen, sondern auch ich. Die zwei Tag gingen an die Substanz. So lange Läufe bin ich mich normalerweise nicht gewohnt. Spürbar nervös war ich gestern vor dem ersten Lauf. Dies zeigte die Rangliste gnadenlos. Die weiteren Läufe verliefen dann wesentlich besser und so konnte ich mit dem Gezeigten zufrieden sein. In meinem Jahrgang bin ich nicht so schlecht dabei, doch bin ich mir auch sicher, dass es noch besser gehen kann und hoffentlich auch wird.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.12.2013

Nächster Renneinsatz!

Am nächsten Dienstag steht für mich der nächste Renneinsatz auf dem Programm. Im Rahmen der Junior-Race finden in Laax zwei Riesenslaloms statt. Auf diese Rennen freue ich mich extrem, haben wir doch in der Vergangenheit enorm in diese Disziplin investiert. Es geht mir zur Zeit prima und hoffe gute Resultate zu erzielen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.11.2013

1. Training am Bärg

Heute Morgen mussten wir zum Slalomtraining antraben. Bei winterlichen tollen Verhältnissen und eiskalten Temperaturen absolvierten wir damit das erste Training der kommenden Saison am Flumserberg. Auch wenn die Pisten für uns Athleten noch nicht perfekt waren, fand ich mich gut zu Recht. Nach ein paar anstrengenden Fahrten hiess es zusammenpacken und danach in die Schule nach Passugg. Die letzten drei Jahr war es umgekehrt, aber auch an das werde ich mich gewöhnen. Ich freue mich bereits auf die nächsten Renneinsätze. Bilder und Video online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.11.2013

Es ist losgegangen!

In Zinal war ich heute beim FIS-Slalom am Start. Im ersten Lauf machte ich zuviele Fehler, was mir auch keinen guten Zwischenrang einbrachte. Im Zweiten probierte ich ebenfalls wieder zu attakieren. Es reichte für den 33. Schlussrang.
Nun hoffe ich gut zu schlafen und morgens nochmal volle Pulle angreifen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.11.2013

Es geht los!

Morgen werde ich in Zinal VS zum ersten Mal an einem FIS-Rennen am Start stehen. Auf Grund der guten Trainingsleistungen letzte Woche brachte ich mich ins Gespräch. Gestern dann lag die definitve Entscheidung bei mir und ich musste nicht lange überlegen. Auf einer selektiven Piste gelangen mir mit den neuen Slalomskis gute Läufe. Auch wenn das Augenmerk in diesem Frühjahr und Herbst vermehrt auf dem Riesenslalom lag, bin ich parat.
Die Resultate könnt ihr nach wie vor auf der Saison-Seite nachschauen. Auch werde ich in Zukunft so gut es geht darüber berichten.
Daumendrücken und los gehts!!!!!
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.11.2013

Kauni wieder einmal!

Nach einer längeren Skiabstinenz sind wir diese Woche wieder einmal im Kauni. Bei sagenhaften Bedingungen konnte ich am Dienstag meinen Riesenslalom-Rennski einfahren. Am Anfang noch etwas bockig...ging es mit der Zeit immer besser. Und heute machte es besonders Spass, denn es ging bombastisch vorwärts. Meine Gegner können sich also warm anziehen, diese STÖCKLI-Rennmaschine wird mir bestimmt noch viel Freude bereiten.
Spass beiseite. In der Zwischenzeit war ich nicht ganz untätig. Hatten wir doch noch den Swissski-Powertest (ich konnte nicht mit der Spitze mithalten) und dann wurde mein liebes Schwesterherz noch süsse 18 Jahre alt. An diesem Fest durfte ich meine Vielseitigkeit so richtig unter Beweis stellen, es gelang mir die Leute zu unterhalten, zu bedienen und als Barkeeper die Gäste mit feinen Drinks zu verwöhnen.
Nun gilt die ganze Aufmerksamkeit wieder dem Skirennsport sowie der Schule und ich werde so richtig Vollgas geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.10.2013

Barlötig

...Barlötig, dieses Wort prägt unser Team. Ich war wieder drei Tage im Kaunertal mit den SSW Junioren, zu denen gehört: Tim, Fabio, Roger, Mike, Mauro und ich. Die Verhältnisse waren gut. Wir konnten zweimal Super-g trainieren, dies machte mir riesigen Spass. Wie an jedem Kurs findet ein traditioneller Fussballmatch statt. Leider Gottes fand er im Schnee statt. Die jüngeren vom SSW haben ein gutes Spiel gezeigt, jedoch hatten wir eine sehr gute Verteidigung und waren sehr Konter stark. Am Schluss stand es 2:1 für uns. Als nächstes findet der Powertest statt, dort versuche ich die ersten Punkte für den Winter zu sammeln.
Bis bald Euer Gian-Andrea

 




11.10.2013

Standortbestimmung

Die ersten drei Tage meiner Herbstferien verbrachte ich im Kaunertal. Riesenslalom und Slalom stand auf dem Programm. Ich freute mich sehr auf diesen Gletscherkurs, da ich den letzten Kurs auslassen musste, aufgrund ich in der Schule viel nacharbeiten musste. Ich fühlte mich von Anfang an gut auf den Skis. Die Pistenverhältnisse waren perfekt. Am zweiten Tag hatten wir die erste Standortbestimmung innerhalb des Teams. Die drei Älteren in unserem Team waren die schnellsten. Ich besetzte den Rang 4. Ich war mit mir zufrieden, weil ich auf die Spitze nur 4 Zehntel verlor. Nun bin ich sehr zuversichtlich für die nächsten Trainings. Am Sonntag heisst es wieder: Ab ins Kaunertal!
Bis bald euer Gian-Andrea

 




07.09.2013

Indoor-Lektion

Bereits der Vergangenheit an gehört der erste Schneekurs im Herbst. Was heisst da Schneekurs? In der französischen Halle hiess es, fahren auf eisiger Unterlage. Selbst die neuen Stöckliskis litten hart auf dieser Unterlage. So bekamen die Skis sehr regelmässiges Kantentuning. Es machte trotzdem Sinn, solche Verhältnisse erlebt man sonst kaum. Und das technische Fahren wurde geschult. Nach diesen anstrengenden Lektionen bin ich froh, ist es Wochenende und so kann ich mich der Erholung und der Schule widmen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.09.2013

Lange Reise nach Amneville

Heute ging die Reise, um auf den Skis zu trainieren, ziemlich weit. Nämlich nach Frankreich, genau gesagt nach Amneville. 5-6 Stunden liess ich mir sagen, fährt man dorthin. Was machen wir in Frankreich? Für mich ist es eine Premiere, in einer Skihalle zu trainieren. Jedenfalls war ich in letzter Zeit etwas kribbelig und aber freute mich sehr. Die Slalomskis präparierte ich präzis, um viel zu profiteren zu können. Die Eindrücke werde ich Euch ende Woche schildern.

Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.08.2013

Ein neuer Lebensabschnitt...

...beginnt morgen Montag. In Chur werde ich das Sportler-KV an der SSTH absolvieren. Nach einem wirklich sehr schönen Sommer, bin ich wieder extrem motiviert diesen Abschnitt zu beginnen. Ich versuchte optimal den Spagat zwischen Training und ferienmachen zu finden. Ob es mir gelungen ist, werden wir ab Mittwoch sehen. Denn am Mittwoch bin ich bereits wieder im SSW, um die zweite Einheit Sommerkondi zu absolvieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.07.2013

Sommerzeit = Kondizeit

Nachdem ich die Sportschule im Glarnerland sehr erfolgreich abgeschlossen habe und bereits die erste Ferienwoche geniessen konnte, sind wir zur Zeit im Kondilager am Flumserberg. Es wird sicher wieder eine harte Woche. Doch von nichts kommt nichts und ich werde alles geben. Unser Konditrainer Hagmann wird uns dabei schon auf die Sprünge helfen. Auch wenn die Tage streng sind, freue ich mich jedesmal auf die Kameradschaft und die lustigen Sprüche meiner Kollegen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.06.2013

Bald am Ende....

...ist die Schulzeit im Glarnerland. Jedenfalls für mich. Morgen Dienstag werde ich meine Abschlussarbeit präsentieren. Es war eine spannende und interessante Zeit mit meinem Onkel und über meinen Onkel die Arbeit zu schreiben.
Letzte Woche waren wir ja bekanntlich noch einmal im Kauni und feilten an der Slalom- und Riesenslalom-Technik. Wie immer gab ich mein Bestes und darf mit dem Geleisteten auch zufrieden sein. Jetzt tausche ich für zwei Monate das Renndress mit den Badehosen. Natürlich werde ich weiter an der beliebten Kondition und Koordination feilen, um gegen den Herbst wieder motiviert und guttrainiert auf den Skier zu stehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.06.2013

Fantaschtische Trainingstage!

Die letzte Woche begann zwar noch am Dienstag mit einer weichen Piste, doch was nachher folgte, war der Hammer. So konnten wir sehr gute Riesenslalom und SuperGs-Training absolvieren. Bereits Morgens um Sieben begann der Trainingstag auf dem Schnee. Es war recht streng, aber ich kam gut zu recht und freute mich vollgas geben zu können. Weil die Verhältnisse so toll sind, entschied unsere Trainerin diese Woche nochmals ins Kauni zu gehen. Bereits heute Abend verabschieden wir uns wieder Richtung Österreich. Danach möcht ich dann den Skidress mal mit den Badehosen tauschen....
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.06.2013

Parat machen!

Exakt mit dem angekündigten Wetterwechsel, kam auch das Aufgebot für den nächsten und vorläufig letzten Skikurs. Wir reisen inkl. Speedski für 4 Tage ins Kauni. Natürlich freue ich mich darauf und bin wieder sehr gespannt, wie uns Maite schleift! Bereits den letzten Schliff erhalten wir in der Schule. Die meiste Arbeit ist getan und es stehen noch die spannenden Abschlussarbeiten bevor. Am Donnerstag ist Abgabetermin. Ich freue mich auf die bevorstehenden sonnigen Tage und grüsse Euch.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.05.2013

Kein Kurs!

Der anstehende Pfingstkurs wurde von unserer Trainerin verschoben. Es bringe nichts bei diesem Wetter. Das finde ich sehr vernünftig und hoffe in Zukunft auf besseres Wetter. Egal ob beim skifahren oder beim Outdoor-Sport.
Euch wünsche ich schöne und erholsame Pfingsten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.05.2013

Strenger Kurs!

Letzte Woche weilten wir wieder mal im Kauni. Das Programm war recht happig und das Wetter beinhaltete fast alles. Bereits um sieben Uhr morgens befanden wir uns auf dem Gletscher. 3 Tage Riesenslalom und ein Tag Slalom absolvierten wir. Es ging erstaunlich gut mit dem neuen Material. Das erste Mal in den Stangen war es zwar streng, aber ich kam gut zu recht. Im Slalom funktionierte es mit dem neuen Ski ebenfalls gut. Bereits am Mittwoch müssen wir wieder gepackt haben und mit gefülltem Tank einrücken.
bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.05.2013

Wieder auf dem Schnee!

Gestern absolvierten wir schon wieder einen eintägigen Schneekurs. Mit den neuen Ski und der tollen Tailierung sind wir auf dem kaunertaler Gletscher rumgekurvt. Es ist schon eine gewaltige Umstellung. Doch da müssen wir durch. Mir persönlich erging es dabei nicht einmal so schlecht. In der nächsten Woche hat dann Maite Nadig mehr Zeit, uns das Ganze beizubringen. Ich freue mich und bin gespannt, wie es weiter geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.04.2013

Saison-Bilanz!

Wie versprochen berichte ich noch zusammenfassend über die abgelaufene Saison. Nach den etlichen Gletschertagen und dem erstmaligen Zusammenzug der Topfahrer des Ostens, konnten wir auch am heimischen Berg schon früh trainieren. Waren doch auf dem Gletscher die Pisten meist hart und griffig, mussten wir uns am Flumserberg oft mit sehr weichen Verhältnissen fahren. Das soll ja grundsätzlich auch kein Nachteil sein, im Gegenteil. In den Gletschertrainings war ich bei den Zeitläufen meistens bei der Spitze vertreten. Diesen Mut wollte ich mit in den Saisonstart nehmen. Die ersten Rennen ergaben ja bekanntlich kein Spitzenresultat. Schon grübelte ich wieder. Es fanden anfangs viele Rennen auf Kunstschnee und unter Flutlicht statt. Und da bekundete ich so meine Mühe. Mitte Januar und dem Doppelsieg auf dem Pizol fand ich wieder in den Tritt. Das Niveau konnte ich halten, wenn nicht noch steigern. Leider konnte ich der Zielsetzung nicht ganz gerecht werden und doch kann ich mit dem gezeigten zufrieden sein. Die vier Schweizermeisterschaftsrennen zeigten mir ganz klar auf, dass ich mit den Besten mithalten kann. Die ganze Saison hindurch fühlte ich mich sehr frisch und fit. Was ja auf ein gutes Training und eine harte Vorbereitung zurückzuschliessen ist. Auch, dass ich fast jede Woche in die Massage durfte und die sehr guten Pordukte von X-Nutrio trugen ihren grossen Teil bei. Nun fängt alles von vorne an, sagen die Meisten. Doch das möchte ich nicht ganz im Raum stehen lassen. Ich hoffe, im vertrauten Umfeld mich weiterentwickeln zu können und freue mich auf die Zusammenarbeit mit Maite Nadig.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.04.2013

Fast gleiches Bild wie gestern!

Vor diesem Wochenende hätte ich bei mir mehr Geld auf den Riesenslalom gesetzt. Dabei fuhr ich beim heutigen Slalom das bessere Ergebniss. In einem Rennen, das von sehr vielen Ausfällen geprägt war, unterlief mir auch im ersten Lauf wieder ein grober Schnitzer. Die Rangliste nach Lauf 1 sah mich auf dem 12. Rang mit nicht sehr grossem Rückstand auf den 5. Platz. Da musste die Devise heissen, alles oder nichts. Und siehe da, ich fühlte mich schon in den ersten Toren wohl und sicher. Mit 5. bester Laufzeit durfte ich den guten 8. Schlussrang belegen.
Leider gelang mir des öfteren nur ein guter Lauf pro Renntag, so dass ich mich in der nationalen Ochsnersport-Rennserie auf dem 11. Platz finde. Aber ich muss auch sagen, besser ein guter Lauf, als keinen. Nach den 4 Schweizermeisterschafts-Rennen in Davos belege ich den hervorragenden 4. Schlussrang!!!!!!!
Jetzt werde ich diese Ferienwoche geniessen und nächste Woche noch in Samnaun das letzte Rennen bestreiten. Ich werde im Lauf der Woche noch eine Bilanz schreiben. Bilder, Rangliste und Video wie immer online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.04.2013

Ja und Nein....

...würde ich antworten, wenn einer fragen würde, ob ich mit meiner Leistung heute zufrieden bin. Grundsätzlich darf man an einer Schweizermeisterschaft im Riesenslalom mit Rang 11 zufrieden sein. Doch ich fuhr im zweiten Lauf die 4. schnellste Zeit und bin deshalb nicht ganz happy. Vorallem der erste Lauf gelang mir nicht nach Wunsch. Zu verhalten und zu wenig angriffig und dann noch beinahe ausgeschieden. So fand ich mich bei Halbzeit auf Platz 15. Mit dem Messer am Hals und im Ego angestachelt gelang mir eine sehr gute Fahrt. Nun nehme ich den Schwung mit und möchte morgen dort anknüpfen, wo ich heute aufgehöhrt habe. Video und Rangliste sind online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.04.2013

Sieg!!!!!

Heute darf ich mit meiner Leistung mehr als zufrieden sein. Das letzte SSW-Rennen konnte ich mit grossem Vorsprung für mich entscheiden. Der Riesenslalom, der in einem Lauf ausgetragen wurde, fand bei besten äusserlichen Bedingungen statt. Die Piste attraktiv und griffig hart. Auch wenn mir nicht alles perfekt gelungen war, konnte ich den Ski (den schnellen Ski) laufen lassen. Mit dem Sieg durfte ich mich als Gesamtsieger der U 16 feiern lassen. Dass mir dabei die zweitbeste Laufzeit am heutigen Tag gelungen ist, macht mich natürlich extrem happy und zuversichtlich.
Morgen werde ich es gemütlich nehmen, um dann Mittwoch und Donnerstag in Davos zu trainieren und mich auf die SM vorzubereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.03.2013

Woche der Wahrheit!

Morgen findet am Pizol das letzte SSW-Rennen statt. Dabei besitze ich nach wie vor die besten Chancen, die Gesamtwertung zu gewinnen. Doch dieses Rennen benutze ich als Hauptprobe für die bevorstehende technische SM. Also werde ich beim letzten Rennen vor dem Saisonhöhepunkt alles riskieren. Die momentanen Wetterprognosen verheissen Gutes, so dass immer noch perfekte Pistenverhältnisse zu erwarten sind.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.03.2013

Enttäuschung pur!

Leider muss ich meine JO-Zeit ohne Podestplatz beenden. Auch heute blieb mir dieser verwehrt. Schuld alleine bin ich. Ich könnte natürlich hadern, doch es bringt überhaupt nichts. Auch könnte ich nachschauen, wie viele 4., 5. und 6.Plätze ich errang. Oder die fehlenden Hundertstelsekunden und und und. Doch kann ich auch mit etwas stolz auf die letzte IRO-Saison zurückblicken. Als Schlussklassement-6. darf ich natürlich auch ein wenig stolz sein. Sehr beständig in allen Disziplinen, stellt sich bei einer genaueren Analyse heraus. Was bleibt ist die Zuversicht. Noch steht ja der Saisonhöhepunkt bevor. Ich will ja nicht überheblich sein, doch bin ich mir sicher, dass ich an der SM durchaus noch etwas reissen kann. Die nächsten drei Wochen werde ich sehr locker angehen und dann Anfangs April hochmotiviert am Start stehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.03.2013

Überlegener Clubmeister!

Heute fand bei besten, nein allerbesten, Bedingungen das alljährliche Clubrennen statt. Auch wenn dieser Anlass beim Mittenwald in kurzer Form (Siegerzeit 25 Sek.) ausgetragen wurde, wollte ich diesen Titel. Nach einem skifreien Wochenende und zwei guten Trainings diese Woche kribelte es richtig. Mit fast einer Sekunde Vorsprung durfte ich mich schlussendlich als Sieger ausrufen lassen. Mit meiner Fahrt bin ich sehr zufrieden und realisierte gar die Tagesbestzeit. Diesen Schwung nimm ich gerne mit nach Davos, wo morgen mein letztes IRO-Rennen stattfindet. In Form eines Cobirace-Speed ausgetragenes Rennen möchte ich eines meiner gesteckten Saisonziele erreichen. Ein Podestplatz nähmlich.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.03.2013

Etwas ratlos....

....reiste ich heute aus dem Süden nach Hause. Mit den Rängen 5 und 10 an den beiden IRO-Slaloms in Airolo muss ich leben. Nach einer guten Trainingswoche fuhr ich am Freitagabend ziemlich zuversichtlich durch den Gotthard. Den ersten IRO-Podestplatz wollte ich einfahren. Am Samstag fehlte dann schlussendlich nicht sehr viel. Das war ja schon oft der Fall. Und was am Sonntag passierte, dafür habe ich keine Erklärung. In beiden Läufen knorzte ich von oben bis unten. Da muss ich definitiv nochmals über die Bücher, denn es waren die letzten Slalomrennen vor der technischen SM anfangs April. Nun möchte ich meine Batterien wieder laden und probiere am letzten IRO-Rennen in zwei Wochen mein erklärtes Ziel zu erreichen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.02.2013

11.Rang im Combirace Speed

So, dann hätten wir wieder ein Ochsner-Sport-Rennwochenende hinter uns. Als Erstes möchte ich dem OK und all den vielen Helfer ein grosses Dankeschön aussprechen. Die Rennen waren hervorragend organisiert und die Pistencrew leistete Grossartiges. Zum Rennen. Wie immer, wenn etwas neu ist, bin ich ein wenig zögerlich. So auch heute beim Combirace Speed und das ärgert mich ein wenig. In der Analyse kam dies auch zum Tragen. Es war heute bestimmt schwierig ganz an die Spitze zu fahren, denn es war nicht einfach die Balance zwischen Angriff und den Ski sauber führen zu finden. Doch freute ich mich, als die Rangliste mit den Punkten im Netz erschien. Mein Punktekonto korrigierte sich nach unten. Gestern ein Top Ten Platz und heute gepunktet; ich bin zufrieden. Den nächsten Aufgaben sehe ich gelassen entgegen und freue mich wenn die Leistungskurve weiter nach oben geht.
Rangliste, Video und Fotos sind ebenfalls online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.02.2013

Top Ten- Platz an Speed-SM

Mit dem 8. Rang an der Speed-SM kann ich Leben. Ganz ehrlich gesagt, erhoffte ich mir schon einen Podestplatz. Doch es ist kein Wunschkonzert und die Skicracks aus der Mitte dominierten heute ganz klar. Ein schwacher Trost ist , dass ich der Beste vom Osten bin. Da mussten wir doch eine Niederlage einstecken. Ja gut, ein Top Ten-Rang ist ja nicht nichts und so ein gutes Ergebniss habe ich in meiner Laufbahn noch nicht vorzuweisen. Angestachelt vom sportlichen Ehrgeiz und dem tollen Gabentempel werde ich morgen im Combirace alles versuchen, meine Ziele zu erreichen. Fotos, Video und Rangliste ist online. Viel Spass und danke für die vielen Glückwünsche.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.02.2013

Fokussiert auf Speed-SM

Diese Woche hat es in Sich. Am Dienstag trainierten wir den ganzen Tag in Davos Pischa. Der Morgen stand im Zeichen des SuperG und nach dem wohlverdienten Mittagessen trainierten wir das Combirace. Es macht mir unheimlich Spass. Das Wetter zeigte sich von der besten Seite und die Piste ist in einem sehr guten Zustand. Wir werden am Donnerstag noch einmal das Dienstags-Programm absolvieren. Dazwischen gilt es essen, schlafen, lernen und am Samstag dann voll parat zu sein.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.02.2013

2. Platz beim Federer-Cup

Heute fuhr ich wieder nach Malbun. Ich wollte beim Federer-Cup an meine starken Slalomzeiten zurückfinden. Auf einer hervorragenden Piste gelang mir dies vorzüglich. Nach dem ersten Lauf noch in Führung liegen, musste ich am Schluss dem entfesselten Büchel den Tagessieg überlassen. Alles in allem geglückte mir der Auftritt und ich konnte wieder an Sicherheit gewinnen. Die nächste Woche ist dann ganz im Zeichen der Speed-SM. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Rangliste und Video ist bereits online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.02.2013

Erneut 5. Rang!

Heute fand wieder ein IR-Ost Rennen in Malbun statt. Das Wettter war traumhaft schön, aber es war eisigkalt mit -15°. Ich erhoffte mir einiges für dieses Rennen, da ich gestern einen starken 2. Lauf zeigte. Mit viel Mut stand ich am Start und war bereit alles zu geben. Dies gelang mir aber nicht und so klassierte ich mich auf Rang 6. in Halbzeit. Der Traum auf das Podest vorzustossen war noch nicht geplatzt, weil der Rückstand auf den 3. Platzierten rund eine halbe Sekunde betrug. Der 2. Lauf wurde vom Bündner Trainer ausgeflaggt. Im 2. Lauf konnte ich wieder zeigen was ich drauf habe und kam mit Laufbestzeit ins Ziel. Nun begann das Zittern, doch das musste ich nicht lange. Die Athleten ganz vorne fuhren erneut einen starken Lauf. Somit klassierte ich mich auf Rang 5. Jetzt heisst es für mich wieder die langen Skis auspacken und mich auf die Speed-SM vorzubereiten.
Bis bald
Euer Gian-Andrea

 




09.02.2013

Guter 5. in Malbun!

Beim heutigen Riesenslalom in Malbun zeigte ich zwei gute Läufe. Im Rahmen des IR-Ost sind dieses Wochenende zwei Rennen angesagt. Mit mir bin ich recht zufrieden. In der Vergangenheit war meist der Berg stärker, doch heute konnte ich den Spiess umkehren. Mit Nummer 1 der Knaben klassierte ich mich bei Rennhälfte auf Platz sechs. Nochmals einen guten Lauf sollte mir gelingen und so war es dann auch. Mit der 3. besten Laufzeit resultierte der für mich gute 5. Schlussrang. Das gibt natürlich enorm Vertrauen und morgen werde ich versuchen noch schneller zu fahren. Gerade alles ist mir noch nicht aufgegangen. Doch wer weiss, zu was es Morgen reichen wird.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.02.2013

Schwierige Bedingungen!

Nach einer sehr abwechslungsreichen Trainings-Ferienwoche stand heute ein Combirace auf dem Programm. Nachdem es am Morgen schon fast ungläubig hiess, das Rennen findet statt, war ich natürlich gespannt, was uns erwarten würde. Schwierige Bedingungen waren es allemal. Nebel, starker Wind und Schneefall forderte von uns alles ab. Mit dem Ziel heil im Ziel, sagten wir uns einstimmig. So bin ich mit dem 4. Rang nicht unzufrieden. Da das Rennen auch zum OSSV-Lekicup gehöhrt und die ostschweizer Kollegen am Start waren, konnte ich als Zweiter 20 Punkte auf meinem Konto gutschreiben lassen und bin nach wie vor Träger des Leadertrikots.
Rangliste folgt solbald sie online ist.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.01.2013

Nationaler Riesenslalom-Vergleich

Tschuldigung für die späte Berichterstattung. Zuerst mussten wir auch von Les Diablerets nach Hause fahren und gestern hatten wir keine Zeit mehr. Zum gestrigen Rennen ist es schwierig zu berichten. Sehr viel Mumm habe ich in die waadtländer Alpen mitgenommen. Doch den Erwartungen und Zielsetzungen konnte ich in keiner Weise gerecht werden. Der kalte und trockene Schnee liegt meiner Fahrweise einfach nicht. Dennoch versuchte ich es auszublenden und probierte bei bis zu minus 15°C alles. Der 34. Rang ist das ernüchternde Ergebniss, im Niemandsland zuhause. Heute ging ich es dann ziemlich locker an, denn zu verlieren hatte ich nichts mehr. Der erste Lauf steckte unser Trainer Andy und ich zeigte eine verbesserte Leistung, obwohl es immer noch fast 10° minus anzeigte. Dann die Bewölkungszunahme und Erwärmung. Und siehe da, es ging deutlich besser. Jedenfalls was die Zeit und Rangierungbetrifft. Vom 21. Platz fuhr ich mit der 9. besten Laufzeit auf Platz 14. Ein versöhnlicher Abschluss und viel Freude um in die Ferien zu gehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.01.2013

Vorschau nationaler Vergleich!

Das nächste Wochenende findet in Les Diablerets der zweite nationale Vergleich statt. Samstag und Sonntag werden Riesenslaloms absolviert. Dank dem starken Heim-Riesen vom letzten Samstag konnte ich mich qualifizieren. Die letzten zwei Trainings bestätigten meine derzeitige Form im Riesenslalom. Dadurch erhoffe ich mir im Wallis so einiges. Auch wenn der zweite Lauf vom Samstag um 18 Uhr gestartet. Ich vergesse jetzt einfach die vergangenen Nachtrennen und möchte so richtig durchstarten. Deshalb wird die Berichterstattung diesmal ein wenig dauern. Morgen Donnerstag darf ich als Hauptprobe am Damen-Fis-Rennen am Flumserberg vorfahren, ehe es dann am Freitag gemütlich Richtung Westschweiz geht. Wenn ihr mir die Daumen drückt, kommt es schon gut;-)
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.01.2013

Kurzeinsatz!

Heute war ich sehr effizient. Wenn schon ausscheiden, dann am Anfang. Am vierten Tor war für mich bereits Feierabend. Ja nu!!!! Im Slalom läuft es momentan einfach nicht so, wie ich mir das vorstelle. Aber nun geht es eine ganze Weile, bis ich die Slalomrennski wieder brauche. Nun konzentriere ich mich voll auf den nationalen Vergleich vom nächsten Wochenende im Wallis.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.01.2013

Im Konzert mit dabei!

Beim heutigen Riesenslalom der Interregion-Ost konnte ich wieder einmal im Konzert der Grossen mitspielen. Es freut mich sehr, dass ich diesmal in der ersten Reihe mitspielen konnte und meine gute Form unter Beweis zu stellen. Auf der Seebenpiste war es für alle neu. Ein steiler Starthang forderte gleich zu Beginn die erste Überwindung und der schnelle Lauf von Trainer Andy des Weiteren. Ich kam sehr gut zu Recht und rangierte auf dem 4. Platz mit nur 19/100 Sek. Rückstand auf den Führenden Marxer. Der zweite Lauf des bündner Trainers drehte viel mehr und hatte auch zwei Tore mehr aufzuweisen. Voll motiviert nahm ich auch diese Herausforderung an, mit dem Ziel an die Spitze zu stürmen. Der ganz grosse Sturm blieb jedoch aus und dennoch bin ich schlussendlich guter 6. mit nur 57/100 sek Rückstand. Zufrieden geniesse ich ein feines Nachtessen, denn mit der Gewissheit in Form zu sein und den Punktestand nach unten korrigiert zu haben, lässt sich es gut schmecken. Beim morgigen Slalom visiere ich das Podest an.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.01.2013

Nachgedoppelt!

Auch heute fuhr ich gut Ski und schnell genug, um mich als Sieger ausrufen zu lassen. Auf der kurzen und eng gesteckten Piste kam ich sehr gut zu recht und realisierte die Tagesbestzeit. Nun bin ich wieder Leader der U16 Kategorie. Jetzt bin ich richtig happy und freue mich riesig auf die nächsten Aufgaben. Es scheint als wäre der Knoten geplatzt. So schön zum geniessen. Geniesst ihr die Bilder und Videos.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.01.2013

1. Saisonsieg ist perfekt!

Im Rahmen des SSW-Raiffeisen-Cups konnte ich heute meinen ersten Saisonsieg bewerkstelligen. Es war ein hartes Stück Arbeit. Im ersten Lauf unterlief mir, wie so üblich, ein Schnitzer, doch reichte es noch für die Führung. Der zweite Ritt auf der schwierigen Piste erwischte ich nicht schlecht und durfte die beste Zeit ausrufen lassen. Diesen Sieg wollte ich unbedingt und hoffe damit mehr Sicherheit gewonnen zu haben. Jedenfalls bin ich sichtlich erleichtert und freue mich auf den Riesenslalom von Morgen.
Rangliste und Bildmaterial ist online, viel Spass dabei.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.01.2013

SSW-Cup

Dieses Wochenende starten auch wir vom Top-Kader zur SSW-Raiffeisen-Cup-Serie. Für mich gilt es gut zu skifahren, um eine Woche später am IRO parat zu sein. Ehrlich gesagt, bin ich ein wenig verunsichert und es gelingen nicht alle Traininsfahrten wunschgemäss. An dieser fehlenden Konstanz arbeite ich hart, so dass ich die Sicherheit an den Rennen bekomme. Und wenn dann noch ein gutes Resultat dabei herausschaut, wer weiss was dann...
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.01.2013

Noch nicht TOP!

Für das heutige Nachtrennen in Pontresina hatte ich mir so einiges vorgenommen. Nachdem ich die letzten Tage wieder mal beschwerdefrei trainieren konnte, fühlte ich mich so richtig gut und wollte im Engadin unbedingt etwas reissen. Im ersten Lauf unterlief mir wieder mal ein grober Schnitzer und der zweite Lauf fuhr ich zu hart. Es resultierte der 13. Schlussrang mit grossem Rückstand. Vielleicht liegt es an den Nachtrennen oder am Kunstschnee. Jedenfalls bin ich mit den letzten drei Slalomrennen überhaupt nicht zufrieden und muss ehrlich sein, die gesteckten Ziele um Weites verfehtl zu haben. Den Glauben an mich habe ich nicht verloren und freue mich auf die nächsten "normalen" Rennen. Herzliche Gratulation an Nicole, welche die Ladyskategorie dominiert hat, Chapeaux. Bildmaterial ist online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.12.2012

Leider nein...

...ist die Antwort auf die Frage, ob es heute zu einem Spitzenplatz gereicht hat. Ich konnte die Handbremse den ganzen Lauf nicht lösen. Der Ausfall von gestern wog wahrscheinlich im Hinterkopf noch zu schwer. Eigentlich bin ich sprachlos und es fehlen mir die Worte. Die Trainingsleistungen und die Form stimmt eigentlich, doch habe ich das Gefühl noch nicht in der Saison angekommen zu sein. Über die Festtage werde ich versuchen auf die richtige Spur zu kommen, um bei den nächsten Aufgaben auf mich aufmerksam zu machen.
Nun bleibt mir nur noch allen ein frohes Weihnachtsfest zu wünschen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.12.2012

Leider ausgeschieden!

Am heutigen Renntag war mir das benötigte Wettkampfglück nicht hold. Nach einem groben Schnitzer im ersten Durchgang lag ich mit 5 Sekunden im Minus. Der zweite Lauf erwies sich dann als Nuller und ich schied aus. Abhacken und vergessen. Morgen ist ein neuer Tag und ein neues Rennen. Ich versuche mich weiter zu fokusieren und es morgen Abend besser zu machen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.12.2012

Der Countdown läuft...

...und schon bald steht ein erstes Saisonhighlight an. Freitag und Samstag sind im Appenzellerland nationale Rennen. Die Besten ihres Fachs aus der ganzen Schweiz und meines Jahrgangs sind am Start. In Form von Nachtrennen werden zwei Slaloms ausgetragen, welche zur Ochsnersport-Wertung zählen. Da will ich mich weiterhin empfehlen und mit einem guten oder sogar sehr guten Rennen mein Punktekonto verbessern. Nachdem ich letztes Wochenende noch kränkelte, geht es mir von Tag zu Tag besser und so fühle ich mich auch. Die letzten zwei Tage konnten wir noch gut trainieren. Morgen werde ich als Vorfahrer am Cityfis-Rennen am Flumserberg gebraucht. Ein rennmässiges Training also, oder eine tolle Hauptprobe. Ich werde so gut es geht berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.12.2012

Nasses Wochenende!

Im vorarlbergischen Riefensberg wurden wir wieder einmal so richtig geduscht. Einerseits vom vielen Regen und andererseits von den Resultaten. Keiner unserer SSW-Knaben konnte so richtig überzeugen. Sicher waren die Bedingungen schwierig, doch für alle. Beim Riesenslalom vom Samstag klassierte ich mich an 20. Stelle, mit der Einsicht, dass ich das besser kann. Am Sonntag startete ich als 14. und rangierte nach nur einem Lauf im Schlussklassement an 8. Position. Mit der Slalomleistung sollte ich, bin es aber nicht, zufreiden sein. Zufrieden konnte ich einzig mit der Verlosung der Preisen am Samstagabend sein. Da gewann ich einen Freeride-Ski von Head. Ist das etwa ein kleiner Wink ;-) Die ersten Rennen sind für mich immer etwas schwierig. Nun weiss ich aber was abgeht und weiss auch das ich es in den nächsten Rennen besser machen kann oder muss. Zuversichtlich gehe ich an die nächsten Aufgaben, die sind nicht ohne. Der nationale Vergleich im Slalom steht an. An dieser Stelle möchte ich Nicole Good ganz herzlich für die tollen Leistungen gratulieren. 2. im Slalom und 3. in der Gesamtwertung als jüngerer Jahrgang bravo.

Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




13.12.2012

Neue Galerie und Rennstart

Ab heute ist die neue Bildergalerie aufgeschaltet, denn so könnt ihr viel besser als bis anhin die Bilder betrachten. Ich werde natürlich schauen, dass es in Zukunft wieder tolle Bilder gibt. Nicht nur tolle Bilder, auch tolle Resultate sind gefragt. Zur Zeit fühle ich mich topfit und freue mich riesig, dass die Rennsaison am Samstag nun auch für mich beginnt. Am Samstag reisen wir ins Vorarlbergische nach Riefensberg und bestreiten die ARGE-ALP-Rennen. Wie immer werde ich berichten. Nun gilt es Daumen drücken.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.12.2012

Chur ahoi!

Am vergangenen Dienstag trat ich an der SSTH in Chur zur Aufnahmeprüfung an. Mit einem guten Gefühl und nur wenig nervös chauffierte mich Mami in die bündner Haupstadt. Die geforderten Aufgaben löste ich mit gemischten Gefühlen, jedoch bei den Gesprächen konnte ich mich bestens empfehlen. Und so war es auch positiv, denn am Freitag kam der erlösende Brief. Ich freue mich riesig in Chur das Sportler-KV absolvieren zu können und damit meine kurzfristige Zukunft geregelt ist.
Im sportlichen Bereich geht es auch vorwärts. Am heimischen Flumserberg konnten wir jetzt doch das eine oder andere Training absolvieren. Auch wenn von uns Athleten und Trainer flexibilität gefragt ist, geht es mit grossen Schritten in Richtung erster Rennen. Nächstes Wochenende ist es endlich soweit und wir starten im österreichischen Vorarlberg in die Rennsaison. Ein Trainingsvideo ist unter Movies sehbar.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




26.11.2012

Neue Bilder!

Sicher, oder hoffentlich habt ihr bemerkt, dass auf meiner Webseite neue Bilder sind. An dieser Stelle möchte ich der Firma Solution und Jasmin Walser von der Fotowerkstatt Walenstadt ganz herzlich danken.
Ein weiterer Schneekurs gehört bereits wieder der Vergangenheit an. Im Kauni bestritten wir im Riesen- und Slalom Zeitläufe. Meinen Erwartungen konnte ich gerecht werden. Das Material haben wir ein weiteres Mal gezügelt und hoffen, dass es bald am Flumserberg zum Einsatz kommt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.11.2012

Speed-Kurs!

Wie bereits angekündigt, waren wir diese Woche im Kauni zu einem Speedkurs eingeladen. Dabei waren auch wieder die Spitzencracks des OSSV und des BSV und zum Teil des FSSI. Die Verhältnisse sind momentan einfach genial. So konnten wir wirklich gute und qualitative Trainings absolvieren. Dabei mussten wir auch Zeitläufe im SuperG und Riesen fahren. Ich bin mit meinen Fahrten zufrieden und bin bei den Spitzenfahrer des Ostens dabei. Das freut mich und motiviert für die nächste Zeit extrem. Nun gilt es sich wieder auf die Schule zu konzentrieren und auf den nächsten Wintereinbruch zu warten, so dass wir am heimischen Flumserberg hoffentlich bald trainieren können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.11.2012

Kondi-Test

Letzten Sonntag war das Gepäck wesentlich kleiner als sonst, die Besatzung jedoch die Gleiche. Wir mussten in Interlaken zum Swiss-Ski-Powertest antreten. Wenn ich ehrlich bin, ist es nicht gerade meine Lieblingssache. Aber es gehört eben auch dazu und fuhr dahin, um mein absolut Bestes zu geben. Bei der einten Übung ging es besser und bei anderen eben nicht nach Wunsch. Doch allen in allen ist es für mich ok.
Zur Zeit sind wir im Kauni und absolvieren einen Speedkurs im Rahmen eines Zusammenzuges der IRO-Ost.
Ich werde im Anschluss darüber berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.10.2012

IRO-Ost-Kurs

Wie versprochen erfahrt ihr in den nächsten Zeilen, wie die letzten Tage gelaufen sind. Das Wetter war dann doch besser als erwartet und so machte es auch richtig Spass zum trainieren. Das Wiedersehen mit den Kameraden freute mich ebenso, wie die Abwechslung im Trainingsalltag. Mit meiner Leistung bin ich sehr zufrieden. Ich konnte absolut beschwerdefrei skifahren und mein Vorgenommenes umsetzen. Der Sonntagmorgen galt dem "pülverle". Ein Riesengaudi mit 30cm Neuschnee. Mit sehr viel Selbstvertrauen ging es dann auf die Heimreise.
Die nächste Woche gilt der Vorbereitung auf den Swiss-Ski-Powertest, bevor es die andere Woche zum nächsten Skitraining geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.10.2012

IRO-Kurs!

Heute verschwanden wir Richtung Österreich, genauer gesagt ins Pitztal. Wir erleben ein Novum und trainieren gemeinsam mit dem BSV, OSSV, FSSI. Ich finde es cool und freue mich auf die anderen Cracks. Natürlich bin ich auch gespannt wo ich stehe, doch sehe ich der Sache gelassen entgegen. Die Wetterprognosen sind nicht so rosig, doch das Beste daraus machen. Wie es mir gelaufen ist, erfahrt ihr spätestens am Sonntag.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




18.10.2012

Pulverschnee!

Am letzten Sonntag waren alle mit dem aktuellen Wetterbericht eingerückt. Es verhiess nichts Gutes. Doch sind für Wintersportler 50 cm Neuschnee nichts Gutes? Für uns heisst das improvisieren. So mussten wir Techniktraining absolvieren und freifahren. Auch das braucht es zwischendurch. In den Stangen fuhren wir dennoch genug mit Schwergewicht auf den kurzen Skis. Dabei erlebte ich ein Auf und Ab. Ebenso im Riesenslalom am letzten Trainingstag. Nun gilt es die guten und schnellen Schwünge zu speichern und bei den nächsten Kursen perfektionieren. So langsam greifen die Räder ineinander und ich bin für die nächsten Aufgaben zuversichtlich und motiviert. Dabei helfen auch die X-Nutrio Produkte. Ich konnte die letzten 4 Wochen das ganze Programm intensiv testen und ich bin total zufrieden und fühle mich TOP.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.10.2012

Riesen-Kurs

Diese Woche freute ich mich gewaltig auf den nächsten Kurs. Doch die Freude währte nicht so lange, denn statt am Sonntag ging es erst am Montag los und statt nach Sölden auf den Stelvio. Nach morgendlichen Kleinkämpfen um die Startposition bei der Bergbahn, durften wir dann unsere Energie um die Riesenslalomtore abbauen. Auf über 3000 m geht das auch relativ schnell. Mit den X-NUTRIO Produkten fühle ich mich richtig gut und konnte die Trainings toll absolvieren. Mit den neuen Skis konnte ich so richtig Gas geben und freue mich auf die nächsten Aufgaben. Doch zuerst geniesse ich mit meiner Familie eine sicher spannende Woche Herbstferien.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




26.09.2012

Nun in Sölden!

Nachdem wir letzten Freitag ein absolut erfüllter Riesenslalomtag auf dem Stilfserjoch verbrachten, wechselten wir diese Woche nach Sölden. Auch in Sölden profitierten wir hervorragenden Verhältnissen. Dieses Mal hatten wir die kurzen Skis mit dabei. Neben uns, oder wir neben ihnen, trainierten die ÖSV-Damen mit Schild, Zettel, Hosp und Co. Es war schon eindrücklich, mit welchem Tempo die Damen den Stangenwald bewältigen. Nun gilt es sich möglichst gut zu regenerieren und Kraft tanken. Nächste Woche steht dann der nächste Riesen-Block an.
bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.09.2012

Slalom-Kurs

Die letzten zwei Tag verbrachten wir auf dem Stilfserjoch. Ein erster Block Slalom stand auf dem Programm. Am ersten Tag fanden wir den Weg durch die Mini-Kipp. Mit dem Gezeigten war ich ziemlich zufrieden, ebenso mit der schweizer Fussballnati. Tags darauf wurden wir mit den grossen Stangen konfrontiert und da brauchte es ein paar energische Worte des Trainers bis es wieder funktionierte. Ein erster Schritt ist gemacht und jetzt hoffen wir natürlich auf Schnee, damit die Kaunertaler-Gletscher öffnen können. Dann werden wir bestimmt auch wieder anreisen und weiterhin hart arbeiten. Nach den ersten Schwüngen komme ich immer besser in Fahrt und fühle mich gut.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




07.09.2012

Bereits wieder auf dem Schnee!

Am Donnerstag diese Woche durften wir sehr früh aus den Federn. Ein einzelner Skitag auf dem Stelvio stand auf dem Programm. Dabei ging es, sich wieder an das Material zu gewöhnen und die ersten Schwünge in den Schnee pflügen. Leider mussten wir sehr lange anstehen und die Bedingungen waren sicher nicht optimal. Doch wir hatten grossen Spass und es ist toll wieder das Kribbeln zu spühren. Gespannt bin ich wie es weiter geht. Es warten alle auf Schnee, so dass die intensiven Herbsttrainings auch wirklich qualitativ stattfinden können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.08.2012

...und wieder in der Schule!

Ach wie die Zeit vergeht. Erst noch konnte ich von den Sommerferien berichten, bin ich nun schon eine Woche Drittklässler. In der Schule fand ich mich schnell wieder zurecht. Die neuen Schüler und Schülerinnen sind nett und anständig. Zur Zeit befasse ich mich intensiv, was nach der Sportschule sein wird. Wie schon bekannt, habe ich mich um Lehrstellen beworben. Ebenso ins Aug fasse ich das Sportler-KV in Chur. Die Weichen um die Zukunft möchte ich schon bald gestellt haben, um mich dann voll auf den nächsten Winter zu konzentrieren. Sportlich bin ich zufrieden. Absolut gesund und motiviert absolviere ich immer noch die konditionellen Einheiten. Nächste Woche werden die neuen Skis abgeholt und die übernächste Woche geht es dann mit Gletschertraining wieder los.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.08.2012

Ferien-Update!

Nun ist es wieder einmal an der Zeit ein Ferienupdate zu tätigen. Vorne weg, es geht mir sehr gut. Nach einer polysportiven Kondiwoche mit den Junioren zusammen, ging es dann in die Familienferien. Nach kurzer Erholung fuhren wir für ein paar Tage nach Leogang in Österreich. Ein wahres Bikeparadies fanden wir vor. Unser Hotel erwies sich als Glücksgriff, denn das Essen und die Gastfreundschaft waren top. So konnten wir abwechslungsreiche gemütliche Tage verbringen. Im Anschluss genossen wir herrliche Tage am Flumserberg mit biken, klettern, wasserskifahren, faulenzen, gut essen und dann noch Olympia schauen. Momentan büffeln wir wieder Kondition und geniessen die tolle Ambience im Garni Mätzwiese. Es sind schon einige Fotos aufgeschaltet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




01.07.2012

aadee 2. Schuljahr!!!

Ja so ist es, das zweite Jahr an der SSGL gehöhrt der Vergangenheit an. Es war für mich ein sehr positives Jahr. So durfte ich einige Berufe schnuppern und mich weiter Entwickeln, sowohl im schulischen wie auch im sportlichen Bereich. Was noch aussteht ist das Zeugniss. Auch die erste Bewerbung um eine Lehrstelle liegt zu Hause auf dem Tisch. Zur Zeit bin ich mit Tom im Tessin und wir verbringen eine Ferienwoche mit Lauftraining, chillen uvm...... In der zweiten Woche bin ich mit dem SSW im Sarganserland unterwegs und freue mich schon heute auf eine richtig harte und intensive (sicher auch lustige) Zeit mit dem Topkader.
Allen Besucher wünsche ich einen schönen und gemütlichen Sommer und geniessts!!!!
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.06.2012

2. Schneekurs

Bereits gehört der 2.Schneekurs der Vergangenheit an. Letzte Woche verbrachten wir drei Tage Slalomtraining im Kauni. Anfänglich noch mit 50 cm Neuschnee. Am Mittwoch konnte ich dann mein neues Material richtig testen. Die neuen Slalomski hatte ich sehr gut im Griff und so konnte ich die Wahl für die nächste Saison treffen. Somit steht bereits fest auf welchen Ski ich die nächste Saison bestreitten werde. Ich bin sicher, dass mir mein Onkel Dani und die Skifirma Stöckli die entsprechenden Skis bereit stellen. Mit den Skischuhen bin ich ebenso einen Schritt weiter und bin sehr froh kann ich dieses Thema zur Zeit adakta legen.
Nun sind die Skis für eine Weile versorgt und ich werde die Sommerkondizeit in Angriff nehmen. Zur Zeit fällt es mir zwar ein wenig schwer zu trainieren, aber wer hat bei diesem Wetter schon Lust auf längere Ausfahrten mit dem Bike oder Renner. In der Schule ist das Training allgegenwärtig und so bin ich doch immer in Bewegung. Eigentlich bin ich mit mir recht gut zufrieden und hoffe, dass es so weitergeht und ich bei schönem Wetter noch die Eine oder Andere Zusatzeinheit schaffen werde.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.05.2012

1.Schneekurs

Bereits zur Vergangenheit gehört der 1.Schneekurs für die nächste Saison. Letzte Woche feilten wir während 4 Tagen an unserer Riesenslalom-Technik im Kaunertal. Bei besten Bedingungen fand ich es herrlich wieder Ski zu fahren. Dementsprechend gut ging es mir dabei. Am Montag letzter Woche war ich noch in Badragaz zur sportmedizinischen Untersuchung. Dr. Schlegel ist sehr zufrieden mit mir. Bei Laktattest konnte ich mich voll ausgeben und erreichte gute Werte. Jetzt häng ich mich voll ins Konditraining, damit ich für den nächsten Winter parat bin.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.04.2012

Bike- Schuhe und Helm!

Wer kann fast neue Bikeschuhe und einen Bikehelm zu einem attraktiven Preis gebrauchen. Angebot siehe unter dem Titel Börse.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.04.2012

Fazit und Rückblick!

Ganz ehrlich gesagt, hatte ich zum Saisonstart kein grosses Selbstvertrauen. In den Herbsttrainings mit dem OSSV sah es nicht sehr vielversprechend aus. Genau so stieg ich in die Saison. Nur Rang 22 beim IRO-Splügen. Doch schon zwei Wochen später sah alles schon viel rosiger aus. Führung bei Halbzeit am IRO-Slalom in Laax. Doch nicht so schlecht trainiert. Der Slalom hilft mir immer wieder aus der Patsche. Leider konnte ich die gute Ausgangslage nicht kaltblütig genug ausnutzen. Ebenso nicht bei den IRO-Heimrennen am Flumserberg. Der langersehnte IRO-Podestplatz verfehlte ich diese Saison einmal um 102, 35, 16 und gar nur um 2 Hundertstelsekunden. Leider nicht um Hundertstelsekunden ging es an den nationalen Bewerben, denn die Sieger wiesen meist einen grossen Vorsprung aus. An diesen Rennen konnte ich teilweise mein ganzes Können zeigen. Beim Combi-SuperG war ich 13. (am Schluss 15.), auf der Klewenalp die 7. beste Zeit im SM-Riesen ( im zweiten Lauf mit der 28.) und im Slalom die 16. Laufzeit mit der 38 der Knaben. Diese Resultate brachten mir den 15. Schlussrang meines Jahrgangs am Ochsnercup ein. Also, zur nationalen Spitze fehlt sicher noch die bessere Startposition, im Osten bin ich bei den Besten dabei und im eigenen Verband hoffe ich auf mehr Druck. Wir müssen gemeinsam nach vorne marschieren, noch härter trainieren und vorallem noch viel bissiger werden. Im Grossen und Ganzen bin ich recht zufrieden mit dem Gezeigten. Machte ich doch technisch Fortschritte und auf Grund der Resultate bin ich auf dem richtigen Weg, auch wenn ich die Ziele dieser Saison nicht erreicht habe. Fairerweise muss ich auch sagen, dass der 97er-Jahrgang ein sehr Starker ist.
Die neue Saison ist auch schon wieder bereits lanciert. Die Skitests verliefen erfolgreich, so dass ich mir keine grossen Sorgen machen muss. Dass ich im konditionellen Bereich noch eine Schippe zulegen muss, ist allgegenwärtig. Ich freue mich schon heute wieder auf die nächste Saison, denn die Rolle als Jäger behagt mir und wer weiss, vielleicht bin ja ich mal der Gejagte;-)
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.04.2012

Skitest in Davos!!

Bei fantastischen Bedingungen durfte ich am letzten Dienstag Riesenskis testen. Mit meinem Onkel Dani (seinerseits Rennsportleiter bei Stöckli) und seinem Team konnte ich das erste Mal professionelle Tests absolvieren. Am Jakobshorn fand ich eine Traumpiste und Wetter (siehe unter Movies ) vor. Elf Läufe zeigten mir auf, welchen Ski ich nächste Saison fahren werde. Die beiden jungen Nachwuchsfahrer Niederberger und Bonvin zeigten mir ebenfalls wohin der Weg führen soll. Es machte mächtig Spass und ich kam mir schon so vor, wie... ein Profi natürlich. Der zweite Tag dann, war auch im Zeichen des Wetters. Nebel und Schneefall liessen nur wenig aufschlussreiches zu, so dass dann schon ziemlich bald Feierabend war.
Jetzt brauche ich nur noch im Slalom den richtigen Ski finden. Der neue Schuh passt mir auch vorzüglich. So kann ich es in der nächsten Zeit etwas gelassener angehen, was das neue Material betrifft.
Schliesslich möchte ich meine Frühlingsferien noch auf eine andere Art nutzen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.04.2012

2. Rang beim Saisonschluss!

Bei der heutigen Verbandsmeisterschaft und letztem SSW-Cup-Rennen klassierte ich mich auf dem 2. Platz. Verglichen mit der Zeit der JO 2-Mädchen kann ich eigentlich zufrieden sein. Mit dem Rückstand von 6 Hundertstelsekunden auf einen bündner Gast überhaupt nicht. Vom Papier her, müsste ich dieses Rennen gewinnen. Doch es muss immer zuerst gefahren werden. Heute probierte ich es mit den neuen Skischuhen. Obwohl ich mit den Atomicschuhen noch nie in den Stangen war, probierte ich es. Sicher ist da noch etwas Gewöhnung notwendig und sicher die Eine oder Andere Anpassung müssig. Sieger der SSW-Gesamtwertung war ich ja schon vor diesem Rennen, doch ist es jedesmal ein schönes Gefühl die rote Nummer überstreift zu bekommen und als Sieger die Rennserie zu beenden.
Morgen Dienstag darf ich in Davos neue Skis testen. Nach der Saison ist bekanntlich vor der Saison und ich möchte so schnell wie möglich mein neues Material bestimmt haben.
In nächster Zeit werde ich noch ein Saisonfazit schreiben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.04.2012

Letztes Rennen...

...der Saison 2011-2012 steht noch bevor. Am Ostermontag findet auf dem Pizol noch die Verbandsmeisterschaft und das letzte der 7 SSW-Rennen statt. Nach dem wir die letzten zwei Wochen nîcht sehr viel Ski gefahren sind, freue ich mich richtig auf das letzte Rennen. Die Gesamtwertung beim Cup ist mir nicht mehr zu nehmen und zu Punkten komme ich wahrscheinlich auch nicht. Beim Rennen werde ich bereits neues Material ausprobieren und damit die nächste Saison schon ein bisschen einleuten. Zur Zeit sind wir mit dem Sichtungskurs beschäftigt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.03.2012

Schweizermeister....

...wurde ich heute leider auch nicht. Mit einer völlig verpatzten Fahrt im ersten Durchgang lag ich auf Rang 38. Die Piste war gegenüber gestern nicht das Gelbe vom Ei. Es war sehr schwierig bei den Knaben mit einer Nummer über 25 noch eine gute Zeit zu erzielen. Im zweiten Lauf war die Piste um einiges besser und auch der Läufer Zampatti. Mit der 16. Laufzeit verbesserte ich mich noch auf Rang 21. Ja nu, es ist jetzt vorbei. In beiden Rennen habe ich jedoch die Erkenntniss gewonnen, nicht wahnsinnig weit von der absoluten Spitze zu sein. Mit besseren Punkten, sprich bessere Startposition sähe die ganze Sache eventuell auch ein wenig anders aus. Kein wenn und kein aber, nur eines gilt: weiter arbeiten und hart trainieren. Die Skis werden diese Woche in den Keller gestellt und morgen werde ich einen interressanten Beruf kennenlernen.
Vielen Dank für das Daumen drücken und bis bald Euer
Gian-Andrea
Rangliste, Bilder und Video sind schon online

 




24.03.2012

7. Laufzeit...

...erzielte ich heute im 2. Lauf. Aber nun von vorne. Die Strecke sollte etwas für mich sein. Lang und eben sehr flach. Umso motivierter ging ich im ersten Lauf zu Werke. Leider unterlief mir im dümmsten Moment (eben vor dem ultralangen Gleiterstück) einen groben Schnitzer. Rang 28. bei Halbzeit, aber nicht so weit von den top Fünfzehn zurück. Der finale Durchgang steckte der OSSV-Trainer Burki Bär. Seine Läufe mag ich ebenso, wie die von Andy. Mit einer fulminanten Fahrt sollte also noch etwas zu korrigieren sein. Und es ging mir voll auf. Nach einer sauberen und beherzten Fahrt reichte es zur 7. besten Laufzeit, was Schlussrang 15. bedeutete. Ärgerlich der Fehler im Ersten, doch weiss ich jetzt, dass ich im Riesenslalom auch konkurrenzfähig bin. Ein riesengrosses Dankeschön an die Organisatoren und die zahlreichen, sehr fleissigen Helfer. Es war ein super Rennen.
Morgen steht noch der Slalom an. Da werde ich nochmals voll angreifen und probieren meine gute Form in ein gutes Resultat umzusetzen. Rangliste und Video online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.03.2012

Saison-Höhepunkt!

Ich weiss zwar nicht, was ich bei diesen Temperaturen machen soll. Ich meine skifahren oder einfach etwas chillen. Spass beiseite, diesen Saisonhöhepunkt nehme ich sehr ernst, denn auf dieses Wochenende hin trainierten wir schliesslich eine Ewigkeit. Aber gespannt bin ich ja schon. Schon letztes Jahr beim nationalen Vergleich lag wenig Schnee und auch jetzt kämpfen die Organisatoren mit der Durchführung auf der Klewenalp. Was ist zu erwarten? Gute Frage, denn in der Punkteliste habe ich mich nur minim verbessert. Das heisst, dass die Startnummer nicht sehr gut sein wird und was mich punkto Piste antrifft? Egal, ich fühle mich topfit und werde voll angreifen und dann schauen, was dabei herausschaut.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.03.2012

Clubmeister!

Heute konnte ich einen weiteren "grossen" Sieg feiern. Den Erfolg verdiente ich mit einer feinen Leistung. Auch wenn namhafte Grössen abwesend waren, freute es mich sehr die Tagesbestzeit bei der JO erziehlt zu haben. Vor zwei Jahren war Patrizia noch schneller und heute revanchierte ich mich.
Morgen werde ich für einmal keine Skis anziehen und mich sportlich anders betätigen. Die nächste Woche steht dann im Zeichen der Schweizer-Meisterschaft. Ich fühle ich topfit und probiere mich optimal auf den Saisonhöhepunkt vorzubereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.03.2012

Club-Rennen

Morgen Samstag werde ich am Jubiläums-Clubrennen meines Skiclubs Flums starten. Es wird mir ein Vergnügen sein, denn ich muss für einmal nicht um Qualifikationen oder Punkte fahren. Den Sonntag verbringe ich wahrscheinlich nicht auf den Ski, sondern geniesse es einfach mal. Selbstverständlich fahre ich beim Clubrennen voll, will ich mich ja schliesslich für ein Jahr Clubmeister nennen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.03.2012

Tut das gut!

Heute konnte ich endlich wieder mal mein Können abrufen und fuhr ein sehr gutes Rennen. Wie immer in letzter Zeit, tastete ich mich noch etwas vorsichtig an. Was zum 8. Zwischenrang mit 1.5 Sek. Rückstand reichte. Das Gefühl stimmte und hätte ich im Schlussgang nicht noch gezaubert, dann wer weiss. Aber egal, kein wenn und kein aber ich war einfach happy wieder einigermassen bei den Leuten zu sein. Der Mittagslauf steckte unser Chef-Alpin Thömi Nadig. Der passte mir schon beim Besichtigen. Es ging ja immer noch um das Punkten und um eine noch bessere Platzierung. Völlig gelöst fuhr ich die 3. beste Laufzeit. Als Lohn gab es den 5. Schlussrang, bessere Punkte und ein Paket Kägifret.
Jetzt bin ich noch motivierter und freue mich schon heute auf die Schweizermeisterschaft auf der Klewenalp. Rangliste und Video online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.03.2012

Kein Spitzenergebnis im Riesen!

Leider gelang mir heute keine Top-Rangierung. Im ersten Lauf nur an 19. Stelle mit grossem Rückstand, lief es im Zweiten etwas besser. Als 15. bin ich auf der Rangliste aufgeführt. Überflieger Michael Hänggi deklassierte heute alle, Gratulation. Mir bleibt nichts anderes übrig, als auf den morgigen Slalom zu setzen und wieder einmal ein Spitzenresultat anzustreben. Grundsätzlich fühle ich mich fit und freue mich riesig auf Morgen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.03.2012

IRO beim OSSV

Samstag und Sonntag starte ich an den Interregio-Rennen in Alt- St.Johann. Da mir die Hauptprobe am letzten Samstag aus gesundheitlichen Gründen nicht geglückt ist, bin ich für die kommenden Aufgaben sehr zuversichtlich. Gut erholt und topmotiviert werde ich starten. Die Ziele sind hoch, denn in zwei Wochen finden die Scheizermeisterschaften statt. Einerseits möchte ich den langersehnten Podestplatz und andererseits meine Punkte verbessern. Ob und wie es mir gelingt berichte ich wieder.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.03.2012

Nicht im Vollbesitz der Kräfte!

Heute Morgen wollte ich fast das Handtuch werfen. Nach einer fast schlaflosen Angina-Nacht musste ich mich schon überwinden, um ins Toggenburg zu fahren. Zum Glück war es nicht kalt und der Husten behinderte mich nicht so stark. Doch beim Rennen hatte ich stark Mühe mit schnaufen. Der erste Lauf gelang demnach nicht nach Wunsch und ich handelte mir einen grossen Rückstand ein, was Zwischenrang 7 bedeutet. Im Zweiten ging es dann wesentlich flotter und so konnte ich einige gute Schwünge zeigen. Im Grossen und Ganzen bin ich mit dem 5. Rang und meiner Leistung zufrieden. Das Rennen zählt zum SSW-Raiffeisen-Cup. Damit konnte ich meinen Vorsprung wieder etwas ausbauen.
Wenn es die Gesundheit erlaubt, möchte ich morgen am Flumserberg bei einem

 

mehr...




02.03.2012

Die Saison beginnt neu!

Morgen Samstag findet im Toggenburg ein weiteres SSW-Rennen statt. Der Riesenslalom wird beim OSSV ausgetragen. Auf der Ruestel-Piste bin ich letzte Saison auch schon gefahren. Die letzten zwei Wochenende sind vergessen und abgehakt. Ich bin topmotiviert und meine Füsse sind auch geheilt. Es fanden nochmals Anpassungen statt und auf dem Frühlingsschnee fühle ich mich wohl. Die Schweizermeisterschaft steht ja immer noch vor der Tür und da möchte ich mich von meiner besten Seite zeigen. Es bleibt noch Zeit und eine handvoll Rennen um die Topform zu erreichen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




26.02.2012

Slalom abgesagt!

Gerade in Klosters angekommen, wurde der Slalom abgesagt. Zum Glück sind wir als letzte angekommen und waren noch nicht auf der Bahn. So gibt es heute einen Rennsonntag vor dem Fernseher.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.02.2012

Verbessert!

Momentan kann ich mit der nationalen JO-Spitze nicht mithalten. Einerseits stimmt meine Form nicht, andererseits ist das Handycap der Startnummer zu gross. Was natürlich nur teilweise stimmt. Denn Fahrer und Fahrerinnen (insbesondere Patrizia) haben es heute eindeutig bewiesen. Optimistisch bin ich trotzdem, so habe ich mich von Lauf zu Lauf steigern können. Auch weiss ich, dass da noch so einiges mehr möglich wäre. Wenn und aber ist nun genug. Morgen ist Slalom. Ein neuer Tag und eine andere Disziplin. Hoffentlich steht der Name Zampatti am Abend möglichst weit vorne in der Rangliste. Ich bin bestrebt das Beste aus mir herauszuholen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.02.2012

Einfach schlecht gefahren!

Heute ging ich am nationalen Vergleich in Davos völlig unter. Nach einem miserablen ersten Lauf und dem 61. Zwischenrang, wollte ich es im 2. besser machen. Ein wenig besser lief es und ich konnte mich einige Ränge verbessern. Aber sind wir ehrlich, so kann es nicht sein. Ich werde mit mir eine richte Gehirnwäsche machen und morgen frisch und frei an den Start gehen und mein Bestes geben. Schauen wir, was dabei herauskommt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.02.2012

Erster Nuller!

Nach einem schwachen ersten Lauf schied ich in Durchgang zwei aus. Es war wahrlich nicht mein Wochenende. Nach drei Starts klassierte ich mich immer auf dem 16.Rang. So auch heute. Im zweiten Slalomlauf wollte ich so einiges gut machen und begann auch viel forscher, als noch am Morgen. Und dann der Einfädler und der erste Ausfall in dieser Saison. Jetzt gilt es sich gut erholen , um dann am nationalen Vergleich gute Resultate zu erzielen. Viel Spass beim anschauen der Bilder unter Galerie-Saison 11/12.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




18.02.2012

Kein Exploit in Malbun!

Leider konnte ich heute kein Spitzenresultat erzielen. Obwohl ich sehr motiviert am Start war und den Steilhang endlich vergessen machen wollte, war die Hypothek doch zu gross. In beiden Läufen erzielte ich die 16. Laufzeit. Morgen ist Slalom und da möchte ich meinen ersten Podestplatz an einem IRO-Rennen einfahren. Patrizia zeigte heute wie es geht. Wenn Ihr mir die Daumen drückt, klappt es bestimmt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




15.02.2012

Lustiges Training!

Eigentlich wollten wir uns heute intensiv auf das kommende IRO-Rennen in Malbun vorbereiten. Das heisst konkret, dass wir die steile Halde fahren, um uns an den Steilhang in Malbun gewöhnen zu können. Doch der viele Neuschnee und der böige Wind machten uns einen Strich durch die Rechnung. Aber Andy konnte es nicht lassen und steckte dennoch einen Lauf aus. Nach einmaligem Rutschen glich der Steilhang mehr einer Bobbahn, als einem Skilauf. Egal, wir hatten den Plausch und nutzten die besondere Trainingseinheit als polivalent.
Unter Portrait sind die vergangenen Zeitungsberichte aufgeschaltet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.02.2012

Sieg auch Heute!

Auch wenn der heutige Sieg einen kleinen Nachgeschmack hat, bin ich zufrieden mit dem Gezeigten. Aber der Reihe nach. Kurz vor dem Ziel im Steilhang sah ich plötzlich Rutscher noch auf der Piste. Ich verschrak und rufte: Achtung...... und uups, schon lag ich im Schnee. Es ärgerte mich übel. Leider machte ich auch einen Fehler und fuhr nicht zum nächsten Torwart, sondern zu meinem Vater. Nach intervenieren diversen Väter entschieden wir uns, es doch noch zu melden. Und da meinten die Verantwortlichen, ich könne auf Grund der Aussage nochmals starten. Schon etwas komisch kam ich mir vor. Alle mussten warten, ja sogar wieder umstecken, denn sie waren bereits beim zweiten Lauf dran. Nichts destotrotz fuhr ich Bestzeit, was den Einen scheinbar sauer aufgestossen ist. Schon bald sah ich mich wieder als Letzer am Start. Die Piste war heute einfach genial und das wollte ich mit einer sehr guten Fahrt ausnutzen. Das Vorhaben konnte ich perfekt umsetzen und so bin ich im SSW-Raiffeisen-Cup noch ungeschlagen. Nun freue ich mich auf die nächsten Aufgaben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.02.2012

Die Eins bleibt!

Obwohl mich heute meine Kollegen arg gefordert haben, konnte ich das Slalomrennen für mich entscheiden. Beim Mini-Rennen fand ich mich nach dem ersten Lauf mit 8 hundertstelsekunden Rückstand auf Rang zwei. Eine Premiere gab es für mich dann im zweiten Durchgang. Das erste Mal seit Splügen konnte ich mich rangmässig verbessern, was mir schlussendlich den Sieg einbrachte. Diese Leistungssteigerung war dringend nötig, denn Mike erwischte auch den zweiten Lauf sehr gut. So werde ich Morgen auch wieder die rote Leadernummer tragen. Beim morgigen Riesenslalom muss und werde ich Vollgas geben, denn heute haben meine Kollegen Lunte gerochen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.02.2012

Speed SM in Zinal!

Schon ist ein erster Saisonhöhepunkt vorbei. Im wunderschönen, aber auch kalten Zinal fanden die Speed-Schweizermeisterschaften statt. Nach einer langen Anreise am Freitagmorgen konnten wir am Nachmittag den Hang befahren. Es freute mich besonders, als ich das Gelände sah und die ersten Schwünge machen konnte. So hoffte ich natürlich mein persönliches Ziel, in die Top Ten zu fahren, zu erreichen. Um 7 Uhr in der Früh ging es auf die Bahn. Zu schleppen waren auch vier paar Ski und die restlichen Rennutensilien. Beim morgendlichen SuperG wollte ich in die ersten 15 fahren, um beim nachmittaglichen Slalom eine gute Nummer und Piste zu haben. Es gelang mir mit dem 13. Zwischenrang, aber mit grossem Rückstand auf Platz eins. Doch mit einem absoluten Traumlauf würde das Podest noch erreichbar sein.

 

mehr...




01.02.2012

Vorbereitung Zinal!

DIe Vorbereitungen für die Speed SM in Zinal laufen auf Hochtouren. Am Montag konnten wir trotz Nebel ein paar Läufe SuperG fahren. Am Dienstag wurde uns ein Freitag verordnet und zwar ohne skilaufen. Heute Mittwoch entschied ich mich in Elm zu trainieren. Mit dem OSSV und strahlend kaltem Wetter ging es früh auf die Piste. Im Bischof steckte Burky ein anspruchsvoller Lauf auf coupiertem Gelände und erst noch mit Zeitläufen. Ich kam nicht so zurecht. Der agressive Schnee und das Gelände kamen meinen Fähigkeiten nicht zu liegen. Beim nachmittaglichen SuperG fuhr ich gute Abschnitte, jedoch kaum einen ganzen guten Lauf. Doch die Zeiten stimmen mich Zuversichtlich. Bilder von Heute unter Galerie. Am Morgen auf der Fahrt nach Elm musste mein Vater noch umkehren, denn ein kapitaler Hirsch stand im schneebedeckten Wiesland.
Morgen wird die Supercombi noch einmal simuliert bevor es dann am Freitag ins Wallis geht. Meine Eltern sind auch vor Ort und werden sicher berichten. Ich konzentriere mich voll auf die sportlichen Aufgaben und werde Vollgas geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.01.2012

...und wieder die Lederne!

Eigentlich könnte ich den gleichen Bericht wie gestern schreiben. Doch mit unterschiedlichen Vorzeichen. Gestern war ich 3. nach dem ersten Lauf und heute sogar 2. Der Rückstand auf den heutigen Überflieger Hänggi betrug in Durchgang eins nur 36 Hunderstel. Doch hinter mir machte sich auch eine Gruppe bereit mich zu attakieren. Der zweite Lauf gelang mir leider nicht wunschgemäss, machte ich im ersten Steilhang einen Fehler, was mich um lumpige zwei Hundertstelsekunden um das Podest brachte. Gestern schon knapp neben dem Podest und heute leider schon wieder 4. Zu gerne hätte ich dem SSW, meinem Trainer Andy, den vielen Fans und meiner Familie einen Podestplatz geschenkt. Doch was noch nicht ist kann noch werden. Und ich bin heiss und hoffe die Hundertstel sind mal auf meiner Seite. Villeicht schon nächstes Wochenende in Zinal an der Speed-Schweizermeisterschaft.
Ich werde mich die nächste Woche intensiv auf diesen Anlass vorbereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.01.2012

Rang 4

Beim heutigen Slalom am Heimberg fuhr ich auf den 4. Platz. Einerseits ein gutes IRO Ergeniss, andererseits eine Riesenentäuschung. Nach dem ersten Lauf klassierte ich mit einer Sekunde Rückstand auf dem 3.Platz. Voller Tatendrang ging ich in die Mittagspause und rechnete mir so einiges aus. Doch leider verbremste ich den Lauf viel zu fest und stehe damit wieder mit leeren Händen da. Was das heisst? Kein Podestplatz und keine Verbesserung der Punkte. Doch Morgen werde ich wieder angreifen und strebe im Riesenslalom eine Top-Platzierung an.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.01.2012

IRO Flumserberg zum Zweiten!

Obwohl die Wetteraussichten vom kommenden Wochenende auch nicht das Gelbe vom Ei sind, sieht es für die IRO-Rennen nicht so schlecht aus. Wichtig wäre Kälte. So würden die Pisten hart werden und die Bedingungen fair. Von mir kann ich berichten, dass ich in einer guten Verfassung bin. Sowohl im Riesenslalom, wie auch im Slalom fühle ich mich locker und angriffig. Ich sehe den nächsten Aufgaben ziemlich gelassen entgegen und bin natürlich gespannt, was dabei herausschaut.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.01.2012

Keine Rennen!

Leider mussten die Organisatoren die IRO-Rennen am Flumserberg verschieben. Wettertechnisch scheint es nicht möglich faire Rennen durchzuführen. Sie werden laut Bericht aber nachgeholt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.01.2012

IRO am Flumserberg!

Am kommenden Wochenende bestreite ich sogenannte Heimrennen. Im Rahmen der Interregiorennen sind am Samstag der Riesenslalom und am Sonntag der Slalom. Ich fühle mich sehr gut in Form und würde zu gerne reüssieren. Einerseits möchte ich auf das berühmte Stockerl und andererseits die SSV-Punkte ziemlich nach unten korrigieren. Auch wenn der Wetterbericht nicht gerade verheissungsvoll ist, bin ich mir sicher, dass der SSW und seine Helfer uns Athleten eine tolle Piste präsentieren werden. Wie es mir dabei ergangen ist, wie immer an dieser Stelle.
Bis bald Euer
Gian-Andrea
PS: nicht vergessen: Daumen drücken!

 




15.01.2012

1. Saisonsieg!

Beim heutigen SSW-Slalom auf Bad-Ragaz fuhr ich zweimal Bestzeit. Ich probierte locker an den Start zu gehen und mir ein gutes Gefühl einprägen für die kommenden Aufgaben. Im ersten Lauf verwies ich die Konkurrenz um 2 Sekunden in die Schranken.
Der zweite Lauf nahm ich mit vollem Risiko in Angriff. So ganz nach Wunsch verlief er zwar nicht, doch bin ich sehr zufrieden und für die Zukunft zuversichtlich. Die Bilanz vom Wochenende: in 3 von 4 Slalom-Läufen fuhr ich Laufbestzeit.
Nun bereite ich mich intensiv auf das nächste Wochenende vor. Bei den Heimrennen möchte sehr positiv auffallen. Fotos und Videos folgen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.01.2012

Die Form ist da!

Ich mache es relativ kurz. Die Form ist da, sicher in den Beinen. Im Kopf muss ich den Knopf noch etwas lösen. Heute rangierte ich nach dem ersten Lauf auf Rang 1. Eine Premiere also. Erster nach einem Interregio-Slalom. Wau, grosse Augen machte ich schon, obwohl die Fahrt alles andere als perfekt, respektiv gut war. Gut, dann fährt mann das was man(n) im Training drauf hat und der Sieg ist in der Tasche. Doch die Rechnung macht der Wirt am Schluss und mit so einem Lauf, wie ich es im 2. tat gibt es leider, oder zu Recht, keinen Blumentopf zu gewinnen. Auch die guten Punkte blieben auf der doch etwas zu rumpligen Piste liegen, oder eben kleben.
Morgen in Bad Ragaz werde ich probieren mein wahres Können zu zeigen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.01.2012

Gute Trainings

Zur Zeit bereiten wir uns intensiv auf die nächsten Rennen vor. Am Samstag bestreiten wir ein weiteres IRO-Rennen. Nach der letzten Schlappe ist wiedergutmachen auf der Wunschliste. Dementsprechend ging es im Slalomtraining zur Sache. Mit den Fahrten kann ich zufrieden sein und freue mich riesig auf Laax. Ein Müsterchen könnt ihr unter Movies ansehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.01.2012

Trainingswoche

Silvester isch bereits vergangen und die Errinnerung an einen schönen Abend ist schon noch präsent. Diese Woche sind im Glarnerland noch Schulferien, das heisst für mich natürlich trainieren. Auch wenn es momentan schwierige Verhältnisse sind, probiere ich alles zu geben und mich optimal auf die nächsten Rennen vorzubereiten. Es ist zwar schwierig die Balance zwischen entspannen und trainieren zu finden. Das nächste Rennen ist wieder ein Interregionsanlass. Da will ich mich rehabilitieren und im Slalom ein Wörtchen mitreden.
Am kommenden Sonntag werde ich am Quattro-Race am Flumserberg vorfahren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.12.2011

Happy New Year

Heute Abend feiere ich Silvester das erste Mal "auswärts". Ich freue mich auf einen unterhaltsamen und spannenden Abend und auf ein feines Fondue Chinoise.
Danach widme ich wieder dem Training und nutze die zweichwöchige Rennpause mit intensivem Training. Es ist zwar für die Trainer momentan eine Herausforderung mit dem vielen Schnee ein vernünftiges Training zu organisieren. Trotzdem werden wir das Beste daraus machen und mich gut auf die nächsten Rennen vorbereiten. Bei den nächsten Slalom werde ich ein anderes Gesicht zeigen.
En guete Rutsch und bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.12.2011

Schlecht gestartet!

Beim heutigen Nachtriesen in Splügen bin ich so ziemlich katastrophal in die Saison gestartet. Mit dem Rang und vorallem mit dem Rückstand bin ich überhaupt nicht zufrieden. Was war los? Das kann ich so kurz nach dem Rennen nicht sagen. Auffallend ist, dass fast alle SSW - Piloten und Pilotinnen ihre Leistung nicht abrufen konnten. Da ist in den nächsten Rennen eine deutliche Steigerung nötig, ansonsten werden wir zur Lachnummer. Bis es aber so weit ist, verbleibt uns noch eine ganze Weile zum trainieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




26.12.2011

Wieder im Training!

Schon sind die schönen Weihnachtstage vorbei, sind wir wieder im Training. Gut so, denn am Donnerstag ist Rennen. Ich fühle mich gut und mit dem heutigen Training bin ich auch zufrieden und weiss wie es anpacken muss, damit ein gutes Resultat herausschaut. Ein Video von heute ist in der Galerie unter Movies.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.12.2011

Doch noch Rennen im 2011!

Nach den Weihnachten am Donnerstag findet in Splügen ein Nacht-Riesenslalom statt. Im Rahmen der Interregio-Ost starten die besten Cracks. Der Kampf um die Schweizermeister-Tickets kann also losgehen. Ich hoffe natürlich noch auf das eine oder andere gute Training, aber ansonsten bin ich parat. Und möchte gern an der Spitze mitfahren.
Zuerst wünsche ich allen eine recht frohe Weihnachten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.12.2011

Traumwetter!

Zur Zeit herrscht ja wirklich fantastisches Winterwetter. Am Wochenende konnten und durften wir uns so richtig, frei nach Laune, austoben. Es tat mir sehr gut. Obwohl ich ja eigentlich lieber Rennen fahren würde, entdeckte ich in mir eine Lockerheit, die ich als Rennfahrer mannchmal vermisse. Denn wie oft können wir mit Kollegen ein unbeschwertes Wochenende auf den Ski verbringen. Dass es zur Zeit halt einfach nicht möglich ist Rennen zu fahren ist durchaus zu akzeptieren. Lieber kein Rennen, als eine weiche Piste. So werde ich mit grosser Wahrscheinlichkeit im 2011 kein Rennen fahren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.12.2011

Keine Rennen am Wochenende!

Die Rennen am Wochenende am Flumserberg können nicht stattfinden. Diesen Entscheid kann ich nach den letzten zwei Trainings durchaus nachvollziehen. Für uns Athleten ist es zwar hart, doch es hat keinen Wert. Wenigstens konnten wir zwei Mal Slalomstangen trainieren, doch so richtig happy war ich dabei nicht. Es sind schlicht weg nicht meine Lieblingsverhältnisse. Doch egal, es gehöhrt nun mal zu unserem Job und es ist ein Freilicht-Hobby. Wie und wann es jetzt weiter geht, weiss ich zur Zeit nicht. Ich probiere weiterhin gut zu trainieren und locker bleiben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.12.2011

Der Countdown läuft!

Endlich ist das Skigebiet am Flumserberg geöffnet. Am Samstag durften wir uns mit Trainer Andy etwas austoben. An ein Stangentraining war nicht zu denken. Egal, freifahren tut auch gut. Am Sonntag führte ich dann mein Däd und Norina in die neue Saison ein. Ab sofort gilt der Fokus auf den nächsten Samstag. Dann bestreitet der SSW und der OSSV ihr erstes Cup-Rennen und das gemeinsam am Flumserberg. Ich weiss, dass ich einer der Favoriten bin und hoffe dieser Rolle gerecht werden zu können. Wie es mir diese Woche ergeht werde ich natürlich wieder berichten und mit Fotos und Videos ergänzen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.12.2011

Arge Alp abgesagt!

Mein Saisonstart verzögert sich um eine Woche. Die Rennen vom nächsten Wochenende sind infolge Schneemangels abgesagt. Auch in Bayern herrschte bis anhin kein Schneetreiben, so dass keine fairen Rennen möglich sind.
Schön wäre, wir könnten am Wochenende am Flumserberg trainieren. Dann ist für mich der Saisonstart am 17. Dez. am heimischen Berg.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




30.11.2011

Das letzte Mal im Kauni?

Hinter der Grenze befassten wir uns sofort mit dem Wetterbericht ;-) und siehe da, die weisse Pracht scheint im Anmarsch zu sein. Spass beiseite. Es waren für mich zwei gute Trainingstage. Der erste Tag war insofern gut, weil ich so ziemlich viel falsch machte. Und so kann es ja nicht weitergehen, dachte ich mir am Abend. Einfach nur skifahren und nicht zu viel dabei denken. Gedacht gemacht. Bei vollgeilen Bedingungen durften wir am nächsten Morgen lange Läufe fahren. Endlich kam das gute Gefühl zurück. So machte es richtig Spass und ich sog das tolle Feeling in mich hinein. Der Nachmittag gehöhrte den langen Latten. Ein SuperG-Training hatte ich schon eine Weile nicht mehr. Es gefiel mir auf Anhieb und an die langen Ski gewöhnte ich mich rasch. Jetzt brenne ich richtig auf die nächsten Skitrainings, hoffentlich am Flumserberg.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.11.2011

Freude herrscht!

Coole Sache, denn heute sind wir wieder am skifahren. Auf dem Kaunertaler Gletscher und leider noch nicht am Flumserberg. Egal, ich freue mich immer riesig, wenn wir zum Schneetraining können. Zumal wir auch die langen Latten dabei haben und SuperG trainieren dürfen. Und dann soll es ja am Wochenende einen Wetterwechsel geben. Also doch ziemlich gute Aussichten und so hoffen wir, dass die Rennsaison für uns JO pünktlich am übernächsten Wochenende starten kann.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.11.2011

Schnupperlehre!

Eigentlich wären diese Woche zwei Schnuppertage angesagt. Donnerstag und Freitag sollen wir beginnen unseren Traumberuf zu erkunden. Doch es könnte sein, dass wir auf die Ski gehen. Daher beschloss ich meine Schnupperlehre vorzuziehen und fragte bei Oberlin-Sport ob dies möglich sei. Chef Ivo meinte: keis Problem. So stürzte ich am Freitagnachmittag in einen möglichen Berufsalltag. Der "Job" war sehr interressant und abwechslungsreich. Der Betrieb imponierte mir mächtig. Auch wenn ich am Samstagabend so ziemlich auf dem Hund war, machte es mir riesengrossen Spass. Die Lehrstunden sog ich voll in mich hinein und wäre am liebsten geblieben....Vielen Dank Ivo und das ganze Team!
bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.11.2011

Guter Kurs!

Nicht schlecht staunte ich ab dem SMS vom Mittwochabend. Es hiess einen Tag früher ins Kauni reisen, als das der Familienkalender wiedergab ;-). Ich freute mich riesig und packte mit einer gehörigen Portion Wiedergutmachung meine Skisachen. Schwierig war es nicht, besser skizufahren als beim letzten Kurs. Die Bedingungen waren beinahe perfekt. Nach einem guten Riesenslalom-Training Freitags durften wir am Samstag wieder mit dem OSSV Zeitläufe absolvieren. Für mich sah es nach diesem Tag auch wieder besser aus und so konnte ich mich rehabiliteren. Der Sonntagmorgen stand noch im Zeichen des Slaloms. Auch da lief es mir gut und so konnte ich die Vorbereitungszeit im Kauni doch noch etwas versöhnlich abschliessen. In Zukunft möchten wir in der Schweiz, noch lieber am Flumserberg trainieren. Zeit dazu wäre es.
Bis bald Euer
gian-Andrea

 




31.10.2011

Au Backe...

...so richtig eins an den Kopf kriegten wir das Wochenende. Die OSSV-Piloten hatten die SSW-Piloten mächtig im Griff. Von mir kann ich sagen, dass ich ab meiner Leistung riesig enttäuscht bin. Da unternehmen wir alles, um dann beim Saisonstart parat zu sein und dann so etwas. Zum guten Glück weiss ich, worann es gelegen hat.
So werde ich das mentale Problem angehen und es probieren in Zukunft wieder besser zu machen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.10.2011

Ein erster Vergleich!

Samstag und Sonntag sind wir wieder mal im Kauni anzutreffen. Diesmal werden wir vom OSSV begleitet. Die beiden Verbände tragen im Slalom und Riesenslalom Zeitläufe aus. Das heisst für uns ein erster Vergleich. Am Mittwoch war ich noch einmal bei Dr. Schlegel und konnte mit gutem Gewissen die Praxis verlassen. Alles i.O. liess der Doc verlauten. Schon am Nachmittag wartete der nächste Doc auf mich: der Skischuhdoktor. Kleine Korekturen musste er vornehmen, damit ich jetzt völlig "gesund" vollgas geben kann. Gespannt, aber auch ziemlich locker werde ich die anstehenden Aufgaben angehen. Ich fühle mich gut und gehe mit Zuversicht und Freude ans Werk.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.10.2011

Es gibt noch zu tun!

Mit voller Tatendrang und viel Zuversicht reiste ich letzten Sonntag mit dem Team ins Kaunertal. Nach dem es mir im Riesenslalom wiedererwartend gut lief, freute ich mich riesig auf das 3tägige Slalomtraining. Doch so richtig auf Touren kam ich die ganze Zeit nicht. Vielleicht wollte ich zuviel, oder die Abstimmung mit dem neuen Skischuh ist noch nicht optimal. Böse ist es nicht und etwas Zeit bis zum Saisonstart bleibt auch noch. Jetzt werde ich die restlichen Ferien noch geniessen und morgen mit der Physio beginnen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.10.2011

Geiles Gefühl!

Sorry für diesen Ausdruck, aber ich kann es leider nicht anders sagen. Sehr gespannt rückte ich am Sonntag in Flums zum nächsten Skikurs ein. 3 Tage Riesenslalom standen auf dem Programm. Wie in den letzten News berichtet, hatte ich so ziemlich viel Neues mit dabei. Und kaum zu glauben es funktionierte bestens. Am Montag waren die Bedingungen tief winterlich (für uns Rennfahrer nicht gerade das, das wir lieben) und dann am Dienstag mussten wir zwar auch bei schwierigen Bedingungen 20 Läufe absolvieren. Es fühlte sich hammermässig an. Ich konnte in beide Richtungen super Kurven fahren. Das Gefühl vermisste ich nun schon bald eine Ewigkeit. Was der Auslöser war, kann ich nicht sagen. Auch egal, ich hoffe es bleibt so und ich kann voll angreifen. Nächsten Sonntag tanzen wir zum Slalomkurs an.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




07.10.2011

Etwas späht!

Sorry, das ich erst jetzt über den letzten Schneekurs berichte. Zur Zeit logiere ich am Flumserberg, da meine Eltern und Norina Ferien haben. Wetter hatten wir auch im Kauni wunderbar. Und die Piste konnte sich allemal sehen lassen, auch wenn ich mit der unruhigen Art etwas Mühe bekundete. Interressanterweise läuft es im Slalom schon wieder ganz flott. Mit den längeren Skis habe ich das Gefühl, es gehe im gleichen Stil weiter, was auch gut so ist. In meiner Sorgendisziplin Riesenslalom funktioniert es nicht so schlecht. Gespannt bin ich auf den nächsten Kurs. Denn da bin ich von Dr. Schlegel diese Woche noch kontrolliert und gerichtet worden. Zum Anderen werde ich neue Schuhe und Skis ausprobieren. Von Sonntag bis Mittwoch sind wir wieder auf den Skis.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




30.09.2011

Kaunertal juhui!

Endlich konnten wir gestern wieder unsere sieben Sachen packen und ins benachbarte Österreich fahren. Die Verhältnisse seien super. Ich bin auch richtig kribbelig und sehne mich nach dem weissen Element. Auf Grund meiner guten Vorarbeit im Kondibereich, möchte ich so richtig Gas geben. Die Eindrücke werde ich Euch bald mitteilen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.09.2011

Wieder auf dem Schnee!

Letztes Wochenende durften wir wieder einmal Winterluft schnuppern und absolvierten den ersten Schneekurs. Leider war es nur ein kurzes Vergnügen, denn am Sonntag liess das Wetter kein Laufen der Anlagen zu. Doch der Samstag war ok und so konnte ich die ersten Kurven auf dem Stelvio schwingen. Dabei hatte ich schon schnell wieder ein gutes Gefühl und freue mich schon jetzt auf weitere Kurse.
Durch das frühe Zuhausesein konnte ich dafür das Unspunnen weiterverfolgen. Leider half das feste Daumendrücken nicht für einen Festsieg, doch bin ich stolz auf Christian Schuler und Michi Bless. Einfach beeindruckend was diese Athleten leisten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.08.2011

Sponsorenlauf!

Bereits zur Vergangenheit gehöhrt der Sponsorenlauf 2011. Bei eiskalten 5 °C durften wir um die Molseralp secklen. Wir kamen uns vor, wie so richtige Crossläufer. Gestanden vor Dreck absolvierten wir Runde um Runde. Genau genommen sind es bei mir 8. Mit der Leistung bin ich nicht ganz zufrieden und wäre gern eine Runde mehr gesprungen. Vielen Dank allen Sponsoren, welche mich bei diesem Einsatz unterstützen.
Laut Plan soll es die nächste Woche bereits wieder auf den Gletscher gehen. Wenn das so ist, dann freue ich mich jetzt schon.
Euch allen eine schöne Woche und bis bald
Gian-Andrea

 




13.08.2011

2. Kondiwoche vorbei...

...und der Schulanfang steht unmittelbar bevor. In den drei Wochen zwischen den geführten Trainings durften wir auf eigene Faust unser Manko im Konditraining verbessern. Bei mir hiess dies vorallem slacklinen. Dazwischen gönnte ich mir doch einige Ausfahrten mit dem Rennvelo oder Bike. Während den zwei Wochen mit der ganzen Familie wechselten wir wetterbedingt die Sportarten ziemlich regelmässig. Auch die Erholung kam nicht zu kurz, so dass ich motiviert und voller Zuversicht in die 2. Kondiwoche ging.
Es macht wirklich Spass mit meinen Trainingskolleginnen und Kollegen. Die Trainer sind (noch) gut drauf und die Fortschritte dürfen sich sehen lassen. Von mir kann ich nur sagen, dass ich mich so richtig fit fühle und mich auf die weiteren Aufgaben freue.
Auch wir dürfen ab Montag wieder die Schulbank drücken.
Allen einen guten Start.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




17.07.2011

1. Kondiwoche

Bereits in die Vergangenheit gehört jetzt schon die erste Kondiwoche. Es war eine strenge Woche, aber es machte viel Spass. Die Trainings waren mit darauffolgendem Muskelkater verbunden. Die grosse Velotour wurde abgesagt wegen zu starkem Regen und Wind. Deshalb haben meine Trainer die Route auf den Freitag verschoben und verkürzt. Wir mussten nach Landquart fahren, von dort aus zum Lutziensteig und nach Balzers hinunter und wieder zurück nach Flums. Nun hiess es so schnell wie möglich den Flumserberg hoch. Gesagt getan. Ich bin in einer Stunde hinaufgefahren und war erstaunt wie schnell ich war. Es war das beste Training. Während dieser Woche habe ich erfahren dass ich die Talents Card National bekommen habe, was mich ehrt und mit Stolz erfüllt.
Nun heisst es Ferien machen. Nicht nur, denn das Alter der Athleten gibt die Anzahl Trainingsstunden pro Woche. Alles in Eigenregie. Doch es ist für mich kein Problem. motiviert bin ich bis in die Zehenspitzen.
Euch wünsche ich ebenfalls schöne Sommerferien.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.06.2011

Börse!!!

Unter dem Titel BÖRSE sind noch einige interessante Artikel zu erwerben. Unter anderem ein Rennkombi von Fabienne Suter ( für 11-12 jährige(r) Athlet(inn). Falls jemand Interesse hat, kann mich kontaktieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.06.2011

Ehrung und Grümpi

Gross war die Freude auf das vergangene Wochenende. Am Freitag fand zum Auftakt der Delegiertenversammlung die Ehrung des SSW-Raiffeisencups statt. Bekanntlich schloss ich diese Rennserie auf dem dritten Platz ab (Foto unter Ehrungen). Der Samstag gehörte dem Faulenzen, den der Sonntag hatte es in sich. Zur 75 Jahrfeier des FC Flums gehöhrte auch ein Team des SSW. Unter dem Patronat des Restaurants Wiesental in Flums Hochwies spielten wir in der Kategorie Sie & Er am flumser Grümpi. Vielseitig belächelt zeigten wir ein optimales Turnier und erreichten ungeschlagen das Halbfinale. Doch gegen die 3.Liga-Kickers des FC Flums waren wir unterlegen. Mit dieser unerwarteten tollen Leistung und dank der Unterstützung der zahlreich anwesenden Fans schlossen wir das Turnier als 3. ab. Dies reichte für einen grossen Pokal und ebenso grossen Glacecoup im Wiesental. Vielen Dank Irene und Hansi, gerne kommen wir nächstes Jahr wieder. Fotos in der Galerie.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.06.2011

Provisorischer Rennkalender!

Bereits konnte ich für die nächste Saison die IRO- und nationalen Rennen in den Rennkalender einfügen. Das 5 IRO-Slaloms auf dem Programm stehen, freut mich sehr. Und auch, dass der nat. Vergleich in Davos stattfindet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




26.05.2011

Pulverschnee im Kauni!

Eigentlich wären wir heute ins Kaunertal gefahren. Doch der Wetterbericht verheisst für den Freitag nichts Gutes. Das heisst Regen, der dann in Schnee übergeht. Und somit werden wir am Samstag Pulverschnee haben. Darum wird es halt nur ein Kurztripp. Egal, ich freue mich jedesmal riesig.
Diese Woche erlebten wir einen sehr abwechslungsreichen Schulunterricht. Projektwoche sagt mann. Am Morgen bastelteten wir an unseren eigenen Liege-Klapp-Stühlen, ehe uns die 2.Klässler mit einem feinen Mittagessen überraschten. Die Nachmittage verbrachten wir jeweils auf dem Bike.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.05.2011

Kaunertal 2011, wie es war!

Es war streng, sehr streng. Mit dem neuen Material unter den Füssen, durften wir drei Tage lang Riesenslalom-Technik üben. Auch wenn es eine ziemlich trockene Materie ist, nehme ich die Sache sehr ernst. Dem entsprechend kaputt ging ich am ersten Abend auch zu Bett. Die Verhältnisse sind traumhaft und der neue verantwortliche Trainer für's Top-Kader Andy, wusste uns zu beschäftigen. Bereits in einer Woche folgt Teil 2.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.05.2011

Kaunertal 2011

Heute geht die Reise wieder mal in unser geliebtes Kaunertal, unser zweites "Winterzuhause". Die Freude ist gross und ich kann es kaum erwarten wieder die Skis unter den Füssen zu spüren. Drei Tage Riesenslalom-Training steht auf dem Programm. Spannend sind die Kurse allemal. Zum Einen sind die neuen Kader bestimmt und zum Anderen sind wir immer gespannt, wen man auf dem Gletscher trifft. Gespannt warte ich immer noch auf den Bericht von Dr. Schlegel. Ich habe alles gegeben und bin richtig neugierig.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




04.05.2011

...und wieder im Training!

Nach den zwei Wochen Frühlingsferien und dem absoluten Nichtstun habe ich den Schulunterricht wieder aufgenommen. Ebenfalls das Konditraining. Am Freitag darf ich zur sportmedizinischen Untersuchung im SpaResort-Badragaz. Unser Verbandsarzt Dr. Schlegel wird mich von Kopf bis Fuss untersuchen und ich werde mein Bestes beim Laktattest geben. Dann werden wir ja sehen, wie es um meine Verfassung steht. Fühlen tue ich mich jedenfalls hervorragend und kann es kaum erwarten wieder Schnee unter den Füssen zu haben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.04.2011

Saison-Bilanz

Eigentlich bin ich ganz froh, dass ich die vergangene Saison unverletzt und fast gesund hinter mich gebracht habe. Über mein Geleistetes bin ich stolz. Die Vorgaben waren für mich ganz klar. Eine Zielsetzung gab es keine und doch brachte ich mich immer wieder etwas unter Druck. Einen ersten Dämpfer erlitt ich schon anfangs Dezember, als ich beim ARGE-ALP ziemlich hinterher fuhr. Doch schon eine Woche darauf, sah die Welt schon wieder viel besser aus. Bei den ersten SSW-Rennen belegte ich die Ränge 3 + 1. Der erste Platz vom elmer Riesen war dann auch mein einziger Saisonsieg. Dann waren schon bald die IRO-Rennen an der Reihe. In Splügen verbremste ich nervös den ersten Lauf, aber von dannen war ich recht flott unterwegs und konnte mich für den nationalen Vergleich qualifizieren. Auf der Klewenalp gelang mir dann auch das beste Saison-Rennen. Obwohl mir beim Start ein Malheur passierte, konnte ich mich im Slalom auf dem guten 20. Rang finden. Fortan wollte ich die Resultate mit dem Kopf erzwingen. So musste ich im Februar den einen oder anderen Dämpfer einstecken. Doch die Konkurrenz im Osten liess mich nicht im Stich und patzerte ebenfalls, so dass ich mich für die Speed-SM und die JO-SM selber qualifizierte. Wie schon oft berichtet, bin ich im Slalom konkurrenzfähig und im Riesenslalom und SuperG will ich es werden.
In der Ochsner-Sport-Wertung rangiere ich auf dem 13. Platz meines Jahrgangs und in der SSV-Punktewertung auf Platz 47 schweizweit. Das heisst, ich muss anfangs der nächsten Saison in Topform sein, um an den ersten IRO-Rennen mein Punktekonto massiv nach unten zu verbessern. Dieser Aufgabe sehe ich heute schon ziemlich optimistisch entgegen.
Nun möchte ich noch recht herzlich Dankeschön sagen. Meinen Eltern und Trainer für ihr grosses zeitliches und fachliches Engagement. Meinen Trainingskollegen und Kolleginnen für die tolle Zeit. Den vielen Sponsoren und Gönner für die finanzielle Unterstützung. und zu guter Letzt den vielen Besucher meiner Homepage.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




10.04.2011

Nicht Europameister!

Leider konnte ich den Titel des 1.European Snowstars nicht gewinnen. Nach dem samstäglichen Training war ich schon wenig zuversichtlich. Einerseits weil ich mit dem Riesenslalom-Ski auf der weichen Piste nicht zurechtkam und andererseits die Gegner schon eine beeindruckende Postur hatten. Beim Mittagessen durften wir dann nicht schlecht staunen, als sich DANI ALBRECHT zu uns gesellte und ein paar Worte wechselte.
Nun der Sonntag. Ich entschied mich mit dem Slalom-Ski zu starten, es ging besser, aber nicht schneller. So beendete ich die erste Europameisterschaft auf einem hinteren Tabellenrang. Doch das war mir ziemlich egal, das Mitmachen dürfen war sehr spassig. Das Umfeld war, was es sich im Vorfeld versprach. Somit stelle ich die Skis für drei Wochen in den Keller und werde eine verdiente Pause machen, bevor es mit Gletschertraining weiter geht. Über die abgelaufene Saison werde ich in Balde das Fazit berichten. Bilder und Video sind online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




07.04.2011

Begegnung der besonderen Art!

Gestern durfte ich den Schwinger Michael Bless im appenzellischen Gais besuchen. Der Grund war, dass Michi Schlangen hält. Genau gesagt Königs-Python. Schon etwas nervös betrat ich die Wohnung, doch diese legte sich bald und schon hatte ich ein schönes Exemplar auf dem Arm (Foto in der Galerie/Rennen). Es war faszinierend und sehr spannend. Obwohl ich schon viel über Schlangen wusste, bin ich viele Erfahrungen reicher. Danke Michi und Andrea.
Am Wochenende bin ich nochmals in Malbun anzutreffen. Gesucht wird der 1. European-Snow-Star. Was auf uns zukommt, kann ich bis heute nicht genau sagen. Doch werde ich euch wieder auf dem Laufenden halten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.04.2011

Schon wieder OUT!

Leider sah ich das Ziel heute wieder nicht. Schade! Heute war ich sehr bitter enttäuscht. Ich fühlte mich gut und wollte die gesetzten Ziele ereichen. Extrem motiviert ging es auf den Pizol. Auch wenn die Streckenführung etwas komisch war und die Piste ziemlich rumpelte, wollte ich heute zeigen zu was ich im Riesenslalom auch fähig sein kann. Statt zu reussieren stehe ich nun mit leeren Händen da. Aber es motiviert mich extrem die nächste Saison noch besser vorbereitet in Angriff zu nehmen. Und eins kann ich Euch hier und heute versprechen: angreiffen werde ich. Aber jetzt gehe ich es etwas ruhiger an und werde nach dem Sichtungskurs in zwei Wochen noch den Silvrettacup in Samnaun fahren.
Toll fand ich heute die Teilnahme von Patrick Küng und Carlo Janka, welche es sich nicht nehmen liessen ein Foto mit mir zu machen ;-)
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




01.04.2011

Janka, Küng & Co am Start!

Gestern staunte ich nicht schlecht, als ich die Teilnehmerliste des Verbandsrennens anschaute. Mit Carlo Janka, Patrik Küng, Esther Good, Jasmin Rothmund, Kathrin Furrer sind doch einige Weltcup-Piloten am Start. Für mich gilt es nicht in erster Linie diese Profis zu schlagen, sondern ganz einfach das JO-Rennen zu gewinnen. Denn im Ranking des SSW-Cup bin ich zusammen mit Bräm an erster Stelle und will diesen Platz auch behalten. Und so könnte ich dann auch mein SSV-Punktekonto im letzten Rennen noch entscheidend nach unten korrigieren. Mal schauen, ob es mir gelingt bei sommerlichen Temperaturen mich zum Abschluss der Saison mit dem Riesenslalom zu versöhnen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




27.03.2011

Ausgeschieden und 30.

Das ist die Bilanz der Schweizer-Meisterschaft in La Tzoumaz. Drei Mal dürft ihr raten, bei welcher Disziplin ich ausgeschieden bin. Genau, im Riesenslalom. Im Steilhang fuhr ich einmal mehr auf dem Innenski um die Kurve und darum schlug es mir den Ski ab. Abhaken und vergessen. Am Sonntag war ja noch meine momentane Lieblingsdisziplin auf dem Programm. Nach der Zeitumstellung ging es dann auch schon sehr früh vom Übernachtungsort Martigny nach La Tzoumaz. Der Slalomhang beeindruckte mich schon ziemlich. Und da war noch die hohe Startnummer 140 von 150 Startenden. Es gelang mir den Lauf kämpfend zu absolvieren und der 48. Zwischenrang resultierte. Es rumpelte schon recht und ich konnte kaum eine schnelle Kurve fahren. Im zweiten Lauf konnte ich dann doch ein rechtes Stück weiter vorne starten, denn es schieden viele Mädchen und Knaben aus. Auch der zweite Lauf war ein einziger Kampf. So konnte ich den Saisonhöhepunkt doch noch versöhnlich abschliessen und klassierte mich im 30. Schlussrang. Abschliessend kann ich folgende Bilanz ziehen: im Riesenslalom muss ich über die Bücher ( nichts Neues), im Slalom wäre interressant, einen Vergleich der 97er bei gleichen Verhältnissen, d.h. Startnummern zu ziehen.
Auf jeden Fall bin ich stolz auf meine Leistungen, macht aber zugleich Mut noch mehr zu trainieren und mich zu verbessern.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.03.2011

SM steht vor der Tür!

Am Wochenende gillt es ernst. Der eigentliche Saisonhöhepunkt steht bevor. In La Tzoumaz finden die JO-Schweizermeisterschaften der technischen Disziplinen statt.
Wie schon angekündigt bereiten wir uns am Flumserberg auf dieses Highlight vor. Gestern konnten wir auf einer harten Piste gut Slalom trainieren und heute steht der Riesenslalom an. Morgen Freitagnachmittag treten wir 10 SSW-Athletinnen und Athleten die Reise ins Unterwallis an. Ziele stecke ich mir keine und hoffe einfach die guten Leistungen und mein Können an diesen beiden Tagen abrufen zu können. Zur Zeit bin ich an zwölfter Stelle des Jahrgangsklassement, auf Grund der nationalen Rennen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.03.2011

Kurz und bündig...

...entfällt heute der Rennbericht vom Leki-Cup. Im ersten Rennen fuhr ich einfach sch..... und verlor viel Zeit auf den Sieger. Im zweiten Rennen verlor ich einen Ski. Somit bin ich keinen Schritt weiter und ziehe einfach mal einen Schlussstrich. Im Riesenslalom bin ich in dieser Verfassung und derzeit einfach nicht konkurrenzfähig. Zum Glück gibt es noch Slalom. An den kommenden JO-Schweizermeisterschaften werde ich natürlich probieren alles zu geben und mich in dieser Woche noch gut und locker auf diesen Anlass vorzubereiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.03.2011

Leki-Cup

Diese Woche trainieren wir nur im Schulsport, d.h. kein Schneetraining. Eigentlich ganz toll, doch viel lieber trainiere ich auf den Ski. Am Sonntag starte ich beim Leki-Cup in Mollis. Bei diesen Punkterennen möchte ich mich auf die Schweizermeisterschaft vorbereiten. Den im Riesenslalom muss ich mich gegenüber den vorherigen Rennen deutlich steigern.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.03.2011

Solide Leistung!

Überraschend gut präsentierte sich die Piste heute für alle Rennläufer. Natürlich brauchten die Pistenleute sackweise Salz. Nur gut, ich probierte einfach eine gute Leistung zu zeigen. Das gelang mir im ersten Lauf nicht schlecht. 18. Zwischenrang und drittbester meines Jahrgangs. Es fehlte mir nicht viel für die ersten 15. Der zweite Lauf drehte dann wesentlich mehr, was mir liegt. Doch so richtig aufdrehen vermochte ich nicht und so gelang mir halt wieder einmal ein solider Lauf und somit eine solide Leistung. Diese Leistung hievte mich auf den 14. Schlussrang, was zugleich die definitive Quali zur SM ist. Jetzt hoffe ich, dass wir die nächsten zwei Wochen uns etwas erholen können und das eine oder andere gute Training absolvieren können.
Rangliste und Video online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




12.03.2011

Kein Rennen heute!

Leider konnte das Rennen heute nicht stattfinden. Die Zubringerbahn in Badragaz fiel dem Föhn zum Opfer. Schade.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.03.2011

Die kurzen Ski sind gefragt!

Am Wochenende steht für mich viel auf dem Spiel. Und diese Herausforderung nehme ich gerne an. Im Slalom, so habe ich das Gefühl, bin ich momentan immer noch am stärksten. Beim samstäglichen Slalom geht es um den Kategoriensieg des SSW-Raiffeisencups. Da kommen mit mir noch 3 Fahrer in Frage. Am Sonntag geht die Fahrt ins Toggenburg nach Wildhaus. Da war ich noch nie an einem Rennen und freue mich besonders darauf. Da möchte ich ganz klar in die ersten 10 des IRO-Rennens fahren und mich so für die Schweizermeisterschaft qualifizieren. Ich hoffe, die Organisatoren bringen für uns eine tolle Piste zu Stande.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




06.03.2011

Keine Steigerung...

...leider. Auch heute schaffte ich keinen Exploit. Dabei habe ich mir so viel vorgenommen und jetzt stehe ich wieder mit leeren Händen da. Im steilen Gelände bin ich einfach noch nicht so weit, dass ich ernsthaft ein Wörtchen mitreden kann. Aufgeben werde ich deswegen nicht. Im Gegenteil, es spornt mich unheimlich an dieses Manko zu verbessern. Nun jetzt geht es mit Slalom weiter und da muss man wieder mit mir rechnen. Rangliste und Video sind online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.03.2011

Dürftige Leistung!

Wie mann sich teuschen kann. Im Ziel hatte ich ein gutes Gefühl. Bis ich die Zeit gesehen habe. Auch der zweite Lauf gelang nicht nach Wunsch und so landete ich auf dem enttäuschten 32. Platz. Morgen ist Gelegenheit diese Scharte auszuwetzen. Wieder treten wir zu einem IRO-Riesenslalom in Malbun an. Dabei werde ich alles auf eine Karte setzen und volles Risiko gehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.03.2011

2. Rang an der Glarner-Meisterschaft

Gestern kamen wir zu einem weiteren Skirennen. Im Rahmen des J&S Sporttages der glarner Schüler, durften wir von der Sportschule am Nachmittag auch am Rennen teilnehmen. Bei diesem Kurzeinsatz gelang mir ein guter 2.Rang hinter dem Tagessieger Nicola Züger.
Und bereits heute Morgen ging es um 7 Uhr nach Malbun zum Riesentraining. Nach Malbun, weil wir am Wochenende zwei Interregionsrennen haben. So können wir den Steilhang trainieren und hoffentlich am Wochenende eine gute Falle machen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




27.02.2011

In der Rangliste verbessert!

Heute wollte ich das Resultat von gestern möglichst nach unten korrigieren. Der gestrige 61.Rang hat seine Wirkung nicht verfehlt. Doch das Wetter liess mich nicht allzu euphorisch werden. Dichter Nebel, Schneefall und über 20cm Neuschnee liessen die Organisatoren ziemlich rotieren. Positiv war nur schon, dass ein Mädchen und ein Knaben-Lauf gesteckt wurden. Immerhin konnte ich bei den Knaben mit der Nummer 46 starten. So war es dann auch schwierig voll anzugreifen. Ich probierte es und war nur schon glücklich die Ziellienie überquert zu haben. Mit der Zeit konnte ich so leben, denn am Schluss errang ich den 34. Platz. Das ist die 8. Beste 97er-Zeit von 28 meines Jahrgangs.
Das Fazit meiner ersten Schweizermeisterschaft fällt ziemlich gradlinig aus: Der Weg ist das Ziel. Auf dem Weg bin ich und das Ziel sehe ich noch weit weg. Unseren Trainer wird die Arbeit bestimmt noch lange nicht ausgehen. Rangliste/Bilder/Video online.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




26.02.2011

Miserabel...

...fuhr ich teilweise beim Schweizermeisterschafts-SuperG. Rang 61. Was für eine Blamage. Am Morgen fuhren wir den Combi-SuperG und ich fuhr auf den 40. Rang (ohne Gewähr). Obwohl mir die wichtige Ausfahrt Steilhang nicht optimal gelang, war ich einigermassen zufrieden und wusste, dass ich noch Reserven für den Nachmittag habe. Doch oha lätz, da bekam ich eins auf den Deckel. Wohl zuviel wollte ich und versaute den Lauf im steileren Gelände gänzlich. Ja nu, aus und vorbei. Trotzdem freue ich mich auf den morgigen Slalom und werde voll angreifen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




25.02.2011

Speed-SM in Davos

Dieses Wochenende findet auf Pischa in Davos die JO-Speed-Schweizermeisterschaft statt. Mit von der Partie ist auch ein so genannter Gian-Andrea. Die Freude ist gross, dass ich an den ersten nationalen Titelkämpfen dabei sein kann. Mit dem Ausgang der Rennen werde ich kaum mitreden können. Zum Einen habe ich immer noch eine schlechte Startnummer und zum Anderen werden wir sicher eine weichere Piste vorfinden, als die letzten Wochen. Egal, ich nehme es, wie es kommt und geniesse den Augenblick. Am Samstag findet die Supercombi (SuperG & Slalom) statt. Insgeheim erhoffe ich mir bei diesem Wettbewerb ein gutes Ergebniss. Heute holen wir am Flumserberg noch den letzten Schliff, bevor ich dann auf Pischa Vollgas gebe. Nicht vergessen: Daumen drücken.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




20.02.2011

18. bei der SM-Hauptprobe!

Gestern sah es noch gar nicht nach einem heutigen Start aus. Nach dem morgendlichen Training war bei mir die Flasche leer. Saft und kraftlos lag ich den ganzen Nachmittag auf dem Guutschi. Mein Mami half mir mit Tee und Allerlei wieder einigermassen auf die Beine. Doch der Husten plagte mich die Nacht und am Morgen sehr. Den SuperG sausen lassen? Das kam schon gar nicht in Frage. Ich wusste, dass ich nur die eine Minute vollgas geben musste, um mir ein Paar IRO-Punkte aufs Konto schreiben lassen konnte. So geschah es dann auch zum Glück. Mit dem 18. Rang bin ich doch mehr oder weniger zufrieden, denn es bedeutet die Qualifikation für die Speed-SM vom nächsten Wochenende.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




18.02.2011

Training in Davos!

Das Training heute in Davos war ja der Hammer. Schönstes Wetter, super Piste, keine Leute und SuperG auf einem neuen Gelände. Es hat mir so alles herausgekitzelt. Das Training möchte ich nicht missen, denn es ist bestimmt ein Vorteil. Den haben die Bündner sowiso. Sie starten am Samstag zu einem SuperG auf der selben Strecke. Das will aber für mich nichts heissen. Ich werde am Sonntag so richtig heiss an den Start gehen. Den Nuller vom letzten Wochenende will ich noch korrigieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




16.02.2011

Davos, wir kommen!

Und zwar schon morgen. Voll cool. Wir können morgen nach Davos SuperG trainieren. Weil am Sonntag ein weiteres IRO-Rennen ist, hat unser Trainer Thömi sich mit den Bündner arrangiert. So riesig, ich freue mich echt darauf die Piste kennen zu lernen und wieder einmal an einem anderen Ort trainieren zu können. Ebenso ist morgen ausschlafen angesagt, denn wir müssen am Morgen nicht in die Schule. Eben voll cool. Die Eindrücke werde ich Euch morgen schildern.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




13.02.2011

Schnell erzählt!

Der heutige Renntag ist aus meiner Sicht schnell erzählt. Nach ca. 20 Fahrsekunden stand ich Steilhang still. Dabei fing es gar nicht so schlecht an. Doch kriegte ich die eine Kurve einfach nicht und so bezwang mich halt wieder mal ein Steilhang. Ärgerlich und saudumm. Heute wäre viel dringelegen und so wäre mein Traum von einem Topten-Platz nicht mal so vergriffen gewesen. Ja nu, es isch wies isch. Nächsten Sonntag bietet sich die nächste Chance und wer weiss...
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




11.02.2011

Weiteres IRO-Rennen!

Am Samstag fahre ich kein Rennen. Den SuperG am Berg lasse ich sausen und konzentriere mich voll auf das IRO-Rennen vom Sonntag. Auf der Beltrametti-Piste in der Lenzerheide möchte ich eine risikofreudige Leistung zeigen und hoffe, dass dabei ein gutes Resultat herauskommt. Im Riesenslalom ist es schwierig eine Prognose abzugeben, aber ich möchte und will unbedingt wieder in die ersten 20 fahren. Beim Slalom vom letzten Sonntag war ich der 8. Beste aus dem Osten. Im Riesen bin ich noch nicht soweit, werde aber alles daran setzen auch in dieser Disziplin einen weiteren Schritt nach vorne zu tun. Bei den nächsten zwei Rennen geht es immerhin um die Quali der Speed-SM in Davos. Dies sind schöne Anlässe und da wäre es doch schade, wenn ich nicht dabei bin.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




06.02.2011

Bestes Saisonrennen!

Nicht zuviel versprochen habe ich mit dem nationalen Vergleichs-Slalom. Mit der hohen Startnummer 70 (bei den Knaben) fuhr ich auf den sehr guten 24. Platz. Und dies trotz eines Missgeschickes beim Start ( siehe Galerie/Movies). Beim Zweiten wollte ich unbedingt das Resultat halten. Es lief mir auch nicht mehr ganz so rund wie im Ersten. Und doch konnte ich mich rangmässig verbessern. Fazit: es kann auch mit einer hohen Startnummer noch gute Resultate erzielt werden, doch schöner ist es schon, weiter vorne zu starten. Der heutige Tag gibt mir enorm Selbstvertrauen und so sehe ich den nächsten Rennen gelassen entgegen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




05.02.2011

45. Rang im 2.Riesen

Heute konnte ich nicht so brillieren, wie ich es mir vorgestellt hatte. Obwohl der erste Lauf gestern nicht so schlecht war, hatte ich heute vor dem Starthang schon Respekt. Das gestrige Ausscheiden war nicht gerade förderlich. So verhaute ich dann auch den ersten Lauf. Im zweiten Umgang vermochte ich mich dann etwas zu steigern. Im Hinblick auf das nächste Jahr und die JO-SM auf der Klewenalp muss ich mir noch etwas einfallen lassen.
Jetzt aber freue ich mich zuerst auf den morgigen Slalom. Denn da weiss ich: ich bin parat! Wie, das werdet ihr sehen. Bilder, Video, Rangliste ONLINE!
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




04.02.2011

1. nationales Rennen und Out

Beim heutigen Riesenslalom auf der Klewenalp erreichte ich im zweiten Durchgang das Ziel nicht. Schade! Nach dem ersten Run lag ich auf Rang 48. Nicht gerade berauschend und doch bin ich mit meinem Gezeigten zufrieden. Der Rang wiederspiegelt meine derzeitige Verfassung im Riesen. Beim morgigen Riesenslalom werde ich wieder probieren voll anzugreifen, zumal Andy Nadig der Kurssetzer des 1. Laufes ist. Und dann hat der SSW morgen noch etwas gutzumachen. Mit der heutigen Leistung dürfen nur die Wenigsten ( wahrscheinlich nur Nicole Good) richtig zufrieden sein. Also bis morgen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




01.02.2011

Nationaler Vergleich!

Freitag bis Sonntag findet auf der Klewenalp der nationale Vergleich statt. Und mit dabei ist auch meine Persönlichkeit. An den bisherigen 3 IRO-Rennen habe ich mich dafür qualifiziert. Wir reisen schon Donnerstags an und bestreiten die Tage darauf 2 Riesenslalom und einen Slalom. Das ist für mich der erste Test auf nationaler Ebene. Diese Woche darf ich eine vorzügliche Vorbereitung geniessen. Bei besten Bedingungen trainieren wir sehr intensiv am Flumserberg. Montags z.B. fuhren wir gegen 900 Slalomtore. Ich bin bereit und will zeigen, was in mir steckt.
Natürlich werde ich wieder ausführlich berichten.
Bis bald und Daumen drücken.
Gian-Andrea

 




30.01.2011

6. Rang am GP Migros

Leider war die weite Reise umsonst, jedenfalls sportlich. Der kurze, viel zu komisch gesteckte Lauf gefiel mir ganz und gar nicht. Dann war die Skilänge nicht optimal und so verlief das Rennen für mich enttäuschend. Jetzt werden viele denken, der fährt ins Wallis zum Migros-Rennen und dann nur Rang sechs. Es war aber doch ein schöner Ferienstart, denn ich reiste mit meinem Dädi schon am Samstag an und konnte es ziemlich locker angehen. So war es für mich dennoch erfolgreich. Die nächste Woche werde ich im Training so richtig Gas geben und freue mich auf eine schöne intensive Woche.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.01.2011

GP Migros

AM Sonntag gehe ich auf der Riederalp an den Start des diesjährigen GP Migros. Die Konkurrenz ist klein aber fein. So wie ich das beurteilen kann. Ich werde mächtig Gas geben und mich hoffentlich für den Final zu qualifizieren. Danach weile ich eine Woche am Flumserberg um zu trainieren. Im Slalom teste ich zudem einen längeren Ski. Bis heute weiss ich noch nicht, ob ich mich für den nationalen Vergleich qualifiziert habe. Nun ich nehme es vorneweg.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




23.01.2011

19. im IRO-Riesen

Heute freute ich mich besonders auf das Rennen. Im Riesenslalom finde ich schon bald zu alter Stärke zurück. Deshalb wollte ich unbedingt nochmals ein gutes Resultat und vorallem punkten. Eigentlich gelang mir beides recht gut. Auch wenn der zweite Lauf nicht nach Wunsch gelang. Doch nach dieser strengen Woche und den vielen Rennen kann ich sagen, dass ich mich auf dem rechten Weg befinde. Nun möchte ich mich gut erholen und freue mich auf die nächsten Trainings.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.01.2011

Guter 12. IRO-Rang

Beim heutigen heimischen IRO-Slalom gelang mir ein gutes Resultat. Als 18. wurde ich nach dem ersten Lauf auf der Rangliste aufgeführt. Extrem bissig wollte ich den zweiten Lauf absolvieren. Leider zu bissig und so fuhr ich zu hart. Trotzdem bin ich mit dem Resultat sehr zufrieden und es befreit mich natürlich sehr. Als Zweitbester meines Jahrgangs kann ich stolz sein. Morgen findet der Riesenslalom statt und da möchte ich gleich gut auftreten und natürlich noch punkten. Morgen gibts dann weitere News.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.01.2011

Es wäre mehr dringelegen...

... wenn ich den ersten Lauf beim heutigen Slalom nicht verbremst hätte. Mit einem sehr guten Gefühl und einer lustigen Fahrt ging es nach Splügen zum ersten überregionalen Vergleich. Auch wenn ich bisher in Splügen noch nie überzeugte, war ich mir sicher ein gutes Resultat zu zeigen. Doch der erste, ziemlich direktgesteckte, Lauf verlief nicht nach meinem Gusto und so fand ich mich auf der Rangliste auf dem 32. Rang wieder. Mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch wollte ich es unbedingt besser machen und mir das nötige Selbstvertrauen für die nächsten Heimrennen holen. Mit einer guten Fahrt und dank diversen Ausfällen konnte ich mich noch 12 Plätze verbessern. An dieser Stelle möchte ich nicht unterlassen und den drei SSW-Kollegen, welche vor mir klassiert sind, zu ihrer Leistung gratulieren. Es zeigt mir, dass ich noch mehr drauf habe.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.01.2011

Gute Ausganslage nicht genutzt Teil 2

Beim heutigen Slalom hatte ich vieles vor. Gewinnen, Punkten und Leader der SSW-Wertung bleiben. 2 der 3 Punkte habe ich erreicht. Bei Halbzeit waren es noch alle drei. Nun der Reihe nach. Der erste Lauf gelang mir vorzüglich und ich fuhr einen knappen Vorsprung von einer Viertelsekunde heraus. Ich wusste, dass das gegen Hampi ein dünnes Polster ist und probierte deshalb auch im zweiten Lauf alles herauszuholen, was ich so zu bieten hatte. Doch fuhr ich nicht mehr so geschmeidig und locker wie im ersten Lauf. Trotzdem bin ich mit dem Gezeigten an diesem Wochenende zufrieden und freue mich auf die nächsten IRO-Rennen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




15.01.2011

Gute Ausgangslage nicht genutzt!

Im heutigen SSW-Riesenslalom erwischte ich einen guten ersten Lauf, welcher mich auf den 2. Zwischenrang mit nur 8 Hunderstelsekunden zurück. Natürlich topmotiviert bereitete ich mich auf den 2. Lauf vor. Mit einem guten Gefühl passte auch die Startphase, bis ich einen groben Fehler machte und in den Schnee greifen musste. So spühlte es mich auf dem kurzen Run auf den sechsten Schlussrang zurück. Einziger Wehrmutstropfen: Morgen starte ich wieder mit dem Leadertrikot.
Bei diesem Rennen zeige ich, wie stark ich im Slalom bin. Ziel: Punkten und Siegen! Den Rest ergibt sich von selber.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.01.2011

Rote Startnummer

Gespannt bin ich schon auf die Rennen am Pizol. Samstag und Sonntag stehen die SSW-Rennen Nr. 3+4 aus. Auf jedenfall werde ich am Samstag mit der roten Startnummer am Start stehen. Die will ich auch unbedingt behalten und meine Form auspielen. Ich fühle mich topfit und habe ein gutes Gefühl auf den Ski. Wenn Ihr Fans mir noch die Daumen drückt, sollte nichts mehr schiefgehen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.01.2011

Kein IRO in Splügen!

Jetzt machen uns die Wetterkapriolen auch zu schaffen. Der morgige IRO-Slalom in Splügen ist um eine Woche verschoben worden. Das will heissen, dass wir innerhalb von 9 Tagen 5 Rennen bestreiten, davon 3 IRO. Nun ja, wir trainieren dafür hart und ich bin jedenfalls parat.
Am letzten Sonntag durfte ich vorfahren und zweimal gegen meinen Götti antreten. Der erste Lauf klappte vorzüglich. Mit gut 2 Skunden Rückstand auf den Tagessieger konnte ich sehr gut leben und es zeigte mir, dass ich auch im Riesen schnell sein kann. Tagessieger wurde übrigens mein Götti. Er fuhr in beiden Rennen Laufbestzeit.
Nun konzentriere ich mich wieder auf die Schule und die kommenden SSW-Rennen am Pizol.

 

mehr...




07.01.2011

Trainingswochen beendet!

Mit dem heutigen Riesenslalom-Training geht eine zweiwöchige intensive Trainingszeit zu Ende. Die Abwechslung von Riesen auf Slalom klappte wunderbar, denn ich hatte nie zwei Tage die gleiche Disziplin. Nach Aussagen der Trainer sind technische Fortschritte erkennbar, doch immer noch nicht da, wo ich sein sollte. Nun, wir werden sehen. Am nächsten Mittwoch weiss ich dann Entscheidend mehr. Der erste IRO-Vergleich steht in Splügen an.
Das Wochenende duelliere ich mich mit meinem Götti. Am Flumserberg finden die alljährlichen Masters statt und ich kann am Sonntag wiederum vorfahren. Ich wünsche meinem Götti jetzt schon viel Erfolg.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.01.2011

Ziel Savognin nicht erfüllt!

Leider konnte ich die in mich gesteckten Erwartungen nicht erfüllen. Als ich gestern die Startliste zu Gesicht bekam, war für mich klar: nur ein Sieg zählt. Die Beteiligung war etwa gleich stark, wie an einem SSW- Rennen. Im ersten Rennen, bei schönem Wetter, genoss ich die Super-Piste zu lang. Ein Riesenbock kostete den erwarteten Sieg und mit einer Hypothek von 3 Sekunden auf den Einheimischen Bergamin war ich nicht unbedingt sehr zuversichtlich für das zweite Rennen.
Nach der Mittagsanalyse von Dädi bin ich dann doch noch recht zuversichtlich an die zweite Aufgabe gegangen. Und siehe da, Platz 2. Leider wieder ein zu grosser Rückstand, so dass ich auch im zweiten Rennen nicht punkten konnte. Mit einem grossen Pokal und dem zweiten Tagesrang machten wir uns auf den Heimweg. Auch wenn ich das Ziel nicht erreichte, verliess ich Savognin mit einem guten Gefühl und freue mich auf die neuen nächsten Aufgaben. Rangliste ist online, Bilder und Movie ab Dienstag.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.12.2010

Es guets nöis Jahr...

...wünsche ich allen. Meinen Trainer, meinen Skikollegen und Kolleginnen, meinen Sponsoren und Gönnern und allen Fans.

 

mehr...




29.12.2010

Mein Ziel Savognin!

So heisst es auch am Sonntag für mich. Ich werde an zwei Slaloms an den Start gehen. In erster Linie möchte ich meine Punkte nach unten korrigieren und zwei gute Rennen abliefern. Im Slalomtraining läuft es mir zufriedenstellend, während ich im Riesen probiere meine Fehler auszumerzen. Momentan finden wir am Flumserberg sehr gute Trainigsbedingungen vor. Unsere Trainer fordern uns mit tollen Einheiten. Mir macht es enorm Spass und freue mich auf die nächsten Aufgaben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.12.2010

Training

Jetzt ist Weihnachten vorbei und wir sind schon wieder am trainieren. Heute spuhlen wir um die Slalomstangen. Gestern fuhr ich meinen neuen Abfahrtsski das erste Mal. Voll geile Maschine, natürlich von Stöckli. Mit über hundert Stundenkilometer war ich unterwegs. Ein berauschendes Gefühl. Den GP-Migros fahre ich nicht in Les Crosetts, evt. auf der Riederalp am 30. Jan.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.12.2010

Frohe Weihnachten!

Allen meinen Freunden, den vielen Homepage-Besuchern und Skifans wünsche ich von Herzen schöne Weihnachten. Heute absolvieren wir noch ein Training, bevor ich dann die Weihnachtstage geniessen werde.
Ein frohes Fest und bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.12.2010

1. Saisonsieg!

Am 2. Rennen des SSW-Cups erzielte ich den ersten Saisonsieg. Der gestrige 3. Platz gab mir mächtig Auftrieb. Extrem motiviert ging ich gestern früh zu Bett, um heute in Elm ein tadelloses Rennen zu zeigen. Doch vergeigte ich den ersten Lauf. Auf dem elmer Kunstschnee fuhr ich viel zu hart und wollte zuviel. Es resultierte der 4. Zwischenrang mit einer Sekunde Rückstand. Enttäuscht, wütend, hässig. Nicht schon wieder der gleiche Scheiss wie letztes Jahr, als ich die guten Resultate erzwingen wollte. Mein Dädi konnte mich richtig auf die zweite Aufgabe einstellen. So gelang mir die Steigerung auf die oberste Stufe des Podestes. Was für eine Genugtuung, was für eine Befreiung, was für ein Glücksgefühl.

 

mehr...




18.12.2010

Erster Podestplatz!

Heute fuhr ich meinen ersten Podestplatz der Saison ein. Und das schon im dritten Rennen. Mit meiner Leistung bin ich nicht unzufrieden. Wieder zwei solide Läufe ins Ziel gebracht. Natürlich war die Konkurrenz nicht besonders stark, es waren nur eigene Verbandskollegen am Start. Extrem Freude hatte ich am Besuch zweier Schwinger aus der Ostschweiz. Raphi Zwyssig und Michi Bless haben mir am Flumserberg die Ehre erwiesen, vielen Dank. Nach dem zweiten Lauf haben sie mich geschultert, als ob ich ein Schwingfest gewonnen hätte ;-) Voll gailes Gefühl.
Morgen starte ich in Elm zum Riesenslalom des SSW-Cup. Berichten werde ich wiederum nach dem Rennen mit Rangliste und Bilder.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




15.12.2010

Tracker.com

Heute habe ich mein Training einmal auf eine andere Art ausgewertet. Was meint ihr? Wieviele Kilometer bin ich heute während 3 Stunden Training unterwegs gewesen? Ziemlich genau 40,500 km mit einer Höchstgeschwindigkeit von 77 km/h. Dies kann ich mit meinem Tracker auswerten. Auf den ersten Blick scheint dies nicht viel, doch wenn man bedenkt, dass dies 8 Trainingsfahrten auf der Rennstrecke Prodalp waren, bin ich doch erstaunt.
Ein gutes Training absolvierte ich auf meiner Lieblingsstrecke und gibt mir die Hoffnung, dass ich im Riesenslalom die Kurve auch bald richtig kriege. Am Wochenende stehen die ersten SSW-Rennen an. Am Samstag mit dem Slalom am Flumserberg und am Sonntag in Elm den Riesenslalom. Mir scheint es, ich bin gerüstet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.12.2010

Arge Alp

Wie versprochen habe das Video unter Movies und die Rangliste unter Saison aufgeschaltet.

 

mehr...




12.12.2010

2. Platz am ARGE-Alp...

... in der Mannschaftswertung. Immerhin etwas! Nein, Spass beiseite. Am Samstag stand ja der Riesenslalom auf dem Programm und ich war fest entschlossen ein gutes Resultat abzuliefern. Doch ich bewirkte genau das Gegenteil. Den Trainer hinterliess ich weiterhin ein Rätsel. Nach Verbesserungen im Training, fiel ich im Rennen wieder in das alte Muster. Ja nu! Im Slalom kann und wollte ich es besser machen. Im ersten selektiven Lauf konnte ich von vielen Ausfällen profitieren, so dass der 16. Rang resultierte. Den zweiten rythmischen einfacheren Lauf fuhr ich spielend ins Ziel.
Na gut, ich weiss zwar die Schlusszeiten noch nicht, doch es zeigte mir, dass an die Spitze noch ein weiter Weg ist. Dieser Weg habe ich eingeschlagen und werde auch in Zukunft und vorallem in Zukunft alles geben. Nur mit herunterfahren gewinnt mann gar nix. Volles Risiko und Angriff total werde ich in den nächsten Trainings versuchen. Das nächste Wochenende startet der heimische SSW-Cup und da möchte ich brillieren.
Mehr Bild und Zahlen hoffentlich Morgen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.12.2010

Rennstart in Airolo

Am Samstag geht es endlich los. Ich darf an den ARGE-Alp-Spielen die Farben des SSW vertreten. Bei diesem internationalen Anlass mit Teilnehmer aus Deutschland, Österreich, Italien, Liechtenstein und der Schweiz möchte ich natürlich zeigen in welcher Form ich bin. Der Riesenslalom am Samstag und Sonntags der Slalom. Ich hoffe Euch nur positives berichten können und freue mich einfach riesig.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.12.2010

Nur Slalomtraining!

Am Samstagmorgen konnten wir ein wenig Slalomstangen fahren und am Sonntag fand kein Stangentraining statt. Stattdessen begnügten wir uns mit freifahren und mit Kollegschaft geniessen. Auch die Erholung kam nicht zu kurz, so dass wir frisch in eine wichtige Woche starten können.
Ich jedenfalls möchte die ARGE-Alp-Spiele unbedingt bestreiten. Wer mitfahren darf, wird unser Trainer diese Woche bekanntgeben. Mehr dazu zu gegebener Zeit.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.11.2010

Start am Flumserberg

Am letzten Samstag durften oder konnten wir das erste Mal in dieser Saison am Flumserberg skifahren. An ein Stangentraining war nicht zu denken und so kurvten wir technisch mit unserem Trainer die Hänge runter. Am Sonntag begleitete mich mein Dädi während ein paar Stunden.
Nach diesem Wochenende habe ich einige News versprochen. Doch da muss ich Euch noch ein wenig vertrösten, denn mein Dädi hat bei seiner neuen Kamera eine falsche Einstellung vorgenommen und kann deshalb die Bilder nicht ins Netz stellen. Das werden wir aber sicher bald nachholen.
Am Donnerstag gehen wir wieder zum Skitraining.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.11.2010

1000 Slalomtore

Das Wochenende durften wir wieder im Kaunertal trainieren. Leider waren die Bedingungen nicht so top wie auch schon. Am Freitag war es sehr weich und wir konnten nur unschwer Riesenslalom trainieren. Am Samstag war es dann einiges besser und unser Cheftrainer Thömi verordnete uns 1000 Slalomtore. 10 Läufe à 50 Toren am Morgen und dasselbe am Nachmittag. Dementsprechend uf de Schnure war ich auch am Abend. Am Sonntag liess das Wetter keine Trainingsläufe zu, so dass wir uns mit 2 Stunden freifahren begnügten und die Heimfahrt etwas früher starteten.
Auf Grund der Wetterprognosen sollten wir hoffentlich ab dem nächsten Wochenende am Flumserberg trainieren können. Dann kann ich Euch mit diversen News ausrüsten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




15.11.2010

Neue Skischuhe Teil 2

Die neuen Skischuhe sind der Hammer. Ich fühlte mich von Anfand sicher und hatte keinerlei Probleme mit Druckstellen. Auch mit den gefahrenen Zeiten bin ich zufrieden. Allgemein waren es zwei hervorragende Skitage. Jetzt würde ich mich aber schon auf die heimischen Pisten freuen und es wäre schön, wenn die am Wochenende der Fall wäre.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.11.2010

Neue Skischuhe!

Mit neuen Skischuhen im Gepäck werde ich morgen ins Kauni reisen. Rexxam-Skischuhe wie so viele bei uns im SSW. Ich bin gespannt, denn die Anpassungen von Herr Parpan waren genial. Von den Skischuhen erhoffe ich mir auch viel, vorallem im Riesenslalom. Da kriege ich die Rechtskurve fast nie nach Wunsch. Und wenns an den alten Skischuhen lag, dann umso erfreulicher. Der Saisonstart am Flumserberg ist auf nächste Woche verschoben. Wenn wir dann am Berg trainieren können, kann ich Euch auch wieder mir Bildmaterial eindecken.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.11.2010

Windböen!

Gerade gelohnt hat sich mein Ausflug ins Kauni nicht. Am Samstag musste ich um halb fünf Uhr morgens in Murg sein, um mit Herr Kamm ins Trainingsweekend zu fahren. Dann hatten wir Windböen, dass es ein gerechtes Training mit Zeitläufen nicht zu liess und am Sonntag konnten wir uns die Ski gar nicht anschnallen. Zu viel Wind hiess das Verdikt und die Bahnen blieben geschlossen. So waren wir halt am Mittag schon wieder in Wangs und konnten den Nachmittag mit der Familie verbringen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




29.10.2010

Kein Urlaub!

Eigentlich sollte ich heute mit dem Kader auf dem Schnee am trainieren sein. Doch die Schule gewährt mir bis auf weiteres keinen Urlaub. Dies, weil ich während 12 Min. nicht 2.7 km springen mag. Leider packte ich es auch beim dritten Anlauf nicht. Eigentlich schade, denn ich gebe wirklich immer alles. Zum Glück kann ich morgen mit jemandem mitfahren und komme so doch noch zu zwei Trainingstagen. Es sind alle JO-Kader im Kauni und es werden Zeitläufe gefahren. So hat der Trainer einen Vergleich über alle Athleten und wir natürlich auch. Mit einer geballten Ladung Wut werde ich am skifahren sein und probiere über mich hinauszuwachsen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.10.2010

Bitter kalt...

...war es im Kauni. Wie vorhergesagt erreichten die Temperaturen Spitzenwerte von - 16°C. Spitzenwerte erreichte ich auch. Fast wie immer im Slalom. Da läuft es mir momentan wirklich nicht schlecht. Hingegen im Riesen da happert es noch ziemlich. Aber da bleiben wir schon dran und nächste Woche bietet sich wieder Gelegenheit das zu verbessern.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




19.10.2010

1. Kältetest!

Heute verschwinden wir wieder ins Kauni. Mit vorausgesagten Tiefsttemperaturen von bis zu -16° werden wir uns einem ersten Kältetest unterziehen müssen. Sicher warm wird es mir beim SuperG-Training. Erstmals dürfen wir die langen Latten über die Grenze führen und ein Speedtraining absolvieren. Für mich neu, weil ich das erste Mal auf richtigen Abfahrtsski fahre, natürlich Stöckliski.
Ich freue mich richtig auf den Kurs und werde alles geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




15.10.2010

Tolle Schneetage!

Von Montag bis Donnerstag weilten wir im Kauni. Bei besten Bedingungen konnten wir drei Tage gut trainieren. Im Riesenslalom gab es wiederum Zeitläufe. Mit meinem Abschneiden bin ich im Gegensatz zur Vorwoche besser zufrieden. Auch im Slalom lief es mir ganz gut. Das Wochenende gilt der Erholung und der Skipräperation, bevor es nächste Woche wieder in die "Ferien" geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.10.2010

Herbstferien

Schon habe ich die ersten Ferien in der Sportschule. Was heisst schon Ferien; trainieren wie immer. Nur diesmal wieder im geliebten Kaunertal. Zwischendurch gibt es doch ein paar Tage zum entspannen und mal etwas anderes zu machen. Mit dem letzten Kurs war ich ja nur teilweise zufrieden. So bin ich auch ziemlich geladen in den nächsten Kurs gefahren und will weiter an mir arbeiten. Richtig krachen lassen, das mache ich diese Woche.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.10.2010

Zeitläufe!

Dädi hat es mir noch mit auf den Weg gegeben, dass wir schon bald Zeitläufe absolvieren werden. Und genau dies traf auch ein. Im Riesenslalom bin ich wiedererwartend dabei, hingegen im Slalom nicht. Woran liegt es? Die ersten beiden Tage stand Riesenslalom auf dem Programm. Bei dieser Disziplin machte ich immer noch zuviele technische Fehler und doch war ich mit der Zeit einigermassen zufrieden. Wie immer freute ich mich auf den Slalom. Da läuft es gefühlsmässig nicht schlecht. Aber eben nur gefühlsmässig. Da die Anlagen jetzt neu bis 15 Uhr laufen, sind auch die Trainingstage länger. Genau dies spührte ich bei den Slalomzeitläufen.

 

mehr...




01.10.2010

Neuschnee!

Jetzt wo die Berge schon so schön mit der weissen Pracht umhüllt sind, fanden wir gestern den Weg wieder ins Kaunertal. Es stehen die nächsten 4 Skitage an. Je 2 Tage Slalom und Riesenslalom hiess es per SMS. Ich hoffe, die Leistungen der letzten Kurse bestätigen zu können und natürlich weiter Fortschritte zu machen. Sicher werden schon bald die ersten Zeitläufe anstehen, doch davor bin ich sehr zuversichtlich.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.09.2010

Zufrieden mit dem Training!

Gestern kamen wir vom Kaunertal zurück. Rückblickend habe ich etwas gemischte Gefühle. Einerseits hatte ich das Gefühl nicht so gut gefahren zu sein und andererseits bekam ich Komplimente vom Trainerduo. Am Samstag beim Riesenslalom brach schon früh die Piste und ich kam schlecht auf Touren. Sonntags sah es bei eiskalten Temperaturen und einer pickelharten Piste schon viel besser aus. Montag und Dienstag trainierten wir Slalom. Ich war so richtig giggerig auf diese Trainings. Am Dienstag frästen wir rund 850 Slalomtore. Unter dem Motto: Übung macht den Meister. Es macht mir momentan richtig Spass. Die Vorbereitung verlief streng, aber lohnend, denn auf den Ski geht es spürbar vorwärts. Der nächste Kurs findet dann wieder übernächste Woche statt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.09.2010

4 Tage Kaunertal

Heute Nachmittag fahren wir für 4 Tage zum Skitraining ins Kaunertal. Am Samstag öffnet das Skigebiet und wir können wieder bei unserem zweiten Zuhaus trainieren. Mit den Slalom- und Riesenski im Gepäck freue ich mich riesig auf die kommenden Aufgaben. Wie es mir dabei ergangen ist, werde ich gerne berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.09.2010

Movies

Jupiih, ausgerechnet zu meinem heutigen Geburtstag habe ich eine Neuerung auf der Website. In Zukunft kann ich bewegende Bilder von mir aufschalten. Jetzt müssen wir uns nur noch um eine geeignete Kamera kümmern und dann kann es richtig losgehen. Die kleine Sequenz in Movies stammt vom letzten Winter in Obersaxen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.09.2010

Stilfserjoch

Wie angekündigt waren wir am Wochenende auf dem Stilfserjoch am skifahren. Bei frühmorgendlichen guten Bedingungen machte es wieder richtig Spass. Am Samstag mussten wir uns mit dem Trainingsgerät erstmals wieder vertraut machen, was nicht allen wunschgemäss gelang. Mir etwa auch nicht. Doch je länger der Tag, desto besser ging es. Am Sonntag durften wir dann schon um die ersten Hindernisse (Bäseli) kurven. Im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden und freue mich schon auf das nächste Mal in zwei Wochen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




02.09.2010

Es geht wieder los!

Morgen Freitag fahren wir aufs Stilfserjoch und beginnen mit dem Herbsttraining auf Schnee. Ich kann es kaum erwarten, wieder skizufahren. Nach den kühlen Temperaturen und Schnee bis in tiefe Lagen, treffen wir sicher tolle Verhältnisse an. Wie es mir dabei ergangen ist, erfahrt ihr wie immer hier.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.08.2010

Bravo Christian, bravo Michi!

Christian Schuler und Michi Bless gratuliere ich ganz herzlich zum Kranzgewinn am eidgenössischen Schwingfest. Ihre Leistungen an den beiden Tagen haben mich beeindruckt. So gut es ging verbrachte ich die Zeit vor dem Fernseher und fieberte mit, oder informierte mich bei meinem Dädi, der Live dabei war.
Vom neuen Schwingerkönig besitze ich auch schon ein Autogramm! Er machte die Metzgerlehre bei einem Kollegenpaar von meinen Eltern.
Wer weiss, wenn es mit dem Skifahren nicht klappt beginne ich zu schwingen! ;-)
Bis bald Euer
Gain-Andrea

 




20.08.2010

Viel Glück Christian!

An diesem Wochenende findet in Frauenfeld das eidgenössische Schwingfest statt. Und da drücke ich vorallem Christian Schuler die Daumen und hoffe, dass er den Königstitel gewinnt. Also Chrigel vollgas und vill Glück.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




18.08.2010

Guter Start in der Sportschule!

Seit Montag bin ich bekanntlich in der Sportschule Glarnerland. Nach den ersten sehr positiven Eindrücken, bin ich bestätigt, dass es der richtige Ort für mich ist. Das Schulprogramm finde ich sehr interressant und ich komme auch (bis jetzt jedenfalls) ganz gut zu recht. Der Sportunterricht, wie erwartet sehr streng. So habe ich heute unglaublichen Muskelkater. Gewöhnungsbedürftig sind die langen Tage und das wir von Montag bis Freitag täglich unser Training absolvieren. Aber genau das wollte ich ja auch. Schön wäre, wenn die restlichen Einheiten nicht so streng wären, sonst sehe ich für den Sponsorenlauf vom kommenden Samstag schwarz!
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




15.08.2010

Sportschule / Renndaten

Morgen Montag den 16.Aug. beginnt für mich ein neuer Lebensabschnitt mit dem Eintritt in die Sportschule Glarnerland. Endlich geht es los, denn auf diesen Moment freue ich mich schon lange. Mit einer Ladung Motivation reise in morgen ins glarnerische Netstal.
Des weiteren sind die ersten, sicher noch provisorischen Renndaten bekannt und bereits unter Saison eingetragen.
Wie es mir in der Sportschule geht, werde ich hier berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.08.2010

Kondiwoche 2 vorbei!

Fast hätte ich vergessen, Euch mitzuteilen, wie es mir in der 2. Kondiwoche ergangen ist. Eins vorweg: sehr gut! Ich konnte die ganze Woche ohne Beschwerden trainieren, d.h. auch ohne Muskelkater. War das Training zu wenig hart oder ich gut trainiert. Von Beidem ein wenig. Sicher habe ich in den Sommerferien mein Pensum erfüllt und zum Anderen waren die Einheiten nicht ganz so hart. Eigentlich fühle ich mich wunderbar und der Herbst kann kommen. So wie es hiess, gehen wir diesen Monat noch auf die Ski. Das ist wunderbar und da freue ich mich schon riesig.
Diese Woche nehme ich es vorweg. Ein bisschen ausruhen, gewisse Sachen noch erledigen, wie Sponsorensuche und die letzten Vorbereitungen auf die am Montag beginnende Sportschule. Zwischendurch schnell auf die Ibergeregg mit dem Rennvelo oder mit einer Kollegin in die Badi.....
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.08.2010

2.Kondiwoche

Eigentlich dachte ich meine Sommerferien sind heute vorbei. Die nächste Woche absolvieren wir am Flumserberg die 2. Kondiwoche und dann sollte es am Montag mit der Sportschule losgehen. Doch Die fängt erst am 16.August an und so komme ich noch zu einer Woche Ferien. Die letzte Woche in Klosters war voll der Hit. Mit meinem Götti konnte ich eine Menge Zeit verbringen und so war es zwei Sportfanatikern nie langweilig.
Die Kondiwoche gehe ich topmotiviert an. Am letzten Samstag fuhr ich meinem Dädi und Götti Beat mit dem Rennvelo von Wollerau an den Flumserberg. Fahrzeit von gut 3 Stunden und ein gutes Gefühl werden mich in die nächste harte Woche begleiten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.07.2010

Familienferien sind vorbei...

...und jetzt bin ich im "Höhen"-Trainingslager in Klosters/Davos. Nach einer zweiwöchigen Tour de Suisse mit meiner Familie, darf ich noch ein paar Tage Training bei meinem Götti verbringen. Via Berner Oberland, Genf, Leysin, Bettmeralp, Gordola, Flumserberg strandete ich in Klosters. Unser Trainer verordnete uns Athleten ein dreiwöchiges Trainingsprogramm bis zur nächsten Kondiwoche vom 2.-6.August. So gut es ging probierte ich mich daran zu halten. Einige Fotos beweisen es in der Galerie. Jetzt bin ich, wie gesagt in Klosters und da drohte mir mein Götti mit tollen Biketouren und mehr. Wie es mir ergangen ist, werde ich wieder berichten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




09.07.2010

Kondi-Woche Teil 2

Nach der erholsamen Badesession im angenehmen Walensee schauten wir noch den WM-Halbfinal Deutschland-Spanien. Am Donnerstagmorgen ging es in der Halle um für den Swiss-Ski-Power-Test zu üben. Der Nachmittag war dann gespickt mit einem Unihockey-Turnier, sowie dem Slackline- und Einrad-Test. Bei diesen Tests hatte ich nicht nur Pech, sondern auch gewissen Nachholbedarf. Den Abschluss einer kameradschaftlich, sportlichen Woche bildete ein Powerwalking-Marsch zum Maschgenkamm. In vier Stunden absolvierten wir die 800 hm und wieder retour. Unser Trainer entliess uns nach dem Mittagessen in die wohlverdienten Ferien. Was heisst Ferien? Ein tägliches vorgeschriebenes Training wir mich die nächsten vier Wochen begleiten.

 

mehr...




07.07.2010

Bericht Kondi-Woche

Wie versprochen melde ich mich mit einem Zwischenbericht von unserer heissen und harten Kondiwoche. Am Montag ging es schon mal ziemlich happig los. Am Morgen mit Kraft- und Schnelligkeitsparcours und am Nachmittag mit einer Inline-Serie. Schnelligkeit, Gschicklichkeit, Intervall, Spiele und anschliessend Blattern an den Füssen. Ja, so hart es tönt, so hart war es. Am ersten Abend verspührten wir schon den befürchteten Muskelkater.

 

mehr...




04.07.2010

Ferien!

Bereits jetzt habe ich die Primarschule von Wollerau verlassen. Ab Morgen feilen wir eine Woche lang Kondition am Flumserberg. Das wird hart, aber wir machen es ja für uns und es ist jedes Mal ein geiles Gefühl, einen strengen Tag vollbracht zu haben. Erst recht, wenn du am Freitag das Gefühl hast, deine Oberschenkel drohen zu platzen. Egal, denn danach geht es ab in die "richtigen" Ferien.
Ich werde Mitte Woche einen Zwischenbericht über das Erlebte schreiben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.06.2010

Marathon geschafft!

Heute starteten mein Dädi und ich um 7 Uhr 20 in Wolhusen zum 10.Stöckli-Bike-Marathon. Wir wussten, dass wir das Rennen ( zwar ohne Zeitmessung) von Anfang an einteilen müssen. Auch im Napfgebiet war es heute ziemlich warm. Die 46 km und 1300 hm schafften wir dann auch in 3 Std und 30 Minuten. Tolle Bedingungen fanden wir vor und so konnten wir die gefahrenen Kilometer mehr oder weniger geniessen.
Morgen starte ich die letzte Woche in der Primarschule Wollerau und dies mit einem Besuch im Alpamare, cool.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




24.06.2010

Stöckli-Bike-Marathon

Am Sonntag fahre ich den Stöckli-Bike-Marathon. Diesmal nur mit meinem Dädi (ohne Ladys!). Es soll für mich eine kleine Standortbestimmung, für die anstehenden Kondiwochen mit dem SSW, sein. Die 46 km und 1300 hm wollen wir in einer ansprechenden Zeit absolvieren.
In der Primarschule Wollerau bin ich nur noch bis Ende nächster Woche. Dann heisst es kurz Abschied nehmen und mit viel Vor-Freude geht es Mitte August in die Sportschule.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.06.2010

Slalomtraining

Am letzten Wochenende reisten wir einmal mehr ins Kauni. Slalomtraining stand während drei Tagen auf dem Programm. Auch mit diesem Kurs kann ich durchwegs zufrieden sein. Jetzt werden die Skis für eine Weile in den Keller gestellt.
Am Freitag fuhren wir für die SSW-Ehrung zurück nach Mels! Als 2. der Kategorie JO 1 durfte ich einen schönen Pokal entgegen nehmen.
Ich wünsche allen eine schöne sonnige und warme Woche.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




30.05.2010

Trainingsweekend im Tessin ;-)

Auf Grund der miserablen Wetterprognosen entschied mein Dädi und ich das Wochenend-Sportprogramm in den sonnigen Süden zu verlegen.

 

mehr...




24.05.2010

2.Schneekurs

Heute Nachmittag kehrten wir gesund und munter aus dem Kaunertal zurück. Diesmal bei sommerlichen Temperaturen und einigen Verbrennungen. Auch dieser Kurs lief für mich sehr zufriedenstellend. Es macht richtig Spass. Mein angesammeltes Laktat konnte ich mit einer lockeren Velofahrt noch aus den Muskeln schaffen. Morgen geht es zur Vertragsunterzeichnung nach Vilters und am Mittwoch beginnt beim SSW die Velosaison. Ihr seht, ich bin wieder ziemlich unterwegs. Übrigens trafen wir einmal mehr Lara Gut im Kaunertal.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




16.05.2010

Sportschule/ Schneekurs

Jetzt ist es definitiv. Ich habe die Bestätigung erhalten, ab Sommer 2010 darf ich die Sportschule Glarnerland besuchen. Damit ist mir ein schwerer Stein vom Herzen gefallen, denn ich wollte unbedingt dorthin.
Bereits Vergangenheit ist der erste Schneekurs im Kaunertal. Mit Änderungen im Saisonaufbau verlief der Kurs sehr spannend. Nicht nur wettermässig, sondern dass wir gleich mit Stangentraining losliessen. Während 3 Tagen Slalom und einem Tag Riesen ging es ganz schön zur Sache. Da ich mit bewährtem Material unterwegs sein kann, konnte ich schon richtig Gas geben. Der Trainer und ich sind jedenfalls zufrieden.
Bereits nächstes Wochenende geht es wieder ins Kaunertal. Bei diesen Bedingungen und Voraussetzungen gehe ich sehr gerne.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.05.2010

Es geht wieder los!

Heute Nachmittag haben wir den ersten Zusammenzug und verschwinden für vier Tage ins Kaunertal. Auch wenn die Wetterprognosen nicht so erfreulich sind, freue ich mich riesig. Zum Einen wieder auf die Ski's zu können und zum Anderen auf meine Kollegen.
Letzte Woche durfte mich SwissOlympic-Arzt Dr. Schlegel untersuchen. Fazit: kerngesund und guet "zwäg". Was auch immer er damit meinte;-)
Wie es mir beim ersten Schneekurs ergangen ist, erfahrt ihr hier aktuell.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.04.2010

Frühlingsferien/ Topkader

Noch zwei Tage in die Schule und dann zwei Wochen Frühlingsferien. Es geht mir zur Zeit sehr gut. Zum guten Glück habe ich keine Nachwehen des vergangenen Winters und freue mich bereits auf den nächsten Schneekurs. Mit ein wenig Velofahren und meinen täglichen Übungen halte ich mich in Schwung.
Heute war ich in Buochs beim Skischuh-Doktor, in der Meinung einen neuen Skischuh zu brauchen. Doch da lag ich falsch. Eine Nummer grösser ist viel zu gross und der jetzige eher knapp. Und was macht der Doktor in dieser Situation? Er zieht den Schuh einfach in die Länge! Kein Witz! und es passt doch wieder.

 

mehr...




16.04.2010

Begegnung der besonderen Art!

Als ich gestern nachmittags in die Schule ging, staunte ich nicht schlecht. Erst fiel mir ein weisser Sportwagen vor dem Cafe auf und dann.... Ja dann, er war es wirklich: ROGER FEDERER. Wie es sich gehört, ganz freundlich grüezi sagen und ein Autogramm verlangen. Kein Problem für Roger. Ich gratulierte ihm zu seinen Grandslam-Titeln und das tolle Autogramm, reichte ihm die Hand und ging in die Schule. Was für ein Erlebnis.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




12.04.2010

Fazit der abgelaufenen Saison!

Im Grossen und Ganzen bin ich mit mir zufrieden. Konnte ich die Saison verletzungsfrei und weiterhin motiviert beenden. Die Erwartungen waren im nachhinein zu gross. Einerseits wollte ich mein Punktekonto nach unten korrigieren, den SSW-Cup gewinnen und mich für einen nationalen Wettbewerb qualifizieren. Das Punktekonto steht noch fast an gleicher Stelle, den SSW-Cup schloss ich auf dem 2.Schlussrang ab und die nationalen Wettbewerbe fanden ohne mich statt. Eigentlich nicht so schlimm, doch im zweiten Jahr im SSW wollte ich schon zeigen, für was ich in der Vorbereitung so viel trainiert habe.

 

mehr...




05.04.2010

4. Rang und Schluss!!

Beim letzten Rennen der Saison konnte ich keinen Glanzpunkt setzen. Doch diesmal lag es nicht an mir, am Nebel! Das ist wahrlich keine Ausrede, es ist schlicht weg Tatsache. Hatten die ersten in meiner Kategorie noch fast Sonnenschein, so befanden sich die letzen Zwei der Kategorie fast auf einem Blindflug. Der Fotograf schaffte es nicht, mich aus dem Nebel zu orten!
So konnte ich wenigstens die Saison durchzogen durchziehen und beenden. Jetzt sind noch die Sichtungstage und dann bin ich gespannt, wie es mit mir weiter geht.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.03.2010

Wieder nicht fehlerlos!

Auch im letzten Punkterennen blieb ich meiner Lienie treu. Ganz unter dem Motto: ja nicht zwei fehlerfreie Läufe an einem Tag!!! Gut eingestellt auf die Rumpelpiste in Malbun, ging es früh morgens an den Start. Sehr gut unterwegs bockte ich anfangs Zielflachstück. Mit fünf Sekunden Rückstand Rang 7 nach dem ersten Lauf. Für einmal war die Enttäuschung nicht sehr gross, denn ich wollte alles riskieren und dies gelang mir. Mit dem zweiten Lauf versuchte ich die Aufholjagd aufs Podest. Zwei Ränge konnte ich mich verbessern und für einmal stand ich stolz im Zielraum. Knapp sieben Zehntel Rückstand auf den Schnellsten der JO 1 resultierten im zweiten Run.

 

mehr...




25.03.2010

Letztes Punkte-Rennen in Malbun

Am Sonntag nehme ich nochmals einen Anlauf. Beim letzten Punkterennen gehe ich in Malbun an den Start. Anlässlich der Landesmeisterschaft bestreite ich den Slalom. Diese Woche ging ich es ziemlich locker an. So bin ich sicher noch fit genug, um nochmals ein gutes Resultat zu erzielen und die Saison verletzungsfrei zu beenden.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.03.2010

Podest in Parpan!

Nach dem Clubmeister-Titel vom Samstag, wollte ich das Resultat am Sonntag bestätigen. Noch im Dauerregen am Flumserberg gestartet, schonte das Wetter in Mittelbünden. Die warmen Temperaturen machten es den Organisatoren in Parpan auch nicht einfach. Ich mir auch nicht. Denn, es stand wieder ein erster Lauf bevor. Auch wenn ich es nicht wahrhaben möchte, die Nervosität war gross. Die Piste gar nicht nach meinem Belieben. Das erste Rennen war dann auch mehr Kampf als Krampf und es schaute ein 4.Platz heraus. Den zweiten Lauf konnte ich, wie immer viel ruhiger angehen, denn der Erste habe ich verhauen, wie fast immer.

 

mehr...




20.03.2010

JO-Clubmeister!!!

Endlich konnte ich heute zuoberst aufs Podest steigen. Anlässlich des Clubrennens siegte ich das erste Mal in dieser Saison. Dass meine Fahrt auch noch zum Tagessieg reichte, wusste ich nicht. Bei der Ehrung war ich dann auch schon weg, weil ich ohne meine Eltern auskommen musste und es gerade ein Bus fuhr. Der schöne Pokal wurde mir nachgeschickt.
Hoffentlich löst das Erfolgserlebnis den nötigen Schwung aus. Morgen will ich in Parpan nochmals zuschlagen. Die Chancen stehen gut.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




18.03.2010

Saison-Endspurt

Auch wenn im Moment die Temperaturen frühlingshaft sind, stehen für mich noch 5 Rennen aus. An diesem Wochenende will endlich den ersten Clubmeister gewinnen. Am Sonntag fahre ich in Parpan zwei Slalom im Rahmen des TZM -Cup- Final. Bei diesen Rennen kann ich hoffentlich mit der nötigen Lockerheit an den Start gehen und vielleicht noch das eine oder andere gute Resultat erzielen. Erzwingen kann ich sowieso nichts. Verliere nie den Glauben, schon gar nicht an dich selbst!!!!
Neu, habe ich auch eine Materialbörse eingerichtet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.03.2010

Podest in San Bernardino

Mit grosser Freude ging ich heute Morgen um 05 30 Uhr aus dem Bett. Ein erfolgreicher Tag soll es werden. Der erste Sieg und eben die Verbesserung meiner Punkte. Bilderbuchpanorama und ein starker Wind empfing uns in San Bernardino. Der Wind war dann auch das Problem im ersten SuperG-Rennen. Er blies so stark in den Rücken, so dass ich zu schnell unterwegs war und ein Tor verpasste ;-). Dass so ein Ausfall nicht gerade das Selbstvertrauen stärkt, ist vielen klar, auch mir. Und so war ich auch ziemlich unsicher vor dem zweiten Rennen. Mit dem zweiten Platz könnte ich noch leben, aber mit dem Rückstand von über vier Sekunden auf den Tagesbesten definitiv nicht.

 

mehr...




13.03.2010

2 starke Rennen, aber kein Resultat

Im ersten Rennen fädelte ich leider im letzten Tor ein. Wie dumm von mir. Es ärgerte mich brutal. Nach einer beherzten Fahrt und voll auf tutti schied ich leider aus. Der 4. Rang wäre es gewesen. Mit nicht ganz 4 Sek. auf die Tagesbestzeit.
Auch das zweite Rennen war für mich zu lang. Im verflixten Steilhang machte ich 4 Tore vor dem Ziel Schluss. Ausser Spesen nix gewesen. Schade, aber auf den ersten Lauf kann ich stolz sein und der gibt mächtig Selbstvertrauen.
Morgen in SanBernardino fahre ich wieder auf Teufel komm raus. Meinem Gotti möchte ich zum Geburtstag zwei Siege schenken.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




10.03.2010

Kein IRO-Start

Am nächsten Wochenende wären zwei IRO-Slalom-Rennen in Wildhaus. Eigentlich war ein Start möglich gewesen, doch auf Grund meiner SSV-Punkte-Misere starte ich an regionalen Punkterennen. Am Samstag probiere ich es im Hoch-Ybrig bei zwei Slaloms und einer überaus starken Konkurrenz und am Sonntag versuche ich es nochmals im SuperG in San Bernardino.
Morgen darf ich mit der Sportschule in Elm Riesenslalom trainieren und am Freitag hole ich den letzten Schliff im Slalom. Dann werden wir am Wochenende sehen, wo ich stehe.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.03.2010

Achterbahn der Gefühle!

Ob ihr es glaubt oder nicht, diese Woche erlebte ich eine wirklich turbulente Gefühlslage. Schlechte Rennen letztes Wochenende, gute Rennen am Mo + Di als Vorfahrer, brutal schlechte Nachricht meines erkrankten 4jährigen Cousins, gute Slalomtrainings, Absage der Rennen in Brigels und dann heute.... Ja heute. Die Vorgeschichte kennt ihr ja bereits aus vorangegangenen Berichten.
Extrem (überm....) stand ich heute am Start. Und wieder einmal ultra-nervös. Und zwar so nervös, dass ich nicht mehr wusste, was ich genau machen soll. Eigentlich einfach: mit möglichst wenig Aufwand, schnellstmöglich ins Ziel. Genau das umgekehrte praktizierte ich. Mit schmerzenden Oberschenkel und angesammelten 1.5 Sek. Rückstand stand ich ziemlich verlassen im Zielraum.

 

mehr...




06.03.2010

Petrus war Sieger!

Heute gab es nur einen Sieger in Brigels und das war Petrus. Die Rennen konnten auf Grund von Schnee, Wind und Nebel nicht stattfinden. Ganz so traurig bin ich nicht. Bei der Besichtigung (was mann so gesehen hat) erwies sich der SuperG als sehr anspruchsvoll. Auf der eisigen Piste wäre einem alles abverlangt worden. Jetzt bündele ich alle Energie für den morgigen Slalom. Die Liechtensteiner sind nicht am Start und so habe ich die Chance mit einem Sieg den Kategoriensieg zu gewinnen. Also bitte Daumen drücken. Infos folgen dann morgen Abend.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




05.03.2010

Rennwochenende!

Viele Chancen, um meine SSV-Punkte zu verbesseren, habe ich nicht mehr. Morgen bin ich in Brigels am Start. Beim Tessiner-Skiverband finden zwei SuperGs statt. Die Teilnehmerzahl ist zwar sehr klein, doch werde ich nichts unversucht lassen, um zwei gute oder sogar top Rennen zu fahren. Obwohl wir die letzten drei Tage nur Slalom trainierten, bin ich sehr zuversichtlich. Bei den Fis-Rennen gelangen mir doch gute Fahrten, dann habe ich viel geschlafen und gut gegessen. Auch am Material sind noch Anpassungen gemacht worden.

Am Sonntag geht es immer noch um den Kategoriensieg beim SSW-Raiffeisencup. Um diesen zu realisieren, brauche ich unbedingt einen Sieg und LSV-Läufer dürfen nicht starten oder wenn, dann nicht punkten.

Und dann warte ich ja noch immer auf den ersten Saisonsieg!!!!!!!!!!

Bis bald Euer

Gian-Andrea

 




01.03.2010

Coole Sache!

Heute durfte ich bei Traumbedingungen am FIS-Rennen vorfahren. Mit einem guten ersten Lauf konnte ich sicher wieder etwas Selbstvertrauen tanken. Morgen wiederholt sich das Ganze und ich bin felsenfest überzogen, dass es morgen nochmals besser geht. Bilder sind unter Rennen in der Galerie.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.02.2010

??????????????????

Ganz grosse Fragezeichen stehen momentan hinter meiner Leistung. Schlimm ist, jetzt weiss ich absolut nicht mehr weiter. In einer neuen Disziplin, mit neuem Material, neues Gebiet. All das nützte nichts, das Resultat ist das Gleiche. Ich fahre der Konkurrenz hinterher. Und das eindeutig und seit einem Monat sehr konstant. Nun werde ich die Trainer fragen, ob der SSW auch einen Mentaltrainer hat ;-). Spass beiseite, es ist schon frustrierend, dass es heute wieder nicht geklappt hat. Rein optisch waren die Fahrten heute ok. Aber eben, zu ok wahrscheinlich.
Nichts destotrotz werde ich an den nächsten zwei Tagen mein Bestes geben (eigentlich immer). Ich darf am Flumserberg an den Damen-Fis-Rennen vorfahren. Danach sind meine Trainer gefragt, wie es weiter gehen soll. Noch ist nichts verloren. Es stehen noch genug Rennen bevor, um die Lage etwas angenehmer zu gestalten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




25.02.2010

Endspurt

Wie versprochen teile ich mit, welche Rennen für mich noch zu fahren sind. Leider konnte ich mich nicht für einen nationalen Wettkampf qualifizieren. Ist weiter nicht schlimm, denn mit meinen hohen SSV-Punkten würde dies ohnehin keinen Sinn machen. Die Daten sind unter SAISON ersichtlich. Die nächsten zwei Wochen haben wir Sportferien und da erhoffe ich mir noch einmal einen Schritt nach vorne zu machen. Daher sind auch bestimmte Rennen ausgelesen worden, in der Hoffnung noch gut punkten zu können. Am Sonntag reise ich nach Sedrun und bestreite zwei SuperGs. Montag und Dienstag darf ich an den Damen-Fis-Rennen am Flumserberg vorfahren. Da freue ich mich schon riesig, ebenso auf die Trainingswochen und die weiteren Renneinsätze. Grundsätzlich fühle ich mich richtig fit und extrem motiviert. Und mit einem Spitzenplatz kehrt das nötige Selbstvertrauen auch wieder zurück.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




21.02.2010

Steilhang in Malbun

Nachdem mich der Steilhang in Malbun die letzten zwei Mal rausgeworfen hat, konnte ich ihn heute noch zwei Mal in Angriff nehmen. Im ersten Lauf des IRO-Rennens lief es für mich katastrophal. Wieder enorm Mühe im Steilhang und danach kam ich auch nicht ins fahren. Obwohl es überhaupt nicht gut ging, porbierte ich es im Zweiten nochmals mit dem gleichen, langen und neuen Ski. Und siehe da, den Steilhang fuhr ich recht gut (für meine Verhältnisse!) und anschliessend ging es auch viel besser. Auch wenn das Resultat beschämend ist, bin ich für den Rest der Saison zuversichtlich, zumal mir noch zwei Trainingswochen bevorstehen. Über den weiteren Verlauf der Saison werde ich diese Woche noch informieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.02.2010

Kapitaler Innenskifehler...

beging ich Steilhang von Malbun. Und so ist er ein weiteres Mal Sieger über mich. Morgen versuche ich mein Glück noch einmal, zum Einten. Zum Anderen kommt meine Schwester morgen nicht mehr mit, denn die letzten drei Mal, als sie dabei war, kam ich nicht ins Ziel.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.02.2010

Cooles Training

Heute durften wir die langen Latten montieren und konnten ein schönes SuperG-Training absolvieren. Eigentlich genau meine Disziplin. Den ganz langen Ski fuhr ich zwar nicht, denn der Neue von Stöckli musste ich testen. Mit dem Test konnte ich zufrieden sein. Die langen weiten Kurven, gespickt mit einem tollen Sprung, behagen mir.
Am Wochenende finden in Malbun zwei IRO-Rennen statt. Da werde ich mit neuem Material an den Start gehen, in der Hoffnung natürlich wesentlich schneller zu sein. Jedenfalls gab mir der neue Ski schon einen gewissen Kick. Ziele bestimme ich sicher keine mehr und nehme es wie es kommt. Ich möchte einfach wieder richtig gut skifahren. Wenn mir dies gelingt, bin ich automatisch auch schnell.
Fotos von heute sind in der Galerie Training.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




13.02.2010

Pech am 13.

Heute war ich in Arosa am Start des Migros-Qali-Rennen. Bei besten Bedingungen und herrlicher Piste ging ich top motiviert an den Start. Gut weggekommen und gefühlsmässig schnell unterwegs, verlor ich sieben Tore vor dem Zie,l aus unerklärten Gründen den Ski. Komisch ist nur, dass es schon das zweite Mal ist innert Wochenfrist. Da werden wir wohl über die Materialbücher müssen. Kein Weltuntergang, doch es fuchst mich schon. Hoffentlich kehrt das Glück sich mal auf meine Seite.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




11.02.2010

Etwas ratlos...

...bin ich schon. Gestern wollte ich mich so richtig befreien und dies mit einem guten zufriedenstellenden Resultat. Doch weder gelang mir dies, noch die von mir geforderte Zielvorgabe. Offenbar genüge ich den gewünschten oder den geforderten Ansprüchen von mir momentan nicht. Den Kopf lasse ich deswegen nicht hängen und glaube weiterhin an meine Fähigkeiten. Die nächste Chance ergibt sich ja schon nächsten Samstag in Arosa. Dort fahre ich den GP-Migros. Auch in Arosa ist die Konkurrenz gross und so bleibt mir nichts anderes übrig, als es ein weiteres Mal zu versuchen. Und wer weiss, vielleicht bin ich an diesem Tag der Glückliche und hoffentlich der Schnellste.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.02.2010

IRO in Splügen

Morgen geht die Reise wieder ins Bündnerland, genau gesagt nach Splügen. Dort findet der IRO- Riesenslalom in Form eines Nachtrennens statt. Eigentlich könnte ich jetzt ein Halbzeitfazit machen, denn jetzt beginnt die zweite Rennhälfte. Nun, das ist schnell geschrieben. Leider verpasste ich es bis jetzt an einem Tag zwei gute Läufe ins Ziel zu bringen. Entweder verschlief ich den ersten Lauf, oder patzerte im zweiten Durchgang. Grundsätzlich könnte ich zufrieden sein, doch die absolut grosse Klasse war es bis anhin nicht. Drum schaue ich optimistisch in die nahe Zukunft.

 

mehr...




07.02.2010

13. Rang mit einem Ski

Wieder nichts mit dem roten Leadertrikot. Meine gute Ausgangslage konnte ich heute leider nicht nutzen. Bei schwierigen Verhältnissen im ersten Lauf, kam ich mit 2 Sekunden Rückstand auf Mauro ins Ziel ( dennoch Platz 2). Richtig scheisse gefahren und brutal enttäuscht ab mir selber. Mit der Wut im Bauch und der nötigen Cleverness wollte ich es im Zweiten viel besser machen. Doch verlor ich unterwegs einen Ski und so ist es halt schwierig zu reussieren. Leider patzte auch Mauro im 2., so dass halt mal andere gewinnen konnten. Noch ist nicht alles verloren um die Gesamtwertung, aber es müsste schon einiges zusammenpassen.
Die nächste Woche wird eh wieder happig, denn am Mittwoch ist in Splügen ein IRO-Nachtrennen und am Samstag das GP-Migros-Quali-Rennen in Arosa.
Dranne bliibe und wiiter kämpfe.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




03.02.2010

Leadertrikot in Elm erobern

Am nächsten Sonntag findet in Elm das SSW-Raiffeisen-Rennen Nr. 5 statt. Ein Riesenslalom in zwei Läufen auf der Vreni-Schneider-Piste steht an. Mit einem Sieg kann ich wahrscheinlich das Leadertrikot für das letzte Rennen ergattern. Aber nur mit einem Sieg. Die führenden Liechtensteiner sind hoffentlich an ihrem Heimrennen in Malbun am Start. So oder so wird es schwierig, einen Freipass auf den Sieg habe ich sowieso nicht, da werden meine Klubkollegen schon etwas dagegen haben. Oder wer weiss, wer sonst noch am Start steht. Egal, ich möchte dieses Rennen unbedingt gewinnen. Ein Sieg in dieser Saison fehlt mir nähmlich noch.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.01.2010

Das Podest den Bündner gelassen

Das ging in die Hose. Im ersten Rennen hatte ich zuviele Fehler. Schon auf der Startfläche bin ich an einem Tor hängen geblieben. Danach fehlte mir die Sicherheit und mit andriften gewinnt man keine JO-Rennen. Schon nach der Zieldurchfahrt wusste ich, dass es keine guete Fahrt war und es mich noch am Rücken schmerzte. Es resultierte Rang 8. Im zweiten Rennen wollte ich noch etwas Boden gutmachen. Ich ging mit der gewünschten Lockerheit an den Start und probierte so zu skifahren, wie ich es eigentlich kann. Leider kam ich auch im Zweiten nicht ohne Fehler durch, doch mit der Fahrt kann ich zufrieden sein und nehme ein gutes Gefühl mit nach Elm. Elm ist die nächste Renndestination.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.01.2010

Obersaxen statt Verbier

Da ich mich nicht für den nationalen Vergleich qualifiziert habe, fahre ich am Wochenende in Obersaxen zwei Punkterennen. Obersaxen weil, es das Wohnort meines Vorbildes ist und anfangs Woche SSW-Junioren an FIS-Rennen brilliert haben. Ich hoffe, die Rennen finden auf der gleichen Piste statt.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.01.2010

Zu viel gewollt!

Ganz eindeutig am Ziel vorbei gefahren. Heute wollte ich zuviel und bin deshalb in beiden Läufen nicht locker und gut Ski gefahren. Im Angesicht, dass der beste meines Jahrgangs an 19.Stelle klassiert war, ist die Zielvorgabe nicht vermessen gewesen. Leider waren beide Läufe nicht auf mich zugeschnitten, oder anderst gesagt freute ich mich auch nicht wahnsinnig. Mit dem nationalen Vergleich wird so auch nichts und wenn ich mich nicht noch mehr steigern kann, wird es auch für die Schweizer-Meisterschaft nichts.
Doch dieses Wochenende sah ich, dass ich mit den Fahrer meines Jahrgangs mithalten kann. Und erfreulich waren doch die gestrigen Slalomfahrten. Wie schnell es doch in unserem schönen Sport gehen kann.
Euch allen eine gute Woche und bis bald.
Euer Gian-Andrea

 




23.01.2010

Exploit geschafft!

Heute bin ich total zufrieden und happy. Schade hat es nicht in die besten 25 gereicht, doch mit Rang 26 bin ich zufrieden. Kein Vergleich zum letzten Slalom in Splügen. Mit dem Selbstvertrauen aus dem Riesenslalom ging ich heute zu Werke. Fragt mich nicht, was heute anders war! Heimvorteil hatte ich bestimmt, doch es war gar nicht einfach auf der selektiven und zum Teil eisigen Piste mit einer hohen Nummer zu fahren. Nach dem ersten Lauf noch an 34. Stelle, konnte ich mich noch einmal steigern und zeigen was ich drauf habe. Als fünftbester des Jahrgangs und in Tuchfühlung der Zeiten blicke ich optimistisch in die Slalomzukunft.
Morgen möchte ich noch einen draufsetzen und im Riesenslalom unter die besten 20 fahren. Schaun mer mal!
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.01.2010

Exploit schaffen!

Am kommenden Wochenende finden am Flumserberg zwei Interregions-Rennen statt. Am Samstag wird zum Slalom gestartet, ehe am Sonntag auf meiner Lieblingsstrecke der Riesenslalom ausgetragen wird. Diese Rennen dienen zur Qualifikation für den nationalen Vergleich in Verbier vom übernächsten Wochenende. Die Latte liegt hoch, dennoch bin ich zuversichtlich und hoffe in beiden Rennen mein ganzes Können abrufen zu können und einen Exploit zu schaffen. Resultate und Bilder sind so schnell als möglich online.
Bis bald und nicht vergessen Daumen drücken.
Euer Gian-Andrea

 




17.01.2010

Am Sieg geschnuppert!

Eigentlich habe ich es mir heute perfekt zurechtgemacht. Nach dem 1.Lauf befand ich mich nur eine Hundertstelsekunde hinter dem Führenden. Aus dem Bündnerland bekam ich noch Besuch und Unterstützung vom Omi und Götti. Der Lauf gelang mir so, wie ich es mir vorgenommen habe. Topmotiviert stand ich bei heftigem Schneetreiben im Starthaus. Mit einem guten 2.Lauf war ich mir sicher das Siegertreppchen zu besteigen. Ohne grossen Fehler durchquerte ich die Ziellienie und hörte die schlechte Zeit. Im ersten Moment war ich schon enttäuscht, dass es wieder nicht zum Sieg gerreicht hat. Doch mit zwei Podestplätzen an einem Wochende kann mann schon zufrieden sein. Warum es nicht ganz gereicht hat, weiss ich nicht genau. Egal, mit dem Gezeigten kann ich durchwegs zufrieden sein und wie heisst es doch: wer zuletzt lacht, lacht am besten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




16.01.2010

3. Rang beim SSW Nr.3

Heute fuhr ich im ersten Riesenslalom der Saison auf den 3. Rang. Tönt eigentlich ganz gut, ist es aber für mich überhaupt nicht. Brutal enttäuscht war ich direkt nach dem Rennen. Nach dem ersten Lauf führte ich noch mit einer halben Sekunde Vorsprung auf meinen Kollegen Mauro. Also kann ich doch noch skifahren, dachte ich. Auf der schweren Piste am Pizol und den vielen Ausfällen meiner Teamkolleginnen vorab, war es am Start nicht einfach, zumal es ein längerer Unterbruch vor meinem Start gab. Doch sagte ich mir; einfach locker bleiben und schnell fahren. Voila cest ca. Und jetzt? Gewonnen habe ich noch gar nichts, doch jetzt bin ich der Gejagte. Auch wenn ich im zweiten Lauf nicht mehr ganz so zügig und flott unterwegs war, darf ich mit dem heutigen Tag zufrieden sein.

 

mehr...




14.01.2010

Nicht brilliert !!

Um es etwas human auszudrücken, habe ich gestern Abend wirklich nicht brilliert. Schon am morgendlichen Training lief es mir gar nicht nach Wunsch. Wie ein störrischer Esel rutschte ich die Piste hinunter. Einzig im zweiten Lauf konnte ich phasenweise die Ski gehen lassen. Ja nu, aus und vorbei, die nächste Chance kommt schon bald. Am Samstag und Sonntag finden für mich die ersten Riesenslalom-Rennen statt. Das sind die Rennen 3+4 vom SSW-Cup. Die rote Startnummer ist nach wie vor das grosse Ziel und das will ich erreichen. Im Riesenslalom fühle ich mich momentan wohler.

 

mehr...




12.01.2010

1. IRO-Rennen

Morgen findet bekanntlich in Splügen das erste IRO-Rennen der Saison statt. Unter Flutlicht wird um 17 Uhr zum ersten Lauf des Slaloms gestartet. Es wird ein happiger Tag, der um 8 Uhr mit dem Training beginnt und um 20 Uhr mit dem 2. Lauf und der Rangverkündigung endet. Für das Rennen erwarte ich die Umsetzung der steigenden Form und einen Rang in den ersten 25. Fotos und Bericht sind ab Donnerstag auf der Website.
Jetzt heisst es für Morgen Daumen drücken und Vollgas geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.01.2010

Am Sonntag Vorfahrer

Am nächsten Sonntag findet am Flumserberg das Quattro-Race statt. Das ist ein Regionalrennen für Fahrerinnen und Fahrer mit und ohne Lizenz. Heute wurde ich angefragt, ob ich vorfahren möchte. Natürlich, sonnenklar und jupii. Das ist ein erster Vergleich mit meinem Götti. Der startet am Sonntag auch und da werden wir sehen ;-). Heute jedenfalls konnten wir auf der Rennstrecke trainieren und die präsentiert sich als absolut parat. Es war heute einfach gail zum fahren. Ich hoffe, dass ich nicht zu euphorisch bin, aber es läuft mir zur Zeit gut. Auf die ersten Riesenslalom-Rennen brenne ich richtig. Aber zuerst muss ich mich als Vorfahrer bestätigen.
Heute gab es eine tolle Fotoserie vom Brüggli ( eine Schlüsselstelle auf der Rennstrecke).
Vill Spass und bis bald
Euer Gian-Andrea

 




06.01.2010

Ferien-Bericht

Diese Woche geniesse ich noch Ferien. Ferein heisst für mich trainieren, trainieren und nochmals trainieren. Bei herrlichen Wetter und für mich beste Pistenverhältnisse macht es auch mega Spass. Mo und Di waren wir Stangenkünstler auf der selektiven Seebenpiste am Werk. Am Dienstag gar mit Zeitmessung. Mit dem Gezeigten konnte ich zufrieden sein (die Trainer wahrscheinlich nicht). Das gute Gefühl aus Savognin konnte ich jedenfalls mitnehmen und weiter an mir arbeiten.
Heute machten wir einen Ausflug ins benachbarte Elm. Bei schönstem Winterwetter steckte Andi einen schönen flüssigen Lauf.

 

mehr...




03.01.2010

Podestplatz in Savognin

Bei herrlich strahlendem Winterwetter reiste ich mit Dädi heute in der Früh nach Savognin. Dort warteten zwei Slalomrennen auf mich. In Savognin wollte ich Selbstvertrauen tanken und meine SSV-Punkte nach unten verbessern. Ersteres gelang mir, zweiteres eben nicht. Auf einer bestens preparierten Rennpiste kam ich im ersten Rennen nicht in Schwung. Zu verkrampft und nervös war meine Fahrt. Ziemlich enttäuscht hörte ich das Zwischenresultat vom 4. Rang. Am Schluss resultierte der 5. Rang und knapp 2 Sekunden Rückstand. Das zweite Rennen drehte viel mehr, was mir eigentlich nicht so liegt. Doch mit einer kämpferischen Fahrt und dem dritten Rang war ich mit der Steigerung zufrieden. Nur die zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger wurmten ziemlich.

 

mehr...




29.12.2009

Savognin statt Laax

Bei den letzten News habe ich von den nächsten Rennen in Laax berichtet. Diese sind um eine Woche verschoben. Deshalb starte ich am nächsten Sonntag zu zwei Slaloms in Savognin. Die Ziele bleiben gleich. In Savognin war ich schon einmal am Start, GP Migros in diesem Jahr. Die Erinnerungen sind nicht sehr erfreulich, doch das ist Schnee von gestern. Zur Zeit fühle ich mich hervorragend und stehe gut auf den Skiers. Die Trainingsbedingungen momentan liebe ich, harte Pisten ohne Gräben und Furchen. Das ist absolut mein Ding.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




26.12.2009

Rennen verschoben!

Das Rennen von Morgen in Malbun ist auf den nächsten Samstag verschoben worden. Daran werde ich aber nicht mehr teilnehmen. Der nächste Renneinsatz werde ich am nächsten Sonntag, den 03.01. in Laax absolvieren. Es werden dort 2 Slaloms ausgetragen. Da verspreche ich mir gute Punkte und vorallem viel Selbstvertrauen für die Aufgabe am 13.Januar. In Splügen findet das erste IRO-Rennen statt.
Die nächste Woche stehen intensive Trainings an. So kündete es jedenfalls unser Trainer Thömi Nadig an. Hier könnt Ihr euch auf dem Laufenden halten.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




22.12.2009

Frohe Weihnachten!

Liebe Skisportfreunde, liebe Besucher, Fans, Sponsoren und Gönner. Euch allen wünsche ich von Herzen frohe und besinnliche Weihnachten. Vielen Dank für die Unterstützung und das Interresse an meiner Person. Die Weihnachtstage benutze ich natürlich auch um mit meiner Familie das heilige Fest zu feiern. Werde aber ganz sicher weiter und intensiv trainieren. Der nächste Renneinsatz ist bereits am nächsten Sonntag in Malbun. Da werde ich im Riesenslalom Revanche nehmen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




19.12.2009

Start nicht optimal!

Rennen Nr. 1 verhauen, Rennen Nr. 2 nicht schlecht. Die Ränge 6 + 3 resultierten heute. Damit bin ich eindeutig nicht zufrieden. Im ersten Rennen unterliefen mir zu viele Fehler auf meiner verhaltenen Fahrt. Mein Ego war angekratzt und so wollte ich im zweiten Rennen zeigen, wer der Chef am Berg ist. Doch heute waren die Liechtensteiner die Bossen. Nächsten Sonntag fahre ich ins Ländle und da werden die Karten neu gemischt. Eins musste ich heute erfahren; ich bin nicht mehr Jäger, sondern der Gejagte. Mit dem halbwegs gelungenen Start bin ich doch zuversichtlich für die nächsten Aufgaben. So jetzt gehe ich ins Bett, denn Morgen ist Riesenslalom-Training.
Die Fotos sind in der Galerie und die Rangliste unter Saison.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




18.12.2009

Hattrick im Visier

Morgen Samstag steige ich in die Rennsaison 09/10. Am Flumserberg finden die ersten zwei Rennen des SSW-Raiffeisen-Cup statt. Die letzten beiden Jahr konnte ich die Eröffnungsrennen jeweils gewinnen und am Abend stolz das Leadertrickot tragen. Genau das habe ich morgen auch vor und will so einen Hattrick erzielen. Obwohl im Slalom immer ein Restrisiko des Ausscheidens besteht, fühle ich mich sicher im Stangenwald. Ich werde die Sache locker angehen, aber es sollen mir zwei gute Rennen gelingen. An der Motivation fehlt es nicht, denn die Vorbereitung stimmt und ich kann ziemlich unbeschwert starten.
Die Resultate und Fotos sind am Abend auf der Page zu sehen. Und wenn Ihr mir alle die Daumen drückt, kann ja nichts schiefgehen. ;-)
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




14.12.2009

Jetzt gehts los!

Am nächsten Samstag beginnt für mich die Rennsaison. Mit zwei Slalomrennen starten wir den SSW-Raiffeisencup am Flumserberg. Eigentlich bin froh geht es los. Dann weiss ich für was ich die ganze Zeit trainiere und hoffe auf eine gute Standortbestimmung. Fühlen tue ich mich gut und am Samstag hoffe ich den Turbo zünden zu können. Auch wenn die letzten Trainings schwierig waren, oder gerade deswegen, bin ich guten Mutes. Die letzten beiden Jahre konnte ich beide Auftaktrennen gewinnen. Das will ich auch am Samstag schaffen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




09.12.2009

Slalom-Training

Weil am 19.12. die ersten zwei Rennen in Form von Slaloms sind, intensivieren wir momentan das Slalomtraining. Wobei es zur Zeit wahrscheinlich auch schwierig wäre Riesen zu trainieren. Heute waren gerade mal 2 Pisten gut befahrbar. Skiteams aus der halben Ostschweiz und Liechtenstein waren heute am Flumserberg am trainieren. Gestern war am Morgen leider kein Trainig möglich, doch benutzte ich die Gelegenheit das erste Mal mit meinen SuperG-Latten ein paar schöne Kurven in den Schnee zu zaubern. Das Glücksgefühl war extrem hoch. Diese schnellen weiten Bögen liebe ich halt. Am Wochenende soll es kräftig schneien, so sind unsere Pisten danach gesichert und wir können weiterhin vollgas geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




06.12.2009

Ein schönes Gefühl!

Ein schönes Gefühl war es schon an diesem Wochenende wieder "Zuhause" trainieren zu können. Nach dem es Freitag und Samstag noch ums Einfahren ging, so konnten wir uns heute im Stangenwald austoben. Auch wenn die Pisten noch etwas ruppig sind, konnten wir recht gut trainieren. Anschliessend genoss ich mit em Dädi noch ein paar Fahrten.
Dank dem Feiertag am Dienstag komme ich zu einem zusätzlichen Trainingstag. Hoffentlich spielt das Wetter mit, so dass ich mich richtig in Schwung bringen kann. Die ersten Rennen sind schon das übernächste Wochenende.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




04.12.2009

Es geht los!

Heute Nachmittag beginnt für mich der Winter so richtig. Ab sofort können wir am Flumserberg trainieren. Ich freue mich riesig und fühle mich auch dementsprechend super. Auch deshalb, weil mich die Familie seit dem Frühling nicht mehr skifahren gesehen hat und ich seither doch Fortschritte erziehlt habe.
Jetzt werden sicher dann auch wieder laufend Fotos vom Training zu sehen sein.
Also nix wie los, an Flumserberg.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




29.11.2009

Sportlerehrung in Wollerau

Heute durfte ich in Wollerau an der Sportlerehrung teilnehmen. Anlässlich des Weihnachtsmarktes wurden junge Nachwuchsportler, Betreuer und ein Verein geehrt. Nebst einem Geschenk, freute ich mich mit meinem Kollegen Lars vor so vielen Zuschauer zu stehen und unsere erbrachten Leistungen anzuhöhren.
Doch eigentlich wäre ich lieber am trainieren, muss aber vernünftigerweise froh sein in keine Skischuhe schlüpfen zu müssen. Meine Fersen schmerzen zwar immer noch, ich bin aber froh am Mittwoch beim Skischuhfitting die Druckstellen am Skischuh behoben zu haben. Jetzt hoffe ich auf Frau Holle und so viel Schnee, dass wir schnellstmöglich am Flumserberg das Schneetraining aufnehmen können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




19.11.2009

Tolle News

Als Erstens möchte ich mich einmal bei allen regelmässigen Besucher meiner Webseite bedanken. Wie ihr seht, läuft ja fast immer etwas. So soll es auch in nächster Zeit bleiben.
Dieses Wochenende gehen wir halt wieder auf den kaunertaler Gletscher. Eigentlich egal, hauptsache trainieren.
Dann, sind die neuen Fotos bereits in der Galerie ersichtlich. Ich muss schon selber sagen, sie sind total gelungen und gefallen mir ausgezeichnet. Klar möchte ich auf der Piste noch besser aussehen, doch das werden wir bald sehen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Alessandra Meier vom Fotoshop in Wollerau.

 

mehr...




16.11.2009

Freies Wochenende!

Das lezte Wochenende stand im Zeichen der Erholung!! Nein, Spass bei Seite. Leider ist es viel zu warm um momentan in der Nähe zu trainieren. So wird es kommen, dass wir weiterhin auf den Gletscher müssen, um zu skifahren.
Letzte Woche war ich noch bei der Fotografin und hoffe Euch noch diese Woche mit neuen Bilder überraschen zu können. Selber bin ich total gespannt und ihr hoffentlich auch.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




09.11.2009

Bin dabei!

Am Freitag standen Riesenslalom-Zeitläufe auf dem Programm. Voll motiviert ging ich zu Werke und es gelangen mir ganz passable Fahrten. Mit den Startzeiten bin ich sehr zufrieden und mit den Endzeiten eigentlich auch. Am Samstagmorgen das gleiche Spiel, doch mit meiner Leistung bin ich ganz gar nicht happy gewesen. Nach dem Mittagessen schnallten wir die Slalomski an und konnten uns im Stangenwald austoben. Der Sonntag stand im Zeichen der Slalomzeitläufe und da konnte ich mit der Spitze mithalten. Die neuen Ski passen ausgezeichnet und auch mit der Technik bin ich sehr zufrieden. Jetzt hoffe ich, dass wir am Wochenende am Flumserberg trainieren können.

 

mehr...




05.11.2009

Ab ins Kauni...

....geht es heute Nachmittag. Es steht bereits der 8. Schneekurs auf dem Programm. Mit dabei sind die neuen Stöckli-Slalomski. Ich freue mich riesig, denn es wird eine erste interne Standortbestimmung geben. Zeitläufe in beiden Disziplinen sind angekündigt. Es sind auch alle Kader mit dabei. Obwohl ich zur Zeit an einer Achilessehnen-Entzündung leide, werde ich mein Allerbestes geben. Vollgas Vollgas Vollgas. Wie es mir dabei ergangen ist, werdet Ihr wieder hier lesen können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




27.10.2009

7.Block / Sponsoring

Letzte Woche war es richtig toll zum Trainieren. Im Kaunertal herrschten gute Verhältnisse und so konnten wir sehr effizient skifahren. Auch konnten wir im Riesenslalom die ersten Zeitläufe absolvieren. Nicht zufrieden war ich mit meiner Leistung und den erzielten Zeiten. Allgemein bekundet mir diese Disziplin noch etwas Kummer, hingegen im Slalom läufts nach Wunsch.
Neu, habe ich eine Sponsoringseite mit entsprechendem Dossier. Schaut doch mal rein und wer weiss, vielleicht fühlt sich der Eine oder Andere angesprochen und möchte einen jungen Sportler, gemeint bin natürlich ich, finanziell unterstützen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




18.10.2009

Viel Schnee

Nach dem es im Kaunertal in den letzten Tagen über einen Meter Neuschnee gegeben hat, waren wir grundsätzlich froh überhaupt skifahren gehen zu können. Doch bei unserem Outdoorsport sind wir halt extrem wetterabhängig und so hatten wir weiche Pisten. Vorher zuwenig und jetzt zuviel von der weissen Pracht. Doch machten wir das beste aus der Situation und trainierten weiter fleissig Technik mit Einführung Automation. Montag und Dienstag besuche ich kurz die Schule und verschwinde dann wieder ins Kaunertal. Der Trainer möchte die guten Bedingungen ausnützen und schob kurzfristig einen Trainingsblock ein. Danke an die Schulleitung und die Lehrerin für die Unterstützung.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




15.10.2009

Kaunertal

Das sind doch wunderbare Wetterverhältnisse. Jedenfalls für uns Skifahrer. Gestern sind wir Richtung Kaunertal losgefahren, der nächste Kurs steht an. Bis zu einem Meter Schnee soll es gegeben haben, wir werden sehen. In diesem Kurs soll es zum ersten Mal wieder in die Stangen gehen. Da bin ich richtig heiss und will mein Gelerntes umsetzen. Wie es mir dabei ergangen ist, könnt Ihr schon bald lesen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




07.10.2009

Super-Tag

Heute genoss ich einen besonderen "Trainingstag". Da die Wetterprognosen so Super waren, entschieden wir uns für die schon lange mal geplante Wanderung auf den Spitzmeilen. So machte sich Dädi, Norina und ich um halb Neun ab Maschgenkamm auf den Weg. Mit rund 5-6 Stunden Marschzeit rechneten wir. Über den Wissmilen standen dann auch die ersten Kletterpartien an. Und vor dem Spitzmeilen, so kurz vor dem Ziel, errachteten wir es als zu gefährlich auf den Gipfel zu steigen. Nach einem kurzen Halt und einer kleinen Erfrischung in der Spitmeilenhütte marschierten wir recht zügig Richtung Maschgenkamm.

 

mehr...




05.10.2009

Sölden

Letzte Woche durften wir in Sölden trainieren. Momentan ist die Situation auf den Gletschern nicht befriedigend. Es ist zu warm und es gibt fast keine Niederschläge. Doch war es in Sölden am frühen Morgen bitterkalt und vorallem sehr eisig zum skifahren. Im Riesenslalom kämpfe ich immer noch mit meinen Fehler, doch bin ich zuversichtlich, dass wir das noch rechtzeitig hinkriegen. Im Slalom dagegen, läuft es mir recht gut. Die Technikkurse sind jetzt dann bald abgeschlossen und so freue ich mich auf den Stangenwald. Und sollte das Wetter dann mal umschlagen, können wir wieder im Kaunertal trainieren. Eigentlich spielt es keine Rolle wo, sondern Hauptsache wir können trainieren.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




24.09.2009

Herbstferien

Jupii, es stehen drei Wochen Herbstferien vor mir. Davon sind 10 Tage auf dem Schnee geplant. Nach den ersten zufriedenstellenden Schwüngen freue ich mich natürlich schon wider unheimlich auf's skifahren. Erst recht, wenn wir wider ins Kaunertal gehen können. Dazwischen werde ich es ein wenig gemütlicher nehmen und hoffe noch ein paar sonnige Herbstage zu geniessen.
In den Herbstferien werden wir die Homepage noch aktualisieren und die neuen zwar noch provisorischen Renndaten eingeben.
Allen, die in den Genuss von Ferien kommen, wünsche ich eine schöne und erholsame Zeit.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




14.09.2009

Swiss Olympic Talent Card

Am Freitag staunte ich nicht schlecht, als ich den Brief von Swiss Olympic öffnete. Schon etwas überrascht, erhielt ich die Talents Card. Was diese Bedeutet steht am Ende des Artikels.
Das letzte Wochenende konnten wir auf dem Stilfserjoch verbringen. Bei nicht allerbesten Verhältnissen wurde wieder verbissen an der Technik gefeilt. Mit etwas Anfangsschwierigkeiten ging es mir aber von Stunde zu Stunde besser. Auch merkte ich die Verbesserungen an meinen Skischuhen und so konnte ich von einem sehr positiven Wochenende berichten.

 

mehr...




09.09.2009

Es geht wieder los...

...und ich freue mich, wie auf das Christkind. Ob ihr es glaubt oder nicht, ob es September ist oder Dezember. Endlich kann ich wieder auf die Skis. Am Freitag geht die Reise Richtung Stilfserjoch, wo wir Samstag und Sonntag technisch geschult werden. Ich brenne richtig darauf schöne Kurven in den Schnee zu ziehen. Wie es mir dabei ergangen ist, werde ich berichten.

Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




31.08.2009

Skischuhfitting

nach turbulenten Tagen finde ich wider einmal Zeit um einen Eintrag zu schreiben. Am letzten Samstag war ich in Buochs beim Skischuhdoktor. Nachdem im letzten Winter meine Skischuhe oder meine Füsse nicht optimal gepasst haben, durfte ich zu Herrn Rieble. Er machte eine genaue Fussanalyse und passte den Skischuh genau meinen Füssen an. Ich mit meinen knicksenk Füssen hätte normal keine Chance eine vernünftige Kurve hinzukriegen, meinte der "Doktor". Umso erlöster bin ich nach diesem Besuch.

 

mehr...




05.08.2009

Kondi-Woche am Berg

Wie von unserem Trainer Thömi angekündigt, absolvieren wir momentan eine happige Kondiwoche am Flumserberg. Am Montag bewiesen wir unser Leistungsvermögen am Swissski-Test. Gestern stand Schnellkraft und Koordination auf dem Porgramm, mit einem kurzen ( 700 hm) und intensiven Abschluss. Es hiess die Bikes nehmen und möglichst schnell zum Pordkamm. Heute dann die Krönung. Eine Biketour mit 2600 hm verteilt auf den ganzen Tag. Kleinberg - Palfries - Tannenheim. Geschafft bin ich nun und freue mich auf die nächsten Aufgaben.

 

mehr...




27.07.2009

Sommerferien

Fast ein Monat ist es her, als ich den letzten Eintrag schrieb. Nun, in Kroatien hatte ich ganz einfach keine Lust und Zeit. Aber der Reihe nach. Im Anschluss an den Stöckli-Bike-Marathon liessen wir in der Schule die fünfte Klasse ausklingen. Es war ein schwieriges intensives Schuljahr für mich. Leider kann ich mit dem Zeugniss nicht so brillieren, doch das soll sich wieder ändern.

 

mehr...




30.06.2009

Stöckli Bike-Marathon

Als sportliches Familien-Highlight dieses Sommers hat uns Dädi alle beim Stöckli Bike-Marathon angemeldet. Nicht ganz ohne, waren doch 46 km und 1300 hm ausgeschrieben. Das Ganze ohne Zeit. Es gab keine Zeitmessung und keine Rangliste. Das war auch gut so. Bei schönstem Wetter und mit einigen Trainingskilometer ging es schon frühmorgens Richtung Napfgebiet. Um acht Uhr wollten wir gemeinsam mit Esthi und Ruedi starten. Schon beim ersten happigen Aufstieg überholten uns sämtlicht Weltcupfahrer und Fahrerinnen. Was ja auch gut so ist, denn sie mussten im Ziel eine Menge Autogramme schreiben.

 

mehr...




19.06.2009

Grosser Mythen

Am letzten Sonntag machten wir etwas, das wir schon lange wollten. Nähmlich auf den grossen Mythen wandern. Bereits um 6 Uhr hiess es Tagwache und frühstücken. Um 7 Uhr 15 marschierten wir im Brunni los. Die ersten Berggänger sind uns bereits um diese Zeit entgegengekommen! In 1 1/2 Stunden haben wir die 750 Höhenmeter bewältigt und genossen die fabelhafte Aussicht (siehe in der Galerie unter Sommertraining). Es war eine mal etwas andere Trainingseinheit mit einer Portion Adrenalin und einem unglaublichen Glücksgefühl.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




06.06.2009

Sportlerehrung SSW

Am Freitag wurden wir anlässlich der DV in Vilters geehrt. Ich durfte für meinen zweiten Rang in der Gesamtwertung des SSW-Raiffeisencups einen schönen Pokal entgegennehmen. Anschliessend hiess es Marsch und Abfahrt ins Kauni. Der 3.Schneekurs steht auf dem Programm. Diesmal mit den kurzen Ski und bei schlechtem Wetter. Doch das macht nichts, denn wir haben mächtig den Plausch. Schade eigentlich, dass wir erst im September wider skifahren gehen, doch das ist sicher gut so, dann sind wir gut trainiert und giggerig auf den Schnee.

Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




01.06.2009

Toller Kurs 2

Pfingsten auf dem Schnee, für einige unvorstellbar, doch für mich mittlerweile normal. Der ganze JO-Haufen inkl. Förderkader machte sich am Freitag in Richtung Kaunertal. Am Samstag stand Technik auf dem Programm. Nach dem Skilaufen Kondi wie immer. Am Sonntag hiess es um 05:30 Tagwache, denn um 7 Uhr begann das Training. Hüftknick und Oberkörperstabilisation hiessen die Zauberworte.

 

mehr...




29.05.2009

2.Schneekurs

Meine sieben Sachen sind schon wieder gepackt. Heute gehts Richtung Kaunertal, wo wir den zweiten Schneekurs absolvieren. Auch wenn ich meine Gspändli unter der Woche im Konditraining sehe, freue ich mich auf sie. Ist es doch jedesmal etwas Spezielles mit ihnen zusammen zusein. Jedenfalls freue ich mich darauf, ebenso auf die Trainer.
Nach dem es beim ersten Kurs super gegangen war, bin ich richtig giggerig auf's skifahren und möchte es wieder besonders gut machen. Schon toll wenn das Material stimmt und ich nicht experimentieren muss, jedenfalls zur Zeit nicht.
Neu, habe ich unter der Galerie Fotos vom Sommertraining 09 aufgeschaltet.
Euch wünsche ich schöne Pfingsten.

Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.05.2009

Erster Schneekurs absolviert

Heute Nachmittag kamen wir vom ersten Schneekurs mit der neuen Gruppe zurück. Alle gesund und munter. Während es am Freitag noch geschneit hatte, war es die letzten zwei Tag wunderprächtig. Wie im voraus verkündet, übten wir fleissig an der Technik ( anpassen an die vorherschenden Verhältnisse). Am Samstag auch bereits mit Videoanalyse und am Sonntag ein Parcours auf der Wellen-Mulden-Piste. Ich kann durchwegs zufrieden sein. Mein Gefühl auf den Ski war sehr gut. Sehr gut auch, weil ich immer noch mit dem gleichen Material unterwegs bin. Da hatten andere wesentlich mehr Mühe.

 

mehr...




12.05.2009

Endlich....

... ist es wider so weit. Nach dem der erste Schneekurs um eine Woche verschoben wurde, stehe ich jetzt unmittelbar davor. Ob ihr es glaubt oder nicht, ich freue mich riesig. Die neue Gruppe, die neuen Ski, die neue Saison und der hoffentlich neue Spirit lassen mich mächtig vorfreuen. Am Donnerstag reisen wir im Kaunertal an und werden drei Tage Technik trainieren.
Nächste Woche soll auch das Konditraining wider beginnen. Von mir aus kann es ruhig losgehen. Nachdem ich meine Wintermüdigkeit nun ganz losgeworden bin, fühle ich mich recht fit.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




01.05.2009

Neue Saison begann heute!

Heute am 1.Mai hat für mich offiziell die neue Saison angefangen. Am Donnerstagabend durften wir die neuen Verträge unterzeichnen. In Vilters wurde im Rahmen eines Eltern- Info-Abends die Vertragsunterzeichnung abgehalten. Auch wenn es für mich die eine oder andere Überraschung gab, freue ich mich sehr auf das Team.
Schon nächste Woche starten wir mit dem ersten dreitägigen Schneekurs im Kaunertal.

 

mehr...




24.04.2009

Leistungskader

Nun ist es offiziell. Die nächste Saison nimm ich im Leistungskader in Angriff. Das freut mich sehr, dass ich mich im ersten Jahr wesentlich verbessern konnte und die Verantwortlichen meinen Einsatz zu schätzen wissen. Ich bin sicher die Trainer weiterhin fordern zu können und freue mich auf das neue Team.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




17.04.2009

Saison-Bilanz

Eigentlich bin ich mit der vergangenen Saison recht gut zufrieden. Das erste Jahr im Regionalverband und das viele Konditraining zahlten sich Anfangs Saison aus. Mit über 100 Schneetagen und 30 Rennen bin ich sehr viel Ski gefahren. Mit 5 Podestplätzen und 7 Topten-Klassierungen sind die Rennergebnisse ok. Der 2. Gesamtrang am SSW-Raiffeisen-Cup macht mich sehr stolz. Im Slalom fuhr ich die erste Saison auf den grossen Stangen. Da sind grosse Fortschritte erzielt worden, doch ein Podestplatz fehlt da noch.

 

mehr...




13.04.2009

Was für ein Tag!!!!!

Das letzte Rennen war für mich der Hammer. Im gleichen Rennen ist der aktuelle Riesenslalom-Weltmeister, ein mehrfacher Schweizermeister, ein aktueller Europacup-Sieger und andere Weltcupfahrer am Start. Namentlich Carlo Janka, Tobias Grünenfelder, Patrick Küng, Sandro Viletta und viele mehr.
Für mich ging es in erster Linie um einen versöhnlichen Abschluss im Riesenslalom. Mit dem Rennen und dem 2. Rang konnte ich zufrieden sein. Ja ich denke, dass ich sogar sehr zufrieden bin, denn der Rückstand auf den Weltmeister beträgt nur 3,5 Sekunden !!!!!!!!

 

mehr...




10.04.2009

Highlight zum Abschluss!

Am Ostermontag bestreite ich bekanntlich das letzte Rennen der Saison. Auf dem Pizol findet die Verbandsmeisterschaft statt. Zugleich ist es das Gedenk-Rennen für Ursin Schmed. Einer der hoffnungsvollsten Nachwuchsskifahrer verstarb im vergangenen Juni im Kaunertal. Am Start soll, laut Aussagen von meinem Trainer, unter anderem Carlo Janka, Tobias Grünenfelder und Patrick Küng sein. Wau, da freue ich mich riesig und bin gespannt zugleich. Denn, wann hat mann schon die Chance als elfjähriger gegen bestandene Weltcupfahrer anzutreten.

 

mehr...




02.04.2009

Sichtungskurs beendet !

Bei herrlichem Wetter, angenehmen Temperaturen und guten Schneeverhältnissen konnten wir den Sichtungskurs absolvieren. Ich erwischte eine gute Gruppe und einen coolen Trainer (Patrick Pfiffner). Die ersten zwei Tage übten wir für die Prüfung. Disziplinen wie freies Hangabschwingen, Wellen-Mulden fahren, Skicross und Einbeinskifahren auf Zeit. Es war lustig und sehr lehrreich. Ich hoffe die Trainer von meinen Fähigkeiten überzeugt zu haben. Das Ganze ergibt eine Rangliste nach Punkten und wird mitentscheidend sein, in welchem Kader ich die nächste Saison bin.

 

mehr...




29.03.2009

Knapp gewonnen!

Aber nur das Duell gegen Dädi. Am Clubrennen der JO konnte ich nicht reüssieren. Obwohl ich ein sehr gutes Gefühl hatte und es auch rein optisch in Ordnung war, reichte es nur für Rang 5. Eine leise Enttäuschung machte sich schon bemerkbar. Lag es am Servicemann? Gegen den hatte ich eine Wette laufen. Pro Sekunde, die ich schneller sein sollte als er, gibt es ein Fünfliber. Meine genaue Zeit weiss ich noch nicht, doch wenn, dann gibt es nur ein Geldstück. Somit verlor ich auch die Gelegenheit den Blauen von Guido einzustecken. Er offerierte mir bei einem Vorsprung von 4 Sek. diesen Geldschein.
Die nächsten drei Tage absolviere ich den Sichtungskurs. Da werde ich widerum alles geben, um mich für ein höheres Kader zu empfehlen.
Ich werde davon berichten und die coolen Bilder von gestern sind unter der Galerie Rennen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




26.03.2009

2. letzter Renneinsatz

Am Samstag findet das alljährliche Clubrennen statt. Weil dieses Jahr noch so viel Schnee liegt (und es gibt ja immer wider), wird das Rennen auf unserer Rennpiste ausgetragen, oder besser gesagt auf meiner Lieblingspiste. Das Clubrennen konnte ich noch nie gewinnen. Letztes Jahr verlor ich unterwegs einen Ski und die anderen Jahre waren die Gegner einfach schneller. Doch dieses Jahr soll es anders sein. Der Sieg führt über mich, da bin ich mir sicher.
Die nächste Woche ist Montag bis Mittwoch der Sichtungskurs, wo wir Skitechnisch auf Herz und Nieren geprüft werden. Dann wird sich entscheiden in welchem Kader ich Unterschlupf finde.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




22.03.2009

Versöhnlicher Abschluss!

Heute fuhr ich das letzte von 25 Punkterennen. Ein Slalom in 2 Läufen am Pizol. Ich stand ja mächtig unter Druck. Einerseits hatte ich rechnerisch noch die Möglichkeit Gesamtsieger zu werden, andererseits war der Fanclub unheimlich gross. Meine Eltern, Norina, Opi und Götti kamen aus Klosters, Esthi und Ruedi aus dem Säuliamt. Da wollte ich schon eine gute Falle machen. Diese machte ich dann auch im ersten Lauf. Was für ein Befreiungsschlag. Nur 3 Sekunden Rückstand auf die Spitze und ein flüssiger Lauf waren Balsam auf meine Rennfahrerseele. Gut gestärkt und topmotiviert nahm ich den 2. Lauf in Angriff. Zu verlieren hatte ich eh nichts und zum gewinnen brauchte es enormes Können und Glück.

 

mehr...




19.03.2009

Letztes Punkterennen!

Am Sonntag findet das letzte Punkterennen statt. Im Rahmen der SSW-Rennserie findet im Pizol ein Slalom statt. Auch wenn die letzten Rennen nicht sehr verheissungsvoll verliefen, kann ich rein rechnerisch immer noch Gesamtsieger werden. Dazu müsste der Führende nicht besser als Vierter werden und ich muss so oder so gewinnen. Was heisst jetzt das für mich? Ganz klar, es gibt nur eins und das wird Vollgas sein. Letzte Woche liess ich mir den Rücken und die Wirbel richten, so dass ich wieder gelöst bin und gut trainieren kann.

 

mehr...




13.03.2009

Rennfreies Wochenende!!!

An diesem Wochenende stehen für mich das erste Mal seit dem 28.Dezember keine Rennen an. Schon am Mittwoch ist das Training dem Wetter zum Opfer gefallen. So konnte ich die andere Seite meines Lebens geniessen und durfte mit Kollegen abmachen. Auch wenn es für mich ungewohnt war, genoss ich auch diese Momente. Ich hoffe am Wochenende Slalom trainieren zu können, um am nächsten Wochenende nochmals voll angreifen zu können. Dananch neigt sich die Renn-Saison langsam dem Ende zu. Trainiert wird jedenfalls bis Ostermontag.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




08.03.2009

Chance verpasst!

Für die Rennen heute habe ich mir besonders viel vorgenommen. Ein Combirace (etwas zw. Riesenslalom und SuperG) stand am Heinzenberg auf dem Programm. Bei herrlichem Wetter fuhr Dädi und ich topmotiviert (und viel zu früh) ins Bündnerland. Ideale Rennbedingungen fanden wir vor. Ein Rennen geradezu auf mich zugeschnitten. Nach dem Besichtigen war ich richtig heiss auf das Rennen. Das Teilnehmerfeld konnte sich sehen lassen und so sollte alles für mich sprechen, hier gute Punkte und viel Selbstvertrauen einfahren zu können....

 

mehr...




07.03.2009

Eins auf den Deckel gekriegt!

Wenn ich eine Piste nicht gern habe, dann war es diese Heute. Eng und mit vielen Schlägen bespickt, das liebe ich überhaupt nicht. Das erste Rennen verlief dann auch dementsprechend und ich kassierte 8 Sek. auf den Schnellsten. Am Nachmittag kamen Omi und Opi schauen und da musste ich mich in das Füdli kneifen. So konnte ich mich dann auch besser an die schwierigen Verhältnisse einstellen und so war der Rückstand auf die Spitze einiges weniger.
Die Hoffnung stirbt zuletzt und morgen bin ich am Heinzenberg am Start und werde wider mein Bestes geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




04.03.2009

Gut trainiert!

Heute konnte ich bei besten Bedingungen trainieren. Bei strahlendem Sonnenschein und griffigen Pisten standen wir seit 8 Uhr auf der Piste. Montag und Dienstag feilten wir an den technischen Elementen, die ich heute in rennmässige Trainingsläufe umsetzen konnte. Es ist zwar noch nicht alles Gold was glänzt, doch habe ich ein gutes Gefühl. Die nächsten zwei Tage habe ich frei, so dass ich bei den FIS-Rennen der Männer am Flumserberg zuschauen kann. Der Wetterbericht meint es zwar nicht sehr gut , doch schaun mer mal. Die Fotos von heute sind unter Spezialtraining aufgeschaltet.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 

mehr...




01.03.2009

Slalomresultat

Heute hiess es Treffpunkt 07 15 Uhr in Malbun. Antreten zum Interregions-Ost-Slalom. Nach einer guten, aber kurzen Nacht war ich schon mächtig an den Start gehen zu können. Das Ziel war ganz klar, das Gelernte in das Rennen umsetzen zu können. Einfacher gesagt als getan. Mein Selbstvertrauen war nach meinem gestrigen Sturz ziemlich angekratzt. Doch wollte ich meine Fortschritte im Slalom unter Beweis stellen. Der erste Lauf gelang mir recht flüssig und so konnte ich auch Zufrieden sein. Der zweite Lauf lud so richtig zum "Gas geh" ein. Leider gelang es mir nicht wie gewünscht die Ski laufen zu lassen. Doch in beiden Runs verlor ich auf den Schnellsten 10 Sekunden. Heute war ich zudem der Beste meines Jahrganges (ich war auch der Einzige am Start!!!!).
Nun gehe ich die zweite Woche meiner Sportferien, die ganz im Zeichen der technischen Schulung steht.
Euch allen Danke ich an dieser Stelle für das Interresse meiner Person und wünsche Euch eine gute Woche.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




28.02.2009

Kurzeinsatz!

Heute hatte ich in Malbun bei hervorragenden Bedingungen einen Riesenslalom zu bewältigen. Doch mein Einsatz dauerte nur etwa 25 Sekunden, dann war der Steilhang Sieger über mich. Es knallte mich förmlich auf die Piste, vor den Augen meiner Familie. Nach einem zweistündigen Schlaf geht es mir gottseidank wider gut, so dass ich fast keine Beschwerden mehr habe. Morgen werde ich im Slalom wider angreiffen und mit einer Portion Wut im Bauch starten. Heute fühlte ich mich so richtig gut und wollte das Gelernte in ein gutes Resultat umsetzen. Irgendwann wird das Glück hoffentlich zurückkehren. So oder so werde ich die nächste Woche wider alles im Training geben.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




27.02.2009

Gut im Schuss!

Die erste Trainingswoche neigt sich bald dem Ende. Nach meiner schwachen Leistung in den letzten Rennen, hatten die Trainer mächtig viel zu tun, mit mir. Montag und Dienstag trainierten wir Riesenslalom. Obwohl es durch den vielen Neuschnee extrem weich war, verliefen die Trainings zufriedenstellend. Gerade weil es viel Schnee hatte, war gefühlvolles skifahren gefragt und ich musste die technischen Elemente weider automatisieren. Mittwoch und Donnerstagmorgen war Slalom auf dem Programm. Die Trainer richteten das Programm auf meine Schwachstellen aus. Und ich muss schon sagen, dass es mir sehr gut getan hat und ich im Slalom immer besser in Schuss komme.

 

mehr...




22.02.2009

Schlappe eingefahren!

Beim heutigen Ausscheidungsrennen des GP Migros in Savognin bin ich ausser Rand und Band. Als 13. mit fast 4 sek. Rückstand ist das wie eine schallende Ohrfeige. Und dies zu Recht. Momentan kriege ich die Kurve einfach nicht!!!!!
Doch ich werde weiter an mir arbeiten, so schnell gebe ich nicht auf. Zumal ich jetzt zwei Wochen Zeit habe, um den Rank wider zu finden.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




20.02.2009

GP Migros

Am Sonntag findet in Savognin das Ausscheidungsrennen GP Migros statt. Aufgrund des Teilnehmerfeldes traue ich mir durchaus eine Finalqulifikation zu. Das heisst, ich müsste einer der drei ersten Plätze meines Jahrganges belegen. Zum Ferienstart reisen wir auch schon am Samstag an (danke Dädi). Am Samstagnachmittag werde ich noch ein Hangabfahren machen und dann am Sonntag voll angreifen. Auch wenn der Final weit weg in Les Diablerets stattfindet, denke ich sollte mann die Chance packen, um beim grössten Kinderskirennen von Europa dabei sein zu können.
Im Anschluss an dieses Rennen geniesse ich eine Woche Ferien mit der ganzen Familie. Ich werde es nicht unterlassen die Trainings zu besuchen, um für den Rest der Saison noch einmal zuschlagen zu können.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




18.02.2009

Rennkalender

Nun habe ich meinen Rennkalender fixiert und die restlichen Rennen sind gebucht. Es freut mich, dass ich die IRO-Rennen in Malbun auch fahren darf. Obwohl mir beim Steilhang immer noch mulmig wird. Aber eben darum soll ich auch fahren. Am 7.+8.März mache ich das Bündnerland unsicher. Denn ich bin das erste Mal in Grüsch und am Heinzenberg am Start. Am Heinzenberg sind zwei Combi-Race-Rennen ausgeschrieben. Das sind rasante Jugend-SuperGs. Darauf freue ich mich besonders. Somit habe ich dann 25 Punkterennen. Apropo Punkte, die sollte ich noch etwas nach unten korrigieren, damit ich in Zukunft eine bessere Startnummer habe. Die Rennen sind unter SAISON eingetragen.
Bis bald Euer
Gian-Andrea

 




14.02.2009

Rang 4, dennoch nicht ganz zufrieden

Heute hatte ich grosses vor, doch es lief nicht ganz nach Wunsch. Bei herrlichem Winterwetter und einer überraschend guten Piste fasste ich mir ein Herz und wollte gewinnen. Auch wenn die Konkurrenz ziemlich stark war, freute ich mich auf den ausgesteckten Lauf meines Trainers. Nach der Besichtigung war ich doch immer noch voll Optimissmus. Ein super schöner Lauf erwartete uns Fahrer. Mit einer soliden Leistung war ich nach dem 1. Lauf auf Rang 5 mit 2 Sekunden Rückstand klassiert.

 

mehr...




13.02.2009

So wie Janka...

....möchte ich meine Rennen am Wochenende bestreiten. Mit dem SSW-Cup-Rennen Nr. 5 im Pizol starten wir zum zweitletzten Rennen dieser Serie. Als zweiter dieser Gesamtwertung will ich unbedingt "mein" rotes Trikot zurückerobern. Es wird schwierig, denn es sind aus dem Liechtenstein die besten des Jahrgangs 96 am Start. Für mich eher überraschend, doch das motiviert zusätzlich und ich will es ja machen wie Janka, der schnellste sein und zuoberst stehen.

 

mehr...




07.02.2009

SuperG geglückt !!!!

Heute startete ich an zwei Jugend-SuperG am Flumserberg. Im Rahmen der ZSV-Meisterschaft organisierte der SC Goldingen die Rennen am Flumserberg. Nach etlichen Verschiebungen konnte um 1230Uhr endlich gestartet werden. Im ersten Rennen verpasste ich den Sieg Einfahrt Steilhang. Dies trug mir ein minimer Rückstand von 15 Hundertsel ein.

 

mehr...




04.02.2009

Super Trainingswoche/1.SuperG

Diese Woche bin ich am Flumserberg in einer weiteren Trainingswoche. Bei super Wetter, super Bedingungen, super Trainer kann ich weiter an meiner Technik feilen. Abwechslungsweise trainieren wir Slalom und Riesenslalom. Daneben habe ich noch Hausaufgaben zu erledigen. An dieser Stelle einmal ein Dankeschön an meine Lehrerin und den Schulrat, sowie meine Eltern und Grosseltern, welche mich tatkräftig unterstützen.

 

mehr...




01.02.2009

Nicht ganz zufrieden

Leider konnte ich meinen Erwartungen nicht ganz gerecht werden. So musste ich die rote Startnummer heute abgeben. Doch das Positive ist, dass ich noch alle Chancen habe mir diesen Titel noch zu holen. Abgerechnet wird am 22.März. Die gute Ausgangslage schuf ich mir am Morgen. Mit einer für meine Verhältnisse ansprechende Leistung, schaffte ich es auf den guten 4. Rang.

 

mehr...




29.01.2009

Rote Startnummer

Am Sonntag stehen zwei Slaloms an. Diese Rennen gehöhren zur Serie des SSW-Raiffeisen-Cup. Die ersten zwei Rennen konnte ich überlegen gewinnen und führe das Zwischenklassement mit dem Punktemaximum an. Dies berechtigt mich mit der roten Leader-Startnummer an den Start zu gehen. Auch wenn ich im Slalom gegenüber meine 96er Kollegen noch etwas Rückstand habe, wird mich die rote Startnummer beflügeln.

 

mehr...




24.01.2009

Nur Rang 5...

erzielte ich beim heutigen Raiffeisen Kinderrennen. Nachdem ich gestern grippegeschwächt aus dem Schulskilager nach Hause kam, konnte ich Heute keine Stricke zerreissen. Nur mit halber Kraft ist gegen meine Konkurrenten (welche Heute stark fuhren) nichts zu machen. Jetzt werde ich schauen, dass ich schnell wieder "zwäg" werde und nächstes Wochenende mit Vollgas an die Rennen gehen kann.
Euer Gian-Andrea

 




18.01.2009

32. im IRO-Slalom

Mit diesem Resultat kann ich zufrieden sein. Auf den Besten verlor ich auf einem selektiven Parcours in beiden Läufen je 8 Sek. Das tönt zwar nach viel, ist es aber nicht, denn es sind 4 Jahre Altersunterschied!!!! Im Moment erziele ich in jedem Slalomlauf enormes Vertrauen. So dass ich mit dem 2. Lauf überhaupt nicht happy war. Ich wollte zuviel, konnte ich doch als 36. nach dem ersten Lauf entsprechend früher starten.

 

mehr...




17.01.2009

Zufrieden mit Rang 44

Wie schon mitgeteilt, standen heute zwei Riesen auf dem Programm. Diese Rennen gehören dem Interregionsstatus an. Nachdem mir der Einstand in Splügen völlig missriet und ich schwer an mir zweifelte, gaben diese zwei Rennen heute Aufschluss über meine derzeitige Form.

 

mehr...




16.01.2009

Heimvorteil ausnützen

An diesem Wochenende finden am Flumserberg Interregionsrennen statt. Da habe ich Heimvorteil und will meine Schlappe von Splügen auswetzen. Am Samstag stehen zwei Riesenslaloms und am Sonntag ein Slalom in zwei Läufen auf dem Programm. Wenn es mir gelingt nochmals zwei so gute Läufe ins Ziel zu bringen, kann ich meine gesteckten Ziele bestimmt erreichen und das ist eine Klassierung in der ersten Ranglistenhälfte. VOLLGAS werde ich geben und Ihr drückt mir die Daumen!
Euer Gian-Andrea

 

mehr...




11.01.2009

auch im Slalom Fuss gefasst

Nach meinen beiden Siegen vom Vortag und einer kleiner Feier mit Dädi ging ich total müde ins Bett. Um 6Uhr war Tagwache und um 7Uhr Abfahrt nach Malbun. Ehrlich gesagt war ich schon noch ziemlich müde. Doch das fantastische Winterwetter und die Lust auf mehr siegte. Voll motiviert ging ich an den Start. Die Chancen auf einen Spitzenplatz standen sehr gut, purzelten die Favoriten doch reihenweise raus.....leider auch ich. Mir blieb zum Glück in Form eines zweiten Rennens noch eine Chance um im Slalom auch wieder Fuss zu fassen. Gelang mir doch im ersten Rennen bis zum Ausscheiden eine zufriedenstellende und zuversichtliche Fahrt.

 

mehr...




10.01.2009

2 Rennen 2 Siege

Heute habe ich so richtig zugeschlagen und konnte beide Rennen gewinnen. So konnte ich meinem Dädi ein richtig schönes Geburtstagsgeschenk machen. Es war herrlich, ich hatte nach dieser genialen Trainingswoche ein supergutes Gefühl. So konnte ich es heute richtig "tschädere" lassen. So jetzt geh ich in das Bett, denn morgen will ich im Slalom nachdoppeln.
Gian-Andrea

 




09.01.2009

Volles Programm

An diesem Wochenende ist volles Programm angesagt. Am Samstag finden am Flumserberg die Rennen 1+2 des SSW-Raiffeisen-Cups statt. Es gilt 2 Riesenslaloms zu bewältigen. Da stehen meine Chancen sehr gut in die vordersten Ränge zu fahren und so meinem Dädi ein schönes Geburtstagsgeschenk zu machen.

 

mehr...




05.01.2009

Super Trainingstag

Heute durfte ich ein toller Trainingstag erleben. Am Morgen konnte ich mit meinem Cheftrainer Thömi Nadig im Seeben Riesenslalom trainieren. Auf einer perfekten Piste und einem anspruchsvoll gesteckten Lauf gewann ich grosses Selbstvertrauen. Es gelangen mir zum Teil sehr gute Fahrten.

 

mehr...




04.01.2009

Betriebstemperatur halbwegs erreicht

Das war ja grundsätzlich mein Ziel für das erste Nachtrennen in Splügen. Gut erholt vom Vortag und grausam motiviert ging es um 15 Uhr Richtung Splügen. Diesmal ohne Dädi, auf mich alleine gestellt. Nach einem kurzen aklimatisieren, fand ich mich beim einfahren gut zu Recht. Die Verhältnisse waren schon speziell. Die Piste in einem hervorragenden Zustand, agressiver Kunstschnee, -16°C, Nacht. Mit dem ersten Lauf konnte ich halbwegs zufrieden sein. Die vielen Übergänge habe ich gut gemeistert und im Flachen konnte ich lösen. Einzig im Steilen drifftete ich noch zuviel.

 

mehr...




02.01.2009

IRO-Premiere missglückt

Ihr könnt mir glauben, ich würde gerne etwas positives über mich schreiben, doch momentan klappt es nicht so recht. So konnte ich heute auf einer guten Piste keine positiven Akzente setzen. Mit dem ersten Rennen (das erste Rennen mit den grossen Kippstangen) war ich einigermassen zufrieden. Der zweite Lauf war flüssiger gesteckt und so meinte ich besser attakieren zu können. Doch das missriet gewaltig und ich verbremste meinen zweiten Einsatz am heutigen Tag.

 

mehr...




01.01.2009

Premiere

So, seid Ihr gut in das neue Jahr gestartet!? Morgen Freitag und Samstag erlebe ich eine Premiere. In Splügen darf ich zum ersten Interregio-Rennen starten. Es sind zwei Slaloms auf dem Programm. Am Samstag wird der Riesenslalom in Form eines Nachtrennens durchgeführt. Start des ersten Laufes ist um 17 Uhr!!!!

 

mehr...




30.12.2008

Prosit Neujahr

ich wünsche allen einen guten Rutsch, beste Gesundheit und Zufriedenheit im 2009. Mögen Eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen.
Euer Gian-Andrea

 

mehr...




28.12.2008

Missglückter Saisonstart

Leider konnte ich den Erwartungen nicht gerecht werden und das erste Rennen ging förmlich in die Hosen. Zuviel Respekt hatte ich vor dem berühmt berüchtigten eisig ruppigen Steilhang in Malbun. Zumal vor mier noch zwei Rennfahrerkollegen mit Verletzungen abtransportiert werden mussten und zahlreiche SSW- Kolleginnen und Kollegen schon im Steilhang ausschieden. So war ich froh, dass ich den ersten Lauf "heil" überstanden habe, auch wenn der Rückstand ziemlich gross war.

 

mehr...




26.12.2008

1.Saisonrennen

Am Sonntag starten wir in Malbun die Rennsaison 2008/2009. Es steht ein Riesenslalom mit 2 Läufen auf dem Programm. Das Rennen zählt zur liechtensteinischen Rennserie des Brillen-Federer-Cups. Das Resultat und die Rangliste wird am Sonntagabend auf meiner Website nachzuschauen sein. Jetzt hoffe ich, dass Ihr mir die Daumen drückt und ich ein tolles Resultat zum Saisonstart machen kann.

Bis bald
Euer Gian-Andrea

 




17.12.2008

Frohe Weihnachten

Schon bald ist Weihnachtszeit. Allen die mich beim ausführen meines Lieblingshobby unterstützen wünsche ich frohe Weihnachten. Eine schöne besinnliche Zeit bei Ihren Liebsten. An dieser Stelle noch ein spezieller Dank an meine Eltern, Trainer, Sponsoren und Fans.

 

mehr...




14.12.2008

Tolles Trainingsweekend

Für mich begann das Trainingsweekend schon am Freitagnachmittag. Wie schon berichtet durfte ich den Turnunterricht auf der Piste absolvieren. Wir trainierten in einer kleinen Gruppe Riesenslalom. So konnte ich mich ideal auf die bevorstehenden Zeitläufe vorbereiten.

 

mehr...




11.12.2008

weiterer Trainingstag

Ab sofort kann ich eine zusätzliche Trainingseinheit absolvieren. Am Freitagnachmittag darf ich den Turnunterricht auf die Piste verlegen. Der Dank gilt meiner Lehrerin Frau Reichmuth und Herr Steiner dem Schulleiter.

 

mehr...