NEWS

zur Übersicht

07.03.2010

Achterbahn der Gefühle!

Ob ihr es glaubt oder nicht, diese Woche erlebte ich eine wirklich turbulente Gefühlslage. Schlechte Rennen letztes Wochenende, gute Rennen am Mo + Di als Vorfahrer, brutal schlechte Nachricht meines erkrankten 4jährigen Cousins, gute Slalomtrainings, Absage der Rennen in Brigels und dann heute.... Ja heute. Die Vorgeschichte kennt ihr ja bereits aus vorangegangenen Berichten.
Extrem (überm....) stand ich heute am Start. Und wieder einmal ultra-nervös. Und zwar so nervös, dass ich nicht mehr wusste, was ich genau machen soll. Eigentlich einfach: mit möglichst wenig Aufwand, schnellstmöglich ins Ziel. Genau das umgekehrte praktizierte ich. Mit schmerzenden Oberschenkel und angesammelten 1.5 Sek. Rückstand stand ich ziemlich verlassen im Zielraum.

Die Schuld lag einzig und alleine bei mir. Mit diesem Rückstand noch Zweiter zu sein, ist nicht gerade was mann sich unter starker Konkurrenz vorstellt. Mein Dädi verstand es die richtigen Worte zu wählen und so konnte ich den zweiten Lauf sichtlich lockerer in Angriff nehmen. Zu verlieren hatte ich nichts mehr. Mit Laufbestzeit und einem guten Gefühl konnte ich den kleinen Pokal nach Hause nehmen und den Trost, dass es um 2 Punkte nicht zum Gesamtsieg gerreicht hat. Da reden wir von Rang und Sekunden, Sieg und Niederlagen, Freud und Leid... 

An dieser Stelle wünsche ich allen beste Gesundheit und eine rasche Heilung. Ganz besonders meinem Cousin Janis. Janis ich dänke vill a dich und wüsche dier ganz vill Chraft und zueversicht.

Bis bald Euer

Gian-Andrea