NEWS

zur Übersicht

03.03.2012

Nicht im Vollbesitz der Kräfte!

Heute Morgen wollte ich fast das Handtuch werfen. Nach einer fast schlaflosen Angina-Nacht musste ich mich schon überwinden, um ins Toggenburg zu fahren. Zum Glück war es nicht kalt und der Husten behinderte mich nicht so stark. Doch beim Rennen hatte ich stark Mühe mit schnaufen. Der erste Lauf gelang demnach nicht nach Wunsch und ich handelte mir einen grossen Rückstand ein, was Zwischenrang 7 bedeutet. Im Zweiten ging es dann wesentlich flotter und so konnte ich einige gute Schwünge zeigen. Im Grossen und Ganzen bin ich mit dem 5. Rang und meiner Leistung zufrieden. Das Rennen zählt zum SSW-Raiffeisen-Cup. Damit konnte ich meinen Vorsprung wieder etwas ausbauen.
Wenn es die Gesundheit erlaubt, möchte ich morgen am Flumserberg bei einem Herren-Fis-Rennen vorfahren.

Bis bald Euer

Gian-Andrea